Aus alt mach neu - Kartoffeln auf dem Balkon ziehen
5

Aus alt mach neu - Kartoffeln auf dem Balkon ziehen

Voriger Tipp NĂ€chster Tipp
50×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wer hat nicht schon alte, verhutzelte, austreibende Kartoffeln in den Müll geworfen? Ich habe mal einen Trick ausprobiert (wurde mit sehr großem Interesse von meinen 4 Kindern verfolgt), der gut auch auf dem Balkon verwirklicht werden kann:

Man braucht eine Plastiktonne (so ähnlich wie die Regenwassertonnen nur nicht so groß). Ich habe mal zwei bei jemand abgestaubt, der sie nicht mehr wollte. Manchmal wird Maische für Obstbrand oder Apfelmost drin angesetzt.

Unten an der Seite in ca. 10 cm Höhe mit dem großen 8er-Bohrer ein Loch reinmachen als Wasserablauf.

Dann kommt eine Lage Kiesel oder Tonscherben oder andere geeignete Drainage unten in den Kübel, Grünabfall aus der Küche = Kompost; wer hat, kann Baumschnitt (klein geschnitten, damit Luft zirkulieren kann) dazu geben alles zusammen ca. 15 cm hoch.

Dann kommt 10 cm Blumenerde (ganz billige aus dem Baumarkt, man braucht so viel, dass der Kübel nachher ganz voll ist) locker drauf.

Auf dieses "Bett" setzt man die ausgetriebenen hutzligen alten Kartoffeln. (Nehmt am Besten die 5 größten. Das reicht für die ganze Tonne).

Nun wird alles mit einer Schicht Erde ca. 10 cm hoch locker bedeckt. Etwas angießen (nicht ersäufen) ... und dann warten.

Nach wenigen Tagen haben die Kartoffeln, die ihr schön sanft täglich begießt (nicht zuviel), ausgetrieben und schauen oben aus der Erde raus.

Wenn sie ca. 10 cm hoch sind, kommt wieder eine Schicht Erde locker drauf (die Pflanzen ganz bedecken), sanft gießen.

Und so geht es immer Schicht für Schicht weiter, bis der Kübel voll ist.

So hat man später mehrere Etagen, wo Kartoffeln wachsen können. Der ganze Kübel ist dann praktisch voll von den 5, nun natürlich ca. 80 cm hohen Kartoffelpflanzen.

Wenn der Kübel ganz voll ist, dürfen die Kartoffelpflanzen durchtreiben, d. h. eine Pflanze mit Blättern und Blüten entwickeln. Sieht richtig schön aus.

Da die ganze Geschichte auf dem Balkon oder Terrasse stattfindet, gibt es auch keine Kartoffelkäfer oder andere Schädlinge. Düngen ist nicht nötig.

Wenn die Pflanzen im Herbst welken, ist Zeit der Ernte.

Nun kommt der Clou:

Die ganze Tonne ist voll mit neuen Kartoffeln. Natürlich hat es viele kleine (für Pellkartoffeln. Kinder sind ganz scharf auf die Minis), aber doch viele mittlerer Größe und ein paar dicke Brummer.

Man kann die Erde dann schichtweise abtragen und hat immer neue Kartöffeli. Nomnomnom ...

Die Erde kann man noch weiterverwenden für andere Pflanzen.

Ich weiß, man kann Kartoffeln einfacher im Supermarkt kaufen, aber uns hat es Spaß gemacht. Und es ist mit Sicherheit BIO-Ware ...

Probiert es einfach mal aus.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

98 Kommentare

Emojis einfĂŒgen

Ähnliche Tipps

Grillen auf dem Balkon

Grillen auf dem Balkon

3 6
5 Tipps um Garten & Balkon fit für den Frühling zu machen

5 Tipps um Garten & Balkon fit für den Frühling zu mach…

13 2
Balkon katzensicher gestalten, wenn Bohren nicht erlaubt ist

Balkon katzensicher gestalten, wenn Bohren nicht erlaub…

12 19
Heilkräuter auf dem Balkon pflanzen

Heilkräuter auf dem Balkon pflanzen

12 8
PET-Flaschen zum Gießen von Blumen verwenden

PET-Flaschen zum Gießen von Blumen verwenden

15 9
Kleidung ohne Reinigen frisch bekommen

Kleidung ohne Reinigen frisch bekommen

43 31
Kartoffeln lagern - so geht's richtig

Kartoffeln lagern - so geht's richtig

12 21
Schweinekotelett mit frittiertem Sauerkraut

Schweinekotelett mit frittiertem Sauerkraut

7 7

Kostenloser Newsletter von Frag Mutti