Schneller Blätterteig-Apfelkuchen mit Vanillepudding

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Zutaten

  • 1 Pack Blätterteig
  • 3 große Äpfel oder 4 kleine Äpfel
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 2 Becher Sahne
  • 5 EL Zucker

Zubereitung

  1. Eine Tarte-Form mit etwas Mehl einstäuben, Blätterteig so in die Form drücken, dass er überall "dicht" ist und es einen etwa 2 cm hohen Rand gibt.
  2. Die Äpfel schälen und mit einer groben Reibe auf den Blätterteig raspeln. Die Apfelraspel gleichmäßig verteilen.
  3. Die Sahne mit dem Zucker und dem Vanillepuddingpulver klümpchenfrei verrühren und gleichmäßig auf die Äpfel gießen.
  4. Dann bei 225° ca. 25 - 30 Minuten backen bis die Oberfläche schön goldbraun ist.

Dieses Kuchenrezept habe ich mal selber erfunden. Meine Familie und meine Freunde lieben ihn!

Von
Eingestellt am

Produktempfehlungen

FabQuality Premium Gemüse Spiralschneider Spirelli…
FabQuality Premium Gemüse Spiralschneider Spirelli…
16,99 €
Jetzt kaufen bei
KAISER 24er Mini-Muffinform 38 x 27 cm Creativ seh…
KAISER 24er Mini-Muffinform 38 x 27 cm Creativ seh…
12,95 € 8,49 €
Jetzt kaufen bei
KAISER Gourmet-Backform-Set 4-teilig Gourmet
KAISER Gourmet-Backform-Set 4-teilig Gourmet
19,95 € 13,90 €
Jetzt kaufen bei
Mehr Bestseller


36 Kommentare


1
#1 milchschnitte
17.6.05, 13:30
schmeckt bestimmt sehr lecker, ich will es auf jeden fall mal ausprobieren.
1
#2 PettyB
17.6.05, 18:42
Gute Idee ! Werde ich mal versuchen,denn gerade mit dem Backen habe ich es nicht so.Das ist aber ein einfaches und schnelles Rezept.Da kann nichts schief gehen.
1
#3 Lussi
17.6.05, 18:52
Habe ihn soeben nachgemacht, und wate nauf das Ergebniss! Hört sich gut an!!
#4
17.6.05, 18:55
Klasse ! Das ist so ein Rezept, das man
bei unvorhergesehenden Besuch machen
kann !
Danke
1
#5 Valentin
17.6.05, 19:59
@ Heike
Sobald ich mal wieder Lust auf Süßes habe, besuche ich Dich! Oder ich back´s eben halt einfach nach ....
#6 Momo
17.6.05, 20:14
Klingt sehr gut! Muss ich Puddingpulver zum aufkochen oder das Galetta-artige benutzen?
Oder spielt das keine Rolle?
#7
17.6.05, 20:23
Ich nehme immer das Vanillepuddingpulver zum Aufkochen (z. B. von RUF, das ist nämlich außerdem noch schön günstig...). Mit dem galetta-artigen hab ich's noch nie probiert.

Gruß: Heike
#8
17.6.05, 20:32
@Valentin
Valentin, mein Kuchen ist soooo einfach und schnell nachzubacken - da lohnt sich der weite Weg glaub echt nicht...grins....
Liebe Grüße und viel Spaß beim Backen!!!
#9
17.6.05, 20:35
@Lussi,
echt?! Schon nachgebacken? Ist ja super!Ich hoffe, er ist gut gelungen und schmeckt Dir!!!
P.S. Er schmeckt übrigens auch super, wenn er noch lauwarm ist - mit einer Kugel Vanilleeis....hhhmmmm.......
1
#10
18.6.05, 14:30
Habs gleich gestern ausprobiert - oberklasse und ich "null-komma-nix" gemacht
:-)
#11 ida31
22.6.05, 10:59
Umgekehrter Apfelkuchen.
Ich mags möglichst einfach. Die Aepfel leider schälen, längs in ca. 8tel Schnitze schneiden, direkt auf dem Kuchenblech schön, ziegelartig auslegen, Zucker darüber, und viele süsse Tafelbutter-Stückche darüber verteilen. Abschliessend den Blätteteig darüber legen und mit einer Gabel einwenig pieksen um Dampf-Abzugslöcher zu machen.
#12 Patrizia
24.6.05, 08:43
Hmm, irgendwas muss ich falsch gemacht haben - hab ihn gestern nachgebacken, ist aber sehr matschig und weich geworden, eher ein Dessert - aber dennoch lecker.
#13 Ida31
5.7.05, 12:12
Patrizia, möglicherweise hast Du zu dicke Apfelschnitze gemacht. Ich vergass zu sagen, dass man den fertigen Kuchen umdrehen muss. Den Teigrand, wenn er am Blechrand klebt, leicht mit einem Messer lockern, Einen Teller oder Platte darauf legen und alles zusammen umdrehen. Die Apfelschnitze kann man dann immer noch etwas hübscher anordnen.
#14
4.9.05, 18:24
Hallo ,muß man den Vanillepudding kochen??
Gruß Marina
#15
9.9.05, 23:21
@Marina vom 04.09.:
Nein, den Vanillepudding muss man nicht kochen. Einfach das Pulver mit der Sahne und dem Zucker verrühren und über die Äpfel gießen. Ganz einfach.
Gutes Gelingen: Heike
#16 Minou
27.12.05, 22:54
Habe es heute probiert! Super gelungen, und so schnell und einfach zu bereiten. Hat auch sehr gut geschmeckt
#17
9.2.06, 14:20
Super lecker!
#18 Astrid und Yannick
26.2.06, 12:29
Der Kuchen ist suuuuperlecker, die Kinder lieben ihn, der wird bestimmt oft gemacht - ist auch kinderleicht !!!
#19 jennie
27.4.06, 18:47
Also wird der pudding nicht nach rezept gemacht sondern nur mit sahne und zucker ?
#20
28.4.06, 20:35
Hallo,

ich habe den Kuchen heute auch gebacken, habe aber vorsichtshalber (weil Blätterteig nicht so viel Flüssigkeit aufnehman kann) die Sahne mit dem Vanillepudding aufgeschlagen (so ungefähr wie Softeis), weil ich dachte dann "suppt er nicht so durch". Er sah nach dem Backen sehr gut aus und geschmeckt hat er phantastisch, aber er war trotzdem ziemlich "durchgesuppt".

Wie schon erwähnt würde ich ihn demnächst als Dessert servieren, denn der Geschmack ist wirlich sehr sehr gut.

Das soll jetzt keine Kritik sein, es war einfach so und ich backe ziemlich viel.


Lg Usch
1
#21
29.4.06, 15:24
Berichtigung meines Schreiben zum Kuchen von gestern:

Ich hatte zu voreilig geschrieben, dass ich den Kuchen nur als Dessert nehmen würde. Habe ihn einfach zu früh angeschnitten.
Heute haben wir ihn gegessen und ich muss sagen er war phantastisch.

Lg Usch
#22
12.5.06, 23:12
Freut mich, dass er Euch schmeckt!
Man kann statt geraspelter Äpfel übrigens auch anderes Obst nehmen. Mit schwarzen Kirschen (frisch oder eingefroren) schmeckt er übrigens auch oberlecker!
Grüßli: Heike
#23 Liane
12.7.06, 15:52
Habe leider keine Tarteform, kann man nicht auch was anderes nehmen und wenn ja was???? Würde den Kuchen nämlich gern mal ausprobieren.
1
#24 raupe
1.10.06, 12:20
Ich habe grade schnelle Törtchen gebacken - Blätterteig in Muffinförmchen, Äppfel ungeschält geraspelt (war zu faul), Puddingpulver in Milch (hatte keine Sahne), ohne Zucker (hatte ich vergessen) und was soll ich sagen: Sie sind köstlich!!!
#25 Mellly
1.10.06, 14:29
@raupe...
*lol* witzig geschrieben...mit minimalen Einsatz maximalen Erfolg erzielen ;-)
#26 caro
1.11.06, 12:25
scmeckt genieal !!! Klasse Kuchen
#27 Dagi
12.11.06, 16:44
Muss man die Sahne schlagen, oder so verwenden?
#28 veronique
17.1.07, 15:32
Klasse Idee ! Genau das Richtige für einen Backmuffel, wie mich ! Hab ihn gerade ausprobiert...hmm...lecker und schnell !!
#29 Sabina
29.3.07, 18:37
Der Kuchen ist super lecker. Ich hab ihn einmal ausprobiert und jetzt wollen alle, dass ich ihn immer backe.
Ein großes Lob von mir!

Liebe Grüße,

SABINA
#30 jasmin höttges
26.6.07, 19:55
Hallo ich werde morgen den apfelkuchen versuchen zu machen ich hoffe es gelingt mir und das es schmeckt.hört sich aber sehr lecker an. bis dann
#31 Marcel
4.9.07, 11:55
kannst du mir auch sagen wie man Blätterteig richtig macht?
oder kaufst du den immer?
#32 Hilly
5.9.07, 01:54
@ marcel - Blätterteig machen ist sehr aufwändig. Man bekommt ihn in den grossen Supermärkten um 69 Cent.

Wie macht man Blätterteig:

1. ein ganzer Butterblock wird mit Teig umhüllt und ausgewalkt, dann zusammengeschlagen wie ein Kuvert

2. nach einer Stunde wieder herausnehmen und noch einmal auseinanderwalken, zusammenschlagen und wieder in den Kühlschrank und

3. das Ganze öfters wiederholen.

Durch die Butterschichten zwischen den Teigschichten entsteht das Blättrige.
#33
5.9.07, 07:52
Bei dem gekauften Blätterteig ist aber keine Butter sondern Pflanzenfett das Trennmittel zwischen den Teigschichten.
#34 backprofi :)
10.3.09, 16:12
hab den kuchen für eine freundin zum geburtstag gemacht und in die schule mitgenommen, hab leider nix davon abbekommen, soll aber wirklich super gut gewesen sein, bin schon zweimal nachm rezept gefragt worden ;) vielen dank :) werd ihn sicher noch öfter machen...:)
#35 Iris
25.8.09, 14:46
Ein super schmackhafter Kuchen und wahnsinnig schnell gemacht. Danke für den Erfingungsgeist. LG Iris
#36
19.9.10, 00:33
Habe gestern für meine Nährunde heute den Kuchen gebacken.
Sah lecker aus, aber...

...kam in keinster Weise an.
2 Stücke wurden freundlicherweise gegessen, eins musste ich testen und ich war auch nicht begeistert.
Der Boden war "klitschig" und der Rest hat mich auch nicht überzeugt.
Joooo, konnte man essen, aber...

Nach DEN Lobeshymnen hatte ich wohl eher den gourmetmäßigen Höhenflug erwartet.

Trotzdem, ein toller Tipp, den ich mal mit anderer "Besetzung" (Mürbeteig/Rührteig) und weniger Apfel probieren werde.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen