Asiatische Sheriaki-Gemüse mit Putenfleisch

Voriger Tipp Nächster Tipp
Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für 4 Personen

- 2 Beutel (am besten) bappigen Reis (damit man ihn mit Stäbchen essen kann)
- 1 gelbe, 1 rote, 1 grüne Paprika
- 4 Gemüsezwiebeln
- 400g Putenfleisch
- Sheriakisauce
- Pflanzenöl
- Sesamöl
- Salz
wärs schärfer mag:
- 15 evtl. Pfefferkörner
- Sambal Oelek od. Sambal Badjak (leckerer)

Reis kochen, währenddessen Ofen auf 50°, besser 75° vorheizen. Derweil Paprika & Putenfleisch in mundgerechte Stücke schneiden, und Zwiebel in Ringe. In einer (besser: Wok) Pflanzenöl und 4-10 Pfefferkörner erhitzen bis das Öl stark qualmt (Vorsicht: die Pfefferkörner könnten herausspringen!).

Die Pfefferkörner (falls noch im Wok anwesend) entfernen und Paprika scharf ca. 1 Minute anbraten, dabei stetig rühren/wenden. Paprika in einer Schüssel im Ofen warm stellen und ca. 1 Teelöffel Sesamöl draufgeben und kurz rühren und das Ganze mit den Zwiebelringen wiederholen (neues Öl, neue Pfefferkörner!), diese dann auch im Ofen warm stellen (Sesamöl nicht vergessen!). Zuletzt das Gleiche mit dem Putenfleisch, allerdings 2-3 Minuten (damit es durch, aber noch schön saftig ist, wird leicht goldig). Die Schüssel mit dem Paprika, dem Fleisch und den Zwiebeln ganz leicht mit Salz würzen und auf einem Reisbett servieren. Die Sheriakisauce dekorativ darübergießen, z.B. in Pentagrammform (wehe es kommen Sprüche... :) ). 1 Teelöffel Sambal pro Teller und bonn abbetitt!

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

8 Kommentare

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti