Maghmour - Auberginen Eintopf aus dem Libanon

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich mochte Auberginen noch nie besonders und vermeide nach Möglichkeit Gerichte, bei denen Auberginen ein fester Bestandteil sind. Aber ich habe kein Problem mit Auberginen-Versteck-Rezepten! Dieses hier ist ein Aubergineneintopfrezept für Leute, die Auberginen nicht mögen! Und die Auberginen-Fans werden es auch zu schätzen wissen! :o))

Und los geht's:

  • 2 große Auberginen würfeln (nach Wunsch schälen) und in etwas Olivenöl anbraten und zur Seite stellen
  • 6 Zwiebeln grob würfeln und ebenfalls in etwas Öl andünsten
  • eine oder auch zwei gehackte Chilischote mitdünsten
  • 4 bis 6 Knoblauchzehen grob zerdrücken und mit zwei EL Tomatenmark ebenfalls mit andünsten
  • 2 Dosen abgetropfter Kichererbsen und 2 Dosen stückiger Tomaten dazugeben, mit 500 ml Brühe auffüllen und die Auberginen wieder dazu geben
  • Jetzt sollte das ganze etwa 30 Minuten köcheln; aber immer wieder schön umrühren, damit nix anbrennt!
  • Zum Schluss abschmecken mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Minze
  • Auf Teller verteilen und mit einem großen Klecks Sauerrahm, Joghurt oder Creme fraiche servieren

Dazu schmeckt Reis oder Fladenbrot und Leute, die ein komplett vegetarisches Essen ablehnen, freuen sich über ein paar scharfe Hackbällchen dazu oder mitgebratenes, gewürfeltes Hähnchenbrustfilet.

Ach ja: war Kichererbsen nicht mag, kann sie durch Kidney-Bohnen oder auch Chili-Bohnen ersetzen.

 

Von
Eingestellt am

43 Kommentare


2
#1
15.8.13, 12:25
...ist schon abgespeichert.
Das klingt ja sehr lecker und wird demnächst getestet.
Ich könnte mir gut vorstellen, dass das auch kalt ein Genuss für laue Sommerabende ist, von denen wir hoffentlich noch ein paar haben werden.
Danke für das Rezept.
4
#2
15.8.13, 12:27
Super lecker für den Sommer und ohne großen Aufwand. Wird nachgekocht, Danke.
4
#3
15.8.13, 12:30
Ein Rezept extra für mich???
das ist aber sehr lieb von Dir Mops ... DANKE!
1
#4
15.8.13, 12:40
Dieses Rezept kenne ich, es ist sooo lecker!
Ich könnt mich reinsetzen, mein Mann steht leider nicht so auf Kichererbsen, aber die Idee mit den Bohnen als Alternative ist super. Da werde ich künftig einfach in zwei Töpfen rühren :-)
#5
15.8.13, 13:24
Mit den Auberginen geht es mir ähnlich wie Dir!Aber ich liebe Kichererbsen in Kombination mit Kreuzkümmel.Danke für's Rezept :))
3
#6 zuckerkringel
15.8.13, 15:02
Da läuft mir schon das Wasser im Mund zusammen!
Ich mag Auberginen, und kicherebsen sogar noch mehr!
Danke für das feine Rezept und wenn du noch mehr aus der libanesischen Küche kennst, immer her damit.
1
#7
15.8.13, 17:07
@thokamafe: Ähm, ja, da hast Du völlig recht: das schmeckt auch kalt sehr lecker! Eventuelle Reste davon verschwinden bei uns immer sehr schnell! :o))
2
#8
15.8.13, 21:50
schönes Rezept, mops ... Dankeschön ... im Gegensatz zu dir finde ich Auberginen extrem lecker ... genau wie Kichererbsen
4
#9 xldeluxe
16.8.13, 01:24
Ich weiß auch nicht, wozu Auberginen eigentlich gut sein sollen; kaufe sie aber trotzdem ab und zu (fragt mich nicht warum!) und stehe dann ratlos vor ihnen in der Küche. Dieses Rezept hört sich gut an und gefällt mir. Die Hackfleischbällchen
noch ordentlich mit Harissa würzen und dann mundet es sicherlich besonders gut!

Ich koche es nach, das steht fest! :-)
1
#10
16.8.13, 01:43
Hört sich lecker an, wird beim Camping in Istrien auf den Speiseplan kommen, nächste Woche.

Danke für das Rezept.
#11
16.8.13, 10:31
Das klingt wirklich Super lecker !
Wurde schon abgespeichert und der link per Mail an Freundin verschickt :)
#12
16.8.13, 12:40
Mmmmhhh,das klingt aber lecker!Nur den Sauerrahm würde ich weglassen.Ansonsten:Daumen hoch!
#13
16.8.13, 19:33
Das klingt interessant. Koche ich auf jeden Fall nach. Danke fürs Rezept.
3
#14
16.8.13, 20:40
wer Auberginen gerne mag wird diesen Brotaufstrich/Dip lieben:

eine Aubergine rundherum mit einer Gabel einpieksen und bei grosser Hitze im Backofen backen, bis sie ganz weich ist ... das Innere der Aubergine dann mit der gleichen Menge schwarzer Oliven pürieren und mit Tabasco würzen
3
#15
17.8.13, 12:59
@Agnetha: Du bist sooo kreativ! Wie kommst Du nur immer auf solche Ideen? Das werde ich für heute Abend als Dip zum Gegrillten ausprobieren - wir haben Gäste, die Auberginen LIEBEN! Und wer weiß, vielleicht komme ich so auf den Geschmack?
#16
17.8.13, 17:48
Om nom nom... *sabber*
1
#17
17.8.13, 20:31
ich wünsche einen schönen Grillabend, liebe mops :o)
#18
18.8.13, 09:10
Das Rezept hört sich sowas von lecker an. Ich liebe Auberginen ( sie sollen auch sehr gesund sein) und Kicherbsen liebe ich auch. Mir läuft jetzt schon das Wasser im Mund zusammen. Wird superbald nach gekocht. :) lieben Dank für den Tipp!
#19
18.8.13, 12:32
Prima Rezept für uns, wird sofort next Woch ausprobiert.
Grad wenn man Augerginen nicht soooo sehr mag, ist es
genau richtig.
Danke !
#20
18.8.13, 15:30
Super, hab´s gerade im Thermomix gekocht und dank sanfter Rührfunktion auch die Stückchen erhalten, ich liebe Auberginen, war ein schönes Sonntagsgericht mit Couscous und Lammbällchen.
2
#21
18.8.13, 16:51
habe auch ein sehr leckeres Rezept--Auberginencarpaccio (1grosse)

Aub, rundrum mit der Gabel einstechen--4-5Min. in kochendes Salzwasser--danach auf Eis (Gefrierschrank) dann kleinfingerdicke Scheiben schneiden--auf einen großen flachen Teller geben und mit folgender Marinade drüber
1-2 Eßl. flüssiger Honig
2-3 Eßl. Limettensaft
6 Eßl. Olivenöl
Salz Pfeffer
1-2 Std.--oder länger--marinieren
Scheiben zwischendurch wenden damit die Marinade überall hinkommt.
Zum schluss kleingeschnittene Rauke und Parmesanspäne drüber!
Voila--herrliche Vorspeise oder zu gegrilltem--lässt sich auch gut vorbereiten!
#22
18.8.13, 19:02
@negerin100
dein Rezept klingt interessant, hat das frosten einen besonderen Grund? in 4-5 Min ist die Aub doch nicht durchgegart ... danke im voraus für deine Antwort.
3
#23
18.8.13, 20:12
Ihr müsst Auberginenscheiben mal panieren wie ein Schnitzel (also in Ei, Mehl und Semmelbrösel wenden, salzen, pfeffern) und dann knusprig in Butterschmalz ausbacken. Dauert ca. 3 Minuten und ist ratz fatz fertig.

Ich habe dann Probleme, noch welche auf den Tisch zu bringen, denn die kleinen Stücke verschwinden schon in der Küche .....

Ich werde den Eintopf sehr bald nachkochen. Hab noch 2 Auberginen im Kühlschrank.
1
#24
18.8.13, 20:15
@Pompe:
Probiers mal. Sauerrahm ist das Tüpfelchen auf dem I bei jedem Eintopf. Von dem Klecks in der Mitte nimmt man immer etwas auf den Löffel, dann etwas Eintopf dazu und du verbrennst dir nicht mehr die Zunge ....
#25
18.8.13, 20:32
oooooh wattebällchen ... wie lecker ... ich kaufe gleich morgen Auberginen
#26
18.8.13, 21:10
Perfekt: Ich liebe Auberginen, mein Mann mag sie nicht, isst aber in der Regel das was ich koche. Da ihn nur die Farbe und nicht der Geschmack stört ist das eine wundervolles Rezept zum Ausprobieren- herzlichen Dank und Daumen hoch!
#27
18.8.13, 21:53
@Lichtfeder: entweder frosten oder Eiswasser um schnell runterzukühlen und 4 Minuten kochen reicht vollkommen aus um gar zu werden--desshalb ja auch die Piekser--die Aubergine ist ja innen eh weich--und nun viel Spass beim ausprobieren--ich mach es bald wieder weil ich die Dinger im Gewächshaus habe und fast süchtig danach bin!!! :)
#28
18.8.13, 23:00
ich danke sehr, ich finde nämlich Aubies halb-essbar, arbeite aber daran, die Frucht für eine breitere Familienöffentlichkeit zu kochen. Und dieses Rezept (sowie die Kommentare) haben mir neue Ideen gebracht!!! ich probiere und berichte!
#29 Gaikana
19.8.13, 07:16
Rezept probier ich, ich liebe Auberginen und das Rezept klingt sehr lecker. Faszinierend finde ich, dass jemand der keine Auberginen mag, ein Rezept einstellt. Danke
1
#30
19.8.13, 08:03
Oh wie lecker...!
Mir läuft schon beim Gedanken an Auberginen das Wasser im Mund zusammen :))
Danke Mops, fürs Einstellen,
und danke Agnetha, negerin100 und Wattebällchen für die Extra-Rezepte.
Nachher geh ich welche kaufen..... freu mich drauf :)
#31
19.8.13, 09:13
Danke @negerin100

frosten also nur zum runterkühlen.
Auberginen auf eine andere Art, wird probiert.
#32
19.8.13, 15:36
@xldeluxe:

Man trifft sich doch immer wieder ;-)))

Auberginen sind tatsächlich ziemlich geschmacklos. Die kleinen Sorten (ca. so groß wie ein Tennisball) haben ein bisschen mehr Geschmack. Wenn man sie schält dienen sie eigentlich nur noch der Bindung wenn man sie längere Zeit mit kocht.
Ich schneide Auberginen immer ziemlich grob (Scheiben, Würfel...ohne zu schälen) und salze sie erst mal richtig ein (abdecken), stehen lassen bis sie Wasser gezogen haben und dann mit Küchenkrepp abtrocknen. Die Prozedur hat den Sinn, dass sie hinterher nicht mehr so bitter sind und sich wie ein Schwamm mit Fett vollsaugen. Erst dann brate ich sie in einer Pfanne (besser wäre noch eine Grillpfanne) mit etwas Knofi an, bis sie leicht braun sind. Zum Braten bitte kein Olivenöl verwenden weil es bei größerer Hitze sehr schnell bitter wird.
So bekommen sie wenigstens etwas Geschmack und dann verwende ich sie weiter.

Wir mögen sie auch noch ein bisschen anders gepimpt ganz gerne kalt.

Kannst du so damit was anfangen? ;-)
#33
19.8.13, 15:45
Das Rezept klingt echt gut....

