Apfelkuchen vom Blech mit Schokostreuseln
6

Apfelkuchen vom Blech mit Schokostreuseln

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Apfelkuchen vom Blech mit Schokostreuseln: In der letzten Woche habe ich mal eine Apfelkuchen-Variante mit Schokostreuseln ausprobiert und dieser Blechkuchen ist in unserer Kaffeerunde sehr gut angekommen. Für alle, die Apfelkuchen mögen und Lust zum Nachbacken haben, verrate ich hier das Rezept.

Zutaten

Für den Boden

  • 125 g Butter
  • 125 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 250 g Mehl
  • ½ Pck. Backpulver
  • 200 g Schmand

Für den Belag

  • etwa 750-800 g Äpfel (oder auch mehr)
  • 50 g Rosinen
  • etwas Rum oder Apfelsaft

Für die Streusel

  • 250 g Mehl
  • 1-2 EL Kakao
  • 150 g Butter
  • 125 g Zucker

Zubereitung

  1. Die Rosinen weiche ich meist über Nacht in Rum oder Apfelsaft ein. Wer keine Rosinen mag, kann sie natürlich auch weglassen!
  2. Am Backtag werden dann zunächst die Äpfel gewaschen, eventuell geschält (das habe ich nicht gemacht), vom Kerngehäuse befreit, in Stücke geschnitten und dann mit den eingeweichten Rosinen vermischt.
  3. Für den Teigboden wird die weiche Butter mit Zucker und Eiern cremig gerührt, das mit dem Backpulver vermischte Mehl nach und nach eingesiebt und immer wieder gut verrührt. Zum Schluss wird der Schmand eingerührt.
  4. Nun verteilt man den Teig gleichmäßig auf einem gefetteten oder mit Backpapier ausgelegten Blech und gibt die Apfel-Rosinen-Mischung darauf.
  5. Zuletzt werden noch alle Zutaten für die Streusel gut vermengt, daraus Streusel geformt und diese über den Apfelbelag verteilt.
  6. Die Backzeit beträgt etwa 40-45 Minuten bei 200 °C Ober-/Unterhitze (keine Umluft!) im vorgeheizten Backofen.
  7. Nach dem Abkühlen kann der Kuchen noch mit Puderzucker bestäubt werden.

Ich wünsche recht viel Spaß beim Nachbacken und dann einen guten Appetit!

Von
Eingestellt am

16 Kommentare


#1 chrissi111
1.2.15, 06:22
Hallo liebe Backfee...... Wie groß ist das Blech das du nimmst.....lg chrissi
2
#2
1.2.15, 06:53
chrissi111:

Genau das habe ich mich auch gefragt.
1
#3
1.2.15, 07:37
Ich denke, es ist ein normal großes Blech.
Das Rezept klingt sehr lecker!
1
#4
1.2.15, 07:47
Das Rezept klingt wirklich lecker. Das werde ich ausprobieren.
#5 chrissi111
1.2.15, 09:09
Ja aber 250 Gramm Mehl für ein großes Blech täusche ich mich da oder hört sich das ein bisschen wenig an......sry bin nicht zu so die backfee
#6
1.2.15, 11:00
Das liest sich aber lecker. Werde ich sicherlich ausprobieren.
#7
1.2.15, 13:16
@chrissi111:
@bollina:

Hallo chrissi111 und bollina,

mein Blech ist 28 x 40 cm groß, also etwas kleiner als ein normales Backblech, dafür reicht der Teig gut.

Viele Grüße und viel Spaß beim Nachbacken wünscht backfee
1
#8
1.2.15, 18:13
... und wenn man den Kuchen in einer großen (28cm) Springform backt?
Oder ist es dafür zuviel Masse?
#9
1.2.15, 18:34
@backfee44:

Vielen Dank für deine Antwort zur Frage nach der Grösse vom Backblech.
#10
1.2.15, 18:55
Hört sich lecker an. Und da noch Streusel darauf kommen, ist das gar nicht so wenig Mehl, oder? Ich werde in den Streuselteig noch etwas Backpulver geben, ca. einen Teelöffel, das finde ich bei allen Streuselkuchen sehr effektiv, die Streusel werden knusprig und trotzdem locker. Allen einen schönen Abend und liebe Grüße von der Nordsee.
1
#11
1.2.15, 19:06
Ist gespeichert, klingt gut und sieht lecker aus.
#12
2.2.15, 19:45
Wird demnächst ausprobiert. Habe das Rezept schon gespeichert.
Hört sich gut an!
Daumen hoch!
#13
2.2.15, 19:45
Wird demnächst ausprobiert. Habe das Rezept schon gespeichert.
Hört sich gut an!
Daumen hoch!
Sorry. Kann nicht mehr löschen. Weiß nicht warum es doppelt erscheint!
#14
11.4.16, 19:43
Vielen Dank für das tolle Rezept. Der Kuchen ist ein Traum und kam überall sehr gut an!
#15
7.10.16, 22:11
@backfee44: und nächste Woche wird die wuestenhanni dieses Rezept nachbacken und dann hier berichten. Obwohl.... wenn es von der @backfee44 ist - kann es nur super sein. 👌
#16
12.10.16, 16:43
Danke, liebe @backfee44, für die tolle Rezeptidee. Ich habe heute das Rezept mit nur einer kleinen Abweichung (kleingehackte 70%ige Schoki in de Streuselmasse zusätzlich -man gönnt sich ja sonst nichts ;) - gebacken und eben zur Kaffeezeit den Kuchen angeschnitten.  Super lecker und eben auch schnell im Ofen👍 . Ich habe natürlich die Äpfel   n i c h t  geschält,  warum auch?  In diesem Fall nicht nötig und die Schale ist auch gesund (man muss daran glauben).
An alle, die das Rezept bisher nur gespeichert haben: backt euch den leckeren Apfelkuchen, dann ertragt ihr das graue Oktoberwetter wesentlich besser😋

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen