Apfelkuchen ohne Zuckerzusatz

Genuss ohne Reue ist möglich mit diesem Apfelkuchenrezept ohne Zuckerzusatz. Vielleicht schmeckt's euch ja auch.
2

Zubereitungszeit

Zubereitungsdauer
Koch- bzw. Backzeit
Ruhezeit
Gesamt

Das Zumselchen hat zur Abwechslung mal in der Küche herumgezumselt und hat festgestellt, dass Genuss ohne Reue möglich ist. Es hat einfach den EL Honig, der eigentlich in den Teig gehört, weggelassen. Das Resultat hat es sich schmecken lassen. Vielleicht schmeckt's euch ja auch...

Zutaten

Hefeteig:

  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • ca. 30 ml Öl (Raps-, oder Sonnenblumenöl)
  • 125 ml Wasser
  • 1 Pck. Trockenhefe
  • 1 kleine Prise Salz

 Belag: 

  • 3-4 süße Äpfel 
  • 1 Zitrone  
  • Zimt
  • Rosinen wer mag - das Zumselchen mag's nicht
  • Mandelplättchen

Zubereitung 

  1. Alle Zutaten für den Hefeteig vermischen, verkneten und Teig 1/2 Stunde gehen lassen.
  2. Äpfel schälen und in Scheibchen schneiden.
  3. Zitrone auspressen und Apfelscheibchen darin baden.
  4. Teig ganz dünn ausrollen (es wird ein knappes Blech). Mit den zitronigen Apfelscheibchen belegen, großzügig Zimt drüber streuen und ca. 20 Minuten bei 180 °C Umluft backen. Nach ca. 10 Minuten die Mandelplättchen drüberstreuen.

Guten Appetit! 

Wenn es den Mitessern nicht süß genug ist, kann man einfach den Zucker-Zimt-Streuer mit auftischen. ;-)

Voriges Rezept
Apfelkuchen mit Kastanienmehl und Eiweißpulver
Nächstes Rezept
Apfeltarte Rezept & herzhafte gesunde Snacks
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!
Jetzt bewerten
4,5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
25 Kommentare

Rezept online aufrufen
Kostenloser Newsletter