Ach...da fällt mir ja gerade ein, dass ich gleich einkaufen gehe. Ich glaube da finden die Zutaten den Weg in meinen Einkaufswagen... ;-)))

Das heutige Abendessen muss ich wohl umdisponieren. Aber das tu ich gerne!
#34
19.8.13, 16:07
Und wozu dieses Gericht dann überhaupt zubereiten, wenn man weder Auberginen, noch Kichererbsen mag????
#35 xldeluxe
19.8.13, 16:19
@susant #32:

Ja, das klingt alles sehr lecker. Eine große Freundschaft werden die Auberginen und ich allerdings nicht eingehen, obwohl sie hin und wieder zu Besuch kommen :-)
Trotzem bleibe ich dabei: Sie sehen nur roh im unverarbeiteten Zustand interessant aus, sind bei mir nach dem Zubereiten eher matschig und unattraktiv. Das Rezept werde ich ausprobieren, weil sich 2 Auberginen noch bei mir aufhalten und auf die Verarbeitung warten.
#36 xldeluxe
19.8.13, 16:23
#344 @MacCoy:

Ich lach mich kaputt: Genau das habe ich heute früh gedacht, wollte das auch posten, hab`s aber vergessen.

Man kann die Auberginen doch bestimmt auch gegen Zucchini austauschen und die Kichererbsen ja sowieso gegen rote Bohnen, wie schon erwähnt. :-))))))))))))))))))

Sorry mops - geht nicht gegen Dein Gericht. MacCoy hat aber schon recht......
#37
19.8.13, 18:34
@xldeluxe: Bin gar nicht böse. Ich muss euch was gestehen: als ich dieses Rezept zum ersten Mal ausprobierte, habe ich die Auberginen gegen Zucchinis ausgetauscht; erst im Laufe der Zeit sind immer mehr Auberginen dazugekommen.

:o))
#38 xldeluxe
19.8.13, 21:58
@mops:
Ach nee....Verräter!!! ;o)))))))))
1
#39
20.8.13, 01:01
@xldeluxe:

Man muss ja auch nicht alles mögen ;-)

Vielleicht schließt ihr irgendwann doch mal Freundschaft und wenn nicht kann man sie ja auch gut durch anderes mediterranes Gemüse ersetzen.

Also: No Problem!
1
#40
2.9.13, 12:43
Danke @ mops für dieses tolle Rezept. Als der Newsletter kam, las ich es meinem Mann vor und der war begeistert.
Da wir zu meiner Mutter wollten, ich helfe ihr putzen, mein Mann kocht dann da, haben wir die Zutaten besorgt. Allerdings haben wir Zucchini - weil billiger und Bohnen - weil mein Mann keine Kicherbesen mag genommen; aber es hat uns allen super Lecker geschmeckt. So und heute gibt es den Eintopf bei uns, diesmal mit Auberginen und doch mit Kichererbsen ^^ jam jam, ich freue mich.
1
#41
5.9.13, 11:37
So, inzwischen haben wir den Eintopf mit Auberginen und Kichererbsen gemacht. Es war wieder sehr lecker und mein Mann fand es mit den Kichererbsen doch nicht so schlimm.^^
Allerdings hat er eine Gehacktesfarce dazu getan.
1
#42
30.9.13, 10:18
Inzwischen haben auch wir das probiert: Lecker!! Ausserdem hat sich meine 6-jährige ebenfalls sehr eifrig am Essen beteiligt. Sie fand die Kichererbsen hitverdächtig. Habe aber, wegen dem Kind, nur einen winzigen Hauch Chili dazugefügt, damit sie auch wirklich mitisst. Werde ich wieder kochen!
#43
1.10.13, 14:30
@germaniamaren: Das freut mich!

Ich koche von diesem Gericht immer einen großen Topf voll; was übrig bleibt, wird tiefgefroren und gibt ein schnelles Essen!

:o))

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen