Apfelgulasch - nicht vegetarisch und kein Gulasch

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jetzt ist es wieder soweit, nach Abarbeiten aller Apfelkuchen-, -muffin, -gelee, -kompott u.ä. -rezepte sind immer noch Äpfel da, die leider nicht lagerfähig sind. Wir haben also sowas wie eine "Apfelplage". Zum Glück gibt es da ja auch noch <b>Apfelgulasch</b> - herzhaft, lecker, schnell und preiswert für den Herbst.

Zutaten für 4 Mahlzeiten

  • Ca. 800 g Schweinegulasch
  • ca. 400 g eurer überschüssigen Äpfel (Sorte und Zustand egal, können auch schon schrumpeln)
  • getrockneter Beifuß und Majoran
  • Mehl
  • Bratfett
  • Salz, Pfeffer
  • evtl. Zucker oder Apfelessig zum Abschmecken
  • nach Geschmack 1/8 l Weißwein

So, nun kann's los gehen

Die Äpfel schälen, entkernen und je nach Größe vierteln oder achteln, das Gulasch mit dem Mehl bestäuben, salzen und im Bratfett schön scharf anbraten, angebratenes Fleisch mit warmem Wasser ablöschen bis es gut bedeckt ist, Äpfel dazu, mit reichlich Majoran und Beifuß, sowie etwas Pfeffer und Salz würzen.

Bei geschlossenem Deckel ca. 1 Stunde vor sich hinschmurgeln lassen, (Garprobe beim Fleisch entscheidet, die Äpfel zerkochen komplett zu Soße).

Mit Wein, Zucker, Apfelessig, Pfeffer und Salz abschmecken und fertig!

Wir mögen dazu Semmelknödel, aber Salzkartoffeln, Kartoffelstampf ... gehen auch, und natürlich einen schönen frischen z.B. Chicoréesalat.

Von
Eingestellt am

32 Kommentare


2
#1 donnawetta
30.10.12, 08:24
Keine Zwiebeln? Kochst du das Gulasch wirklich ohne oder hast du sie nur zu erwähnen vergessen? Ansonsten klingt das köstlich! Ich liebe fruchtige Saucen zu Fleisch und werde mir das Rezept mal merken.
2
#2 fReady
30.10.12, 10:05
Sehr origineller Rezeptname...
1
#3
30.10.12, 11:00
Ich stehe jetzt schon in den Startlöchern und auf zum Metzger!! Hört sich köstlich an, allerdings würde auch ich Zwiebeln mit anbraten und da Schwein manchmal sehr milde schmecken kann, würde ich persönlich auch noch durchwachsenen Räucherspeck zum Ganzen geben. Freue mich auf mein Kochfest, speziell da ich auch noch Semmelknödel dazu haben darf.....
#4
30.10.12, 12:01
Danke für das super Rezept. Auch ich habe noch Äpfel rum liegen, die sich sehr gut dafür eignen. Aber Zwiebeln würde ich auch dazu mit anbraten. Das gibt doch mehr Geschmack. Es sei denn, sie werden nicht vertragen. Bestimmt schmecken auch Spätzle dazu. Lecker.
#5
30.10.12, 12:25
@Knödelprinzessin: Bitte berichte mal, wie es mit deinen Abwandlungen geschmeckt hat!

