Da ich immer verschiedene Sorten Nüsse im Haus habe und die im Sommer nicht oft Verwendung finden, habe ich selbst  Honignüsse daraus gemacht.

Aromatische Honignüsse

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit: 10 Min.
Gesamtzubereitungszeit:

Für Süßes bin ich immer zu haben und liebäugelte schon länger mit den Honignüssen in türkischen Supermärkten oder deutschen Feinkostabteilungen.

Da ich immer verschiedene Sorten Nüsse im Haus habe und die im Sommer nicht oft Verwendung finden, habe ich sie selbst eingelegt:

Je nach Gläsergröße bzw. vorhandener Menge Nüsse die Zutatenmenge bestimmen, um das Glas zu füllen.

Hier ein Beispiel für eine mittelgroßes Marmeladenglas:

Zutaten

  • 200 g Nüsse (Walnüsse, Haselnüsse, Mandeln etc.)
  • 2 EL Cognac, Weinbrand oder Rum (nicht zwingend notwendig, wenn Kinder mitessen)
  • 2 TL Zitronen-/Limetten- oder Apfelsinenabrieb
  • Rosinen, gehackte Feigen, Datteln oder Trockenobst nach Belieben
  • 250 g flüssiger Honig

Zubereitung (kinderleicht)

  1. Die Nüsse in der Pfanne ohne Fett anrösten.
  2. Nach dem Abkühlen grob hacken.
  3. In einer Schüssel mit dem Honig und allen Zutaten vermengen, ziehen lassen.
  4. In ein entsprechend großes Schraubglas füllen.

Je länger die Honignüsse ziehen, um so weicher werden sie.

Eine Aufbewahrung im Kühlschrank ist nicht nötig.

Die Nüsse schmecken sehr gut auf Eis, zu Pudding oder Dessert.

Von
Eingestellt am
Themen: Honig

13 Kommentare


1
#1
25.7.16, 21:02
Das klingt sehr lecker und ich mag Nüsse auf Eis sehr gerne danke für den Tipp. Werde ich bald ausprobieren.
1
#2
25.7.16, 22:20
Noch so ne Bom👍 be...jammi....lecker....supi
1
#3
25.7.16, 22:51
Erst lecker Roulade, dann Eis mit Honignüssen! Wo kann man sich anmelden??
#4
26.7.16, 00:42
Wunderbares Leckerchen..her damit.
#5
26.7.16, 08:58
In Griechenland gab es auch Baumnüsse in Honig. Die Verkäuferin hat uns gesagt, dass man diese traditionell zu einer Hochzeit verschenkt. 
Im Joghurt schmeckt es auch gut 😄
#6
26.7.16, 10:15
Das sieht sehr lecker aus! Danke für das einfache Rezept! Ich werde es bei Gelegenheit mal ausprobieren. :-)
#7
26.7.16, 11:32
schon gespeichert.Danke! :-)
#8
26.7.16, 13:08
Frage: Sind die Nüsse denn nicht zu süß? Oder wird das durch Eis, Pudding oder Joghurt wieder aufgehoben/ausgeglichen? 
Bitte nicht mißverstehen. Das ist keine Kritik. 😄
#9
26.7.16, 13:18
@Teckeline: So empfindlich bin ich nicht, was Kritik betrifft😄(habe es aber überhaupt nicht so aufgefasst)
Die Nüsse an sich werden weich, behalten ihren Eigengeschmack. Natürlich schmeckt es durch den Honig schon sehr süß, aber ich gebe nur Nüsse auf das jeweilige Dessert, eher wenig vom Honig bzw. zwangsläufig nur das, was an den Nüssen klebt 
#10
26.7.16, 13:47
@xldeluxe_reloaded:
.......war auch nicht an Dich gerichtet (so erscheinst Du mir hier ja nicht); sondern mehr als Vorbeugung gegen allgemeine Mißverständnisse. 😜
Dann werde ich Deinen Tipp speichern und später ausprobieren, wenn es etwas kälter geworden ist. Bei der Wärme brötschel ich nicht gerne am Herd.
#11
26.7.16, 14:08
👍...sehr lecker,danke für die Inspiration 👏
#12
27.7.16, 10:49
ich röste gerne Macadamianüsse in Honig und bedanke mich herzlich für den genialen Zusatztip, etwas Hochprozentiges dazuzutun *mmmmmmhhh*
#13
28.7.16, 15:29
Das Rezept klingt sehr lecker, das werde ich ausprobieren. Danke!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen