Maghmour - Auberginen Eintopf aus dem Libanon

Ich mochte Auberginen noch nie besonders und vermeide nach Möglichkeit Gerichte, bei denen Auberginen ein fester Bestandteil sind. Aber ich habe kein Problem mit Auberginen-Versteck-Rezepten! Dieses hier ist ein Aubergineneintopfrezept für Leute, die Auberginen nicht mögen! Und die Auberginen-Fans werden es auch zu schätzen wissen! :o))

Und los geht's:

  • 2 große Auberginen würfeln (nach Wunsch schälen) und in etwas Olivenöl anbraten und zur Seite stellen
  • 6 Zwiebeln grob würfeln und ebenfalls in etwas Öl andünsten
  • eine oder auch zwei gehackte Chilischote mitdünsten
  • 4 bis 6 Knoblauchzehen grob zerdrücken und mit zwei EL Tomatenmark ebenfalls mit andünsten
  • 2 Dosen abgetropfter Kichererbsen und 2 Dosen stückiger Tomaten dazugeben, mit 500 ml Brühe auffüllen und die Auberginen wieder dazu geben
  • Jetzt sollte das ganze etwa 30 Minuten köcheln; aber immer wieder schön umrühren, damit nix anbrennt!
  • Zum Schluss abschmecken mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Minze
  • Auf Teller verteilen und mit einem großen Klecks Sauerrahm, Joghurt oder Creme fraiche servieren

Dazu schmeckt Reis oder Fladenbrot und Leute, die ein komplett vegetarisches Essen ablehnen, freuen sich über ein paar scharfe Hackbällchen dazu oder mitgebratenes, gewürfeltes Hähnchenbrustfilet.

Ach ja: war Kichererbsen nicht mag, kann sie durch Kidney-Bohnen oder auch Chili-Bohnen ersetzen.

Voriges Rezept
Hawaiianisches Loco Moco
Nächstes Rezept
Cepelinai - Kartoffelklöße
Rezept erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!
Jetzt bewerten
4,6 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
43 Kommentare

Rezept online aufrufen
Kostenloser Newsletter