Thunfischsteak mit Kräuter-Topping

Thunfischsteak mit Kräuter-Topping
7
Fertig in 

Ab und zu darf es auch mal ein besonderes Fischgericht sein. Heute kam bei uns Thunfisch auf die Teller. Kurz gebraten, mit einem würzigen Kräuter-Topping und mediterranem Gemüse dazu wurde es ein richtiges Festessen. 

Zutaten

2 Portionen

Für den Thunfisch

  • 400 g Thunfisch-Steaks
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Salz
  • 2 EL Olivenöl

Für das Topping

  • 1 Zweig/e Rosmarin
  • 2 Zweig/e Thymian
  • 1 Würfel Kräuterbutter
  • 1 TL Kapern
  • 1 EL Paniermehl
  • 1 Prise(n) Pfeffer
  • 1 Prise(n) Salz

Für die Gemüsebeilage

  • 1 kleine Zucchini
  • 1 kleine Aubergine
  • 1 Paprika
  • 3 m.-große Kartoffeln
  • 3 kleine Sardellenfilets
  • 1 Zwiebel
  • 3 Zehe/n Knoblauch
  • 1 Zweig/e Rosmarin
  • 3 Zweig/e Thymian
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 2 EL Olivenöl
  • 50 ml Rotwein
Nährwerte pro Portion
Proteine:64 g
Kohlenhydrate:34 g
Fette:55 g
Kalorien:902 kcal
Video-Empfehlung:

Zubereitung

  1. Als erstes bereitet man das mediterrane Gemüse vor. Die Aubergine, die Zucchini und die rote Paprika werden gewaschen und in Würfel geschnitten.

Das Gemüse und die Kartoffeln werden geschält, gewürfelt und bis zur weiteren Verwendung zur Seite gestellt.

  1. Auch die Kartoffeln werden geschält und ebenfalls gewürfelt. Damit sie nicht braun werden, stellt man sie in kaltes Wasser, bis sie genau wie das Gemüse, weiterverarbeitet werden.
  2. Die für das Gemüse benötigten Gewürze stellt man bereit, indem man die Zwiebel würfelt, die Knoblauchzehen grob zerkleinert und die Sardellen-Filets schneidet man in feine Stückchen.

Auch die Zutaten für das Kräuter-Topping werden sehr fein gehackt und mit der Kräuterbutter gemischt.

  1. Jetzt wird das Topping für den Fisch zubereitet. Die Rosmarin-Nadeln werden ebenso wie die Thymianblättchen von den Stängeln gezupft und beides wird mit einem scharfen Messer sehr fein gehackt. Dazu kommen auch die Kapern, die ebenfalls gehackt werden. Jetzt wird alles mit einem Würfel weicher Kräuterbutter, dem EL Paniermehl sowie einer Prise Pfeffer und einer Prise Salz gut vermischt.
  2. Auf einem Stück Backpapier breitet man diese Masse nun in zwei Portionen flach aus, sodass sie später dann auf die Thunfisch-Steaks passend aufgelegt werden können. Diese beiden Portionen stellt man bis kurz vor dem Anrichten in den Kühlschrank.

Die Masse für das Kräuter-Topping formt man in flache Scheiben, die dann auf das Thunfischsteak gegeben werden.

  1. Nun geht es weiter mit der Zubereitung des mediterranen Gemüses. In einer passenden Pfanne wird das Olivenöl erhitzt und als ersten kommen die Kartoffeln ins heiße Fett, den diese haben die längste Garzeit bei den Gemüsen. Dazu kommen dann die Sardellen-Stückchen sowie die Zwiebelwürfel und der grob gehackte Knoblauch. Nach einer kurzen Anbratzeit gibt man auch die Auberginen- und Zucchini-Würfel zu den Kartoffeln.

Das Gemüse und die Kartoffeln werden in Öl angebraten und mit den Kräutern sowie Pfeffer und Salz gewürzt.

  1. Sind alle Zutaten einmal gut erhitzt, wird mit dem Rotwein abgelöscht. Gewürzt wird mit Pfeffer und Salz. Den Rosmarin-Zweig und die Thymian-Zweige legt man auf das Gemüse, deckt die Pfanne ab und lässt alles bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten leicht schmoren. Die Kräuterzweige nimmt man vor dem Anrichten wieder aus dem Gemüse heraus.
  2. Nun widmet man sich den Thunfisch-Steaks. Hierfür wird eine Pfanne mit dem Olivenöl kräftig erhitzt. Die Steaks werden erst unmittelbar, bevor sie in die Pfanne gelegt werden, mit Pfeffer und Salz gewürzt. So werden sie nicht trocken, noch bevor sie gebraten sind. Die Thunfisch-Steaks werden jetzt auf jeder Seite 2 bis 3 Minuten scharf gebraten, dann sind sie innen noch rosa und bleiben schön saftig.

Die Thunfisch-Steaks brät man auf jeder Seite 3 bis 4 Minuten. Sie sollten nicht ganz durchgegart sein.

  1. Dann wird ganz kurz das Topping auf die Steaks gelegt und ein Deckel verschließt die Pfanne bis zum Anrichten.
  2. Zuerst gibt man das Gemüse auf die vorgewärmten Teller und dann legt man die Thunfisch-Steaks mit dem jetzt leicht verlaufenden Topping dazu und dann kann sofort gegessen werden.

Weitere Beilagen braucht man nicht zu diesem Gericht, denn im mediterranen Gemüse ist bereits alles enthalten, was dieses Gericht vollständig macht. Wer natürlich noch einen Salat dazu reichen möchte, kann diesen selbstverständlich nach Wunsch und Geschmack noch zusätzlich anbieten. 

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Sahnefischfilets: schnell, einfach, billig und lecker
Nächstes Rezept
Lachs aus dem Dampfgarer
Profilbild
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

5 von 5 Sternen,

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!