Die Suppe in tiefe Teller füllen, einige Tomatenwürfel darüber verteilen, mit den Croutons ebenso verfahren, jetzt nur noch einige Pfefferminzblättchen für den besonderen Geschmack darüber verteilen und schon geht es ans Genießen.
4

Auberginen-Suppe mit Topping

Jetzt bewerten:
3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

An kalten Tagen wärmt diese Auberginen-Suppe und an heißen Tagen kalt serviert, erfrischt sie.

Zutaten

  • 2 Auberginen ca. 700 g
  • 2 EL Olivenöl

Etwas für den guten Geschmack

Die Würze

  • 1 Prise Cayennepfeffer
  • Salz und schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Zweig Thymian

Das Topping

  • 2 Tomaten
  • einige kleine Pfefferminzblätter

Für den Knuspereffekt

  • 1/2 Ciabatta

Einige Vorbereitungen sind schon noch notwendig ...

Vorbereitungsschritte

  • Die Auberginen mit kaltem Wasser abwaschen ... in kleine 1 x 1 cm große Würfel schneiden ... die Schale kann ruhig dran bleiben, da die Suppe nach dem Garprozess durch ein Sieb passiert wird.
  • Die Zwiebeln häuten und in kleine Würfel schneiden.

Die Vorbereitung des Toppings

  • Die Tomaten kalt abspülen, vierteln, die Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Das Ciabatta erst in 1cm dicke Scheiben schneiden, dann in ca. 1 cm große Stücke schneiden.

Zubereitung

  1. In einem entsprechend großen das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze darin glasig dünsten, die Auberginenwürfel und den Thymianzweig dazugeben und das Ganze mit dem Geflügelfond auffüllen und bei mittlerer Hitze die Aubergine weich garen, also nicht irgendwie bissfest, sondern richtig weich kochen.
  2. Die Milch und die süße Sahne dann dazugeben noch einmal aufkochen lassen.
  3. Jetzt kommt unser Zauberstäbchen ins Spiel, solange damit im Topf herumsausen, bis alle Auberginenwürfel fein püriert sind, na so schlappe 3 Minuten, vielleicht auch etwas länger oder kürzer.
  4. Zeitgleich rösten wir die Croutons.
  5. In einer Pfanne ca. 50 ml Olivenöl erhitzen und die Ciabatta-Stücke darin schön kross braten, bei gewünschter Bräune die Croutons auf einem Küchenkrepp entfetten und für ihren Einsatz parat stellen.
  6. Das Genießen ist in Sicht ...
  7. Die pürierte Auberginen-Suppe jetzt durch ein feines Sieb in eine Schüssel passieren, in einen Topf umgießen und 1x aufkochen, die Suppe von der Kochstelle nehmen und die Saure Sahne unterrühren.
  8. Das Ganze noch einmal nach Geschmack mit Salz und schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken.
  9. Jetzt endlich ... Die Suppe in tiefe Teller füllen, einige Tomatenwürfel darüber verteilen, mit den Croutons ebenso verfahren, jetzt nur noch einige Pfefferminzblättchen für den besonderen Geschmack darüber verteilen und schon geht es ans Genießen.
Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps und Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

25 Kommentare


#1
11.1.18, 21:56
Danke, das liest sich sehr lecker! Ich mag Auberginen sehr gerne, aber ein Suppenrezept kannte ich bisher noch nicht.
2
#2
11.1.18, 22:04
Ich bin zwar kein Auberginenfreund, aber das Rezept liest sich lecker und das Bild sieht sehr ansprechend aus. 
3
#3
11.1.18, 22:33
@henrike: Ich bin auch kein Auberginenfreund.
Mich würde ohnehin eher interessieren, wie das Vitello-Tonnato-Rezept vom Dezember (als angeblich neuer Tipp mit Einstelldatum 10.1.18) heute wieder auf die Startseite gefunden hat?
5
#4
11.1.18, 22:46
Ich würde sagen, es ist eher eine Milchsuppe mit Auberginen. ;) Nicht so mein Fall.
5
#5
11.1.18, 22:59
Ich habe mit Auberginen so meine Probleme. Wonach schmecken sie eigentlich? Irgendwie für meinen Geschmack letztlich nach nichts.
#6
11.1.18, 23:38
@Jeannie: 
...du musst "würfeln" gehen Jeannie 😜
Kulinarische Grüße
Mondial 
#7
11.1.18, 23:42
@xldeluxe_reloaded: 
tja was soll ich dazu schreiben:...im alter nimmt der Geschmackssinn ab und da bekommt man(n/frau) dann nix mehr mit 😀...und das ist nicht auf meinen Mist gewachsen darüber gibt es Studien ohne ende nachzulesen bei Dr. Google 😜
Kulinarische Grüße
Mondial 
1
#8
11.1.18, 23:46
@viertelvorsieben: 
..ist OK wenn es nicht dein Fall ist aber warum Bewertest du es dann?...schon mal etwas von weiterscrollen gelesen?...
Kulinarische Grüße
Mondial
Ps:..ich soll dich schön Grüßen du wüsstest  schon von wem 😜
5
#9
11.1.18, 23:52
@Mondial: #7
Ich bekomme alles mit, da sei Dir mal ganz sicher.
#10
11.1.18, 23:56
@xldeluxe_reloaded: 
stimmt du lebst ja in der Nacht und schläfst am Tag 😂
Kulinarische Grüße
Mondial 
8
#11
12.1.18, 00:00
@Mondial: 
Was soll das: Ich lebe in der Nacht und schlafe am Tag? Womit vergleichst Du mich hier und was glaubst Du über meinen Tagesablauf zu wissen?

Ich finde Deine Anspielungen nicht lustig, eher unverschämt und verbitte mir solche Sticheleien sowie weitere PN!
6
#12
12.1.18, 00:41
@Mondial: Ob ich weiterscrolle oder lese und bewerte, mußt Du schon mir überlassen. Für mich ist es keine Auberginensuppe, deshalb die Bewertung. 😛
Und was soll das mit den Grüßen? Spreche mit mir nicht in Rätseln. 🙄
Nicht kulinarische Grüße...
1
#13
12.1.18, 09:13
wenn ich Auberginen verarbeite backe ich die vorher bei grosser Hitze im Backofen, dann kann man die Schale wegwerfen und das Innere ist schön weich und lecker ... kann man dann zu allem möglichen weiterverarbeiten (Aufstriche und Dips, Bratlinge, Füllungen für Quiches oder Pfannkuchen). Auberginen sind sehr vielseitig, ich habe sogar schon Brot damit gebacken.
6
#14 Nastarowie
12.1.18, 11:08
Hätte auch auf Milchsuppe getippt, aber mag ja sein das es schmeckt, ich habe auch noch nie Auberginen gegessen. Ich frage mich aber, woher sich der Herr Spitzenkoch das Recht nimmt, auf diese arrogante Weise andere User zu beleidigen. Ich war jetzt lange nicht hier, aber dieser Herr ist mir sofort ins Auge gefallen.
12
#15
12.1.18, 11:12
@xldeluxe_reloaded: irgendein Geschmacksstoff muss drin sein, ich schmecke jedenfalls Auberginen zuverlässig raus, auch wenn sie, beispielsweise in einer Ratatouille, in kleinen Stücken verarbeitet worden sind. Mag sie gar nicht und bin eigentlich gar nicht heikel. Aber die Konsistenz ist meist die von älteren, überlagerten Zucchini: wie Watte.

@Mondial: ich finde deinen Kommentar #7 über das Alter von xldeluxe und nachlassenden Geschmackssinn wirklich daneben und wundere mich, dass FM da nicht eingreift. Wenn ich an die Intervention der Redaktion neulich denke, als jemand nur gefragt wurde, ob er faul ist, finde ich, wird da jetzt wohl mit zweierlei Maß gemessen. 
1
#16
12.1.18, 13:53
Ich habe noch nie Auberginen verarbeitet. Aber diese Suppe interessiert mich.
Ich habe mich aber auch über die weiße Farbe gewundert und gleich gedacht, da müsse viel Milch oder Sahne drin sein.
3
#17
12.1.18, 15:21
Dieses Suppengemisch aus süßer und sauer Sahne sowie Milch und Auberginen und diverser kleinerer Zutaten hat in der angegebenen Menge satte 2500 kcal.
Auch wenn ich mir diese Menge mit meinem Ehemann teile, esse ich dann immer noch ca. 1000 bis 1200 kcal. mit meiner Portion. Das wäre mir entschieden zu üppig für eine einzige Mahlzeit. Da würde ich mir die Kalorienmenge lieber mit unterschiedlichen Mahlzeiten über den ganzen Tag verteilen. Da hab ich dann weitaus mehr vom Essen und muß nicht den Rest des Tages mit knurrendem Magen umherlaufen. 
1
#18
12.1.18, 16:44
@Brandy: zumal ich mir nicht wirklich vorstellen kann, dass man von einer Portion satt werden kann. Die Suppe läuft doch glatt durch😉.
1
#19
12.1.18, 16:48
@wuestenhanni: Du sagst es! Die Kalorien bleiben einfach hängen, aber die Sättigung ist gleich Null, weil nix länger im Magen verbleibt.
#20
12.1.18, 17:52
@Brandy: da die Suppe zwei Liter ergibt, sind es für eine Vorspeise mit 300 ml  ca. 375 kcal. Das geht noch, finde ich, wenn man etwas besonders gerne mag. Wäre bei mir bei dieser Suppe nicht der Fall, aber Geschmäcker sind nun mal unterschiedlich. 
#21
12.1.18, 18:21
@Jeannie: kurz noch zu deiner Frage, eine Antwort: Der Tipp musste wegen technischer Fehler von der Seite genommen werden, daher haben wir ihn noch mal hoch gesetzt, nachdem er über eine Woche weg war. 
12
#22 JOSCHI2012
12.1.18, 18:55
@Mondial: merkst du eigentlich nicht, wie beleidigend deine Kommentare sind? Sobald dein Tipp nicht uneingeschränkte Zustimmung findet, beißt Du um dich.Finde ich ziemlich primitiv.
1
#23
12.1.18, 19:15
@HörAufDeinHerz:#20  Der Tippgeber spricht aber davon, daß die Suppe im Winter wärmen soll und im Sommer sei sie eine kühle Erfrischung.

Als Vorsuppe gereicht sehe ich allerdings die erfrischende bzw. die wärmende Wirkung der Suppe nicht. Also muß man vermutlich schon mehr, als 375 ml davon essen, um diesen Effekt zu erhalten und schwupps, schon steigt die Kalorienzahl.
#24
12.1.18, 19:22
@henrike: Danke für die Auskunft. Das leuchtet mir ein. 
1
#25
16.1.18, 16:04
Ich finde es aber auch nicht nett - vom Rest was hier geschrieben wurde mal abgesehen - einen Tipp schlecht oder gut zu bewerten (Vorallem schlecht) wenn man den Tipp und hier in Form von einem Rezept nicht ausprobiert hat und auf Vermutung oder Vorahnung dann dieses minderbewertet. 

Das finde ich auf folgende Tipps in der Zukunft bezogen echt nicht fair und nicht in Ordnung . Meine Meinung. 

Rezept kommentieren

Emojis einfügen