Das Rezept macht mich neugierig :-)
#6
30.10.12, 13:32
Hmm, komisch, halte mich sonst auch immer an den Spruch meiner Oma: "Ein Zwiebelchen verderbet nix.", aber hier habe ich sie noch nie vermisst - die Zwiebel, nicht die Oma ;-). Sagt mal an, wie es euch geschmeckt hat!
3
#7 Oma_Duck
30.10.12, 13:58
Noch nie gehört, hört sich unverschämt lecker an! Habe zwar keine überschüssigen Äpfel, aber es geht sicher auch mit gekauften.
Als Beilage schwebt mir trockener Reis vor, nicht Kartoffeln oder Nudeln. Ein morgenländische Variante mit Curry- und Ingwerpulver - den Wohlgeschmack habe ich schon auf der Zunge *vorfreu*.
1
#8
30.10.12, 15:01
@Oma_Duck: Wow, das mit dem Ingwer ist genial, kann ich mir richtig gut vorstellen. Kommt an die nächste Ladung, denn noch sind Äpfel da. Würde dir gerne welche abgeben, aber gekauft geht natürlich auch.
1
#9
30.10.12, 15:22
Lecker, lecker ! Auch die Variationen :-)
Oft gibt es bei uns Schweinebraten mit geschmorten Äpfeln, ergibt eine herrliche Soße - das leicht süßliche ist aber nicht jedermanns Sache.
Verwertet werden so meist die letzten Äpfel, ca. 4-6 Wochen alt (warum faulen die eigentlich nicht ???), derer sich niemand mehr erbarmt, weil sie im letzten Demenz-Stadium vor sich hin schrumpeln.
@ kampfkatze : Hast vorgebeugt im Titel... gut überlegt ! ;-)))
1
#10
30.10.12, 15:43
Das hört sich absolut lecker an, denn Schweinefleisch und Äpfel passen sehr gut zusammen! Leider kann ich das nur für mich alleine machen, denn Göga und Kids werden das sehr wahrscheinlich nicht essen, nach dem Motto: "Was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht!"
#11
30.10.12, 18:01
@mops: Sag' ihnen einfach nicht was drin ist ;-). Die Äpfel zerkochen zur Unkenntlichkeit und wenn du kräftig würzt ... .
Nee, im Ernst, lass' es dir einfach alleine schmecken.
@ horizon: Frau lernt aus Erfahrung ;-), daher der Titel.
#12
31.10.12, 17:28
Das ist mal wieder super lecker. Ich liebe Fleischgerichte mit Äpfeln.
Ich würde aber auch unbedingt Zwiebeln( ich liebe Zwiebeln in jeder Form) mit dazugeben, und noch etwa Sahne oder Creme Fraice zum Schluß. Leider habe ich dies Jahr nicht einen Apfel ernten können, aber ein paar Straßen weiter stellen sie das Fallobst an die Straße und ich habe mir ein paar Äpfel mitgenommen.
3
#13
31.10.12, 22:13
Super Rezept, ich arbeite mich auch durch sämtliche Apfelrezepte, habe gerade Apfelmarmelade und Apfelpudding produziert, und noch ein Tipp, bitte nicht ZUM Gulasch essen, Kicher... 1 Liter Wasser mit 50 g Zucker, Vanillezucker u. 2 Esslöffel Zitronensaft zum Kochen bringen, 200 g Rundkornreis (für Milchreis) und 500 g geschnittene Äpfel dazugeben und 40 Minuten bei schwacher Hitze mit Deckel garen, zum Schluss 150 Gramm Creme fraiche unterrühren, LECKER!
1
#14
1.11.12, 07:38
@Hellalein:

...und wenn Du "DAS" jetzt noch unter Rezepte einstellst, brauch ich "faules Etwas" es nur noch abspeichern und muss nicht "abschreiben"...

Daaaanke!!!! :-D
1
#15 HPSpot
1.11.12, 07:38
Liest sich lecker, werde ich auch gleich probieren. Habe noch Gulaschfleisch eingefroren und Äpfel habe ich sowieso immer daheim. Ich versuche auch die Reis Variante mit Curry und Ingwer gebe aber dann zu dem Reis wenn er fertig ist, noch eine kleine Dose Mandarin Orangen dazu. So schmeckt uns der Reis wenn wir mal Abwechslung zum Traditionellen haben möchten auch sehr gut. Denke es könnte zu dem Apfelgulasch passen. Wenn nicht, war es halt ein Versuch :-))
#16
1.11.12, 09:36
Prima Rezept, vielen Dank. Das gibt es demnächst auch bei uns.

LG geniesserin
#17
1.11.12, 09:46
hört sich gut an .werde ich baldigst probieren aber auch mit einer zwiebel.
1
#18
1.11.12, 10:45
Kenne ich in etwas anders, nämlich Fleischreste mit Äpfel und Zwiebel (bei uns werden die Zwiebeln immer in den Mixer getan weil die Kids sie sonst verweigern) und dann mit Salz, Pfeffer, Piment, Lorbeer .... oder orientalisch ... oder ... abschmecken. Dazu (Quetsch)kartoffeln - einfach nur lecker Fleisch (oder auch Bratwurst) mit Äpfel!
#19 Gaikana
1.11.12, 14:28
Klasse Idee, probier ich demnächst aus. danke für die Anregung
#20
1.11.12, 14:57
DAs ist ein tolles Rezept.
#21
1.11.12, 20:35
Das Rezept und die Variationsvorschläge hören sich wirklich lecker an, ich habe den Tipp gleich gespeichert! Bei mir liegen gerade ein paar bei meiner besten Freundin geerntete ältere, schon leicht schrumpelige Äpfel herum, die meine Papageier und ich nicht schnell genug aufessen konnten. Das wird gleich morgen ausprobiert! Bin sehr gespannt, ob es so schmeckt, wie ich es mir vorstelle - mir läuft schon das Wasser im Munde zusammen!
1
#22
1.11.12, 23:24
Da ich wegen einer Darmkrankheit keine Zwiebel oder sonstige blähenden Sachen essen darf (sonst droht Krankenhaus) lebe ich seit ca.30 Jahren gut mit dem "Ersatz" Knoblauch!
Aber auch die Idee mit Ingwer ist supergut!
Das Rezept habe ich mit den o.g. Ersatzgütern nachgekocht und bin ganz begeistert !!
Man muss nicht unbedingt zu allem Zwiebel geben, auch mit frischen Kräutern wie Thymian, Beifuß, Majoran,Ingwer etc. schmeckt es sehr gut und sogar noch raffinierter.
Danke für das leckere Rezept!
#23
1.11.12, 23:25
Werd ich ausprobieren, hört sich gut an.
#24
2.11.12, 22:12
@tscharka: Hallo, Tscharka, guten Abend, ist schon passiert.... Bis demnäxt, liebe Grüße an alle FM-Nutzer
#25
4.11.12, 19:13
Bei uns gab es heute Apfelgulasch und es war richtig lecker.
Muss gestehen habe eine Zwiebel mitgeschmort und das Gulasch am Ende etwas abgebunden. Dazu gab es Semmelknödeln und geschmorter Chicoreesalat.
Das Apfelgulasch ist eine Bereicherung für unseren Speiseplan und wird sicher bald mal wider gekocht.
#26
4.11.12, 19:43
@tieger200300: das freut mich ja. und ...du musst nichts gestehen, wenn du abwandelst, mache ich doch selbst auch dauernd. verrätst du uns, wie geschmorter chicoreesalat geht? kenne ihn nur roh, oder halt geschmort mit schinken und holländischer sauce. sorry an alle perfektionisten, habe heute keine großbuchstaben ;-)
#27
26.11.12, 12:02
@Hellalein: Habe leider dein Rezept nicht unter "Rezepte"gefunden. Bin aber noch ganz neu bei euch (stelle mich vielleicht zu blöd an) und jetzt habe ich es abgeschrieben. Werde es heute Abend probieren.
Vielen Dank1
#28
26.11.12, 12:19
@tuttifrutti55: Hallo, tuttifrutti, irgendwo steht es, Rezept-Süßes-oder so. Ich lese immer mit Interesse die meistgelesenen Tipps, die Sonntags und Mittwochs per Mail kommen.... Das war mein erster Beitrag, den ich eingestellt habe. Jedenfalls hoffe ich, dass es dir heute Abend richtig gut schmeckt! Liebe Grüße
2
#29
26.11.12, 12:51
@tuttifrutti55:
Hier ist es
https://www.frag-mutti.de/Apfelreis-Nachtisch-oder-suesses-Hauptgericht-a33371/

Geht ganz einfach: einfach auf den Namen desjenigen klicken, von dem Du einen Beitrag lesen willst, dann stehen alle Tipps unter Tipps auf der rechten Seite, wieder draufklicken.
#30
26.11.12, 18:59
@HörAufDeinHerz: Ich danke dir... Bin ich gar nicht drauf gekommen, uuund... ich kenne das Rezept, Kicher... Ich bin arbeitsmäßig ziemlich im Stress, deswegen habe ich mich gar nicht mehr damit beschäftigt. Wünsche jetzt allen FM-Nutzern einen schönen FEIERABEND!
#31
28.11.12, 22:50
@Hellalein: Vielen dank für deine Antwort und jaaa es hat mir seeehr gut geschmeckt!!!
1
#32
28.11.12, 22:52
@HörAufDeinHerz: Du hast mir sehr geholfen!!! Vielleicht finde ich mich jetz zurecht!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen