Ausgelaufene Milch im Auto

Ausgelaufene Milch im Auto: Ich desinfizierte den Nadelfilz mit antibakteriellem Spray (wie beim Arzt vor dem Spritzen von Injektionen). Und siehe da, das Auto roch wieder nach Auto!

Nachdem eine Milchtüte undicht war und im Kofferraum ausgelaufen ist, habe ich versucht dies auszuwaschen.

Am nächsten Tag, nachdem das in der Sonne stand, stank es im Innenraum nach altem Käse :-( fürchterlich.

Ich desinfizierte den Nadelfilz mit antibakteriellem Spray (wie beim Arzt vor dem Spritzen von Injektionen). Und siehe da, das Auto roch wieder nach Auto!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Duftsprayersatz auf der Toilette
Nächster Tipp
Geruch von Erbrochenem entfernen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
23 Kommentare
Wasti
1
Mein Onkel erzählte mir einmal, dass er mit seinem Wagen eine Tour durch Afrika gemacht hat um dort den Wagen zu verkaufen. Dort lief ihm auch eine ganze Milchpackung aus und es begann zu stinken.
Da er gut in Chemie in der Schule aufgepasst hatte, hat er sich an die Ester erinnert. (Man mischt Säure und Alkohol und auf einmal riecht es nach Erdbeere, Banane, o. ä.)
Glücklicherweise hatte er auch noch Spiritus im Auto, sodass die Reaktion ablaufen konnte.
Die Milchsäure reagierte dann in der Hitze mit dem Spiritus und als er nach 2 Stunden wiederkam roch es frisch nach Pfefferminze :)
26.5.10, 22:04 Uhr
Djaesmin
2
*klugscheißmodusan* Klappt aber nur in Afrika aufgrund der Hitze, denn eig muss man zur Veresterung die "zutaten" kochen damit sie sich verbinden. Die Hitze im Auto kathalysiert das in Afrika wohl hinreichend, aber nach Minze kann ich mir nicht vorstellenn, da dafür Menthol nötig ist, dass durch Veresterung nicht synthetisiert werden kann. Es entstehen eigentlich nur fruchtige Aromen *klugscheißmodusaus* Ich finde des mit dem antibak Spraygut, aber müsste nicht eigentlich auch Deo helfen? Neutralisiert ja auch Bakterien. Egal, solange es klappt :)
26.5.10, 23:22 Uhr
ölp
3
desinfektionsmittel tötet keime und bakterien, die gährung verläuft über bakterien -> bakterien tot, keine gährung, kein "käse"geruch
26.5.10, 23:28 Uhr
Kochfee
4
Mir ist im Auto auch Milch ausgelaufen - find ich gut den Tipp gegen den Geruch - wie bekomme ich die Flecken weg? Im Stoff befinden sich je nachdem wie das Licht darauf scheint immer noch Flecken. Habe auch schon Fleckentferner für Autositze ausprobiert.
27.5.10, 06:58 Uhr
Dabei seit 3.10.09
5
*lach* witzig...
also ich hab damals bei meinen Schulmilchauslaufaktionen gemerkt, blos nicht mit Wasser rangehen, das stinkt! Trocknen lassen war damals die optimalste Lösung. Aber wohl eher aus der Sicht eines Kindes.
;)
27.5.10, 14:23 Uhr
knuffelzacht
6
@Kochfee: es gibt so ein Textilreinigunsspray in leuchtend pinker Flasche. Damit hab ich meine Autositze von "sehr fleckig" auf "nicht neu, aber sauber" bekommen. Und das ohne viel Anstrengung.
27.5.10, 16:38 Uhr
7
Find ich gut. Man muss das Desinfizieren aber sicher mal wiederholen, um erneuten Geruch zu vermeiden.
27.5.10, 17:42 Uhr
bettii
8
Nach 5 Liter Milch im Kofferraum glich unser Auto einer Käserei.
Alles putzen half nichts, erst Reinigungsspray für Taucheranzüge brachten den gewünschten Erfolg!
Ironie des Schicksals: kurz danach gab's eine neues Auto und die ganzen Aktionen waren überflüssig geworden.
16.6.10, 08:56 Uhr
Dabei seit 29.10.10
9
Vielen Dank liebe Leute! Werde gleich anfangen auszuprobieren!
29.10.10, 16:34 Uhr
Dabei seit 1.3.11
10
@Wasti: Aha, so werden die verschiedensten künstlichen Aromen fabriziert:-)
12.4.11, 13:59 Uhr
ilka1
11
Das würde also heissen, dass man auch Tiergerüche aus Polster rausbringt??? Ich habe ein Sofa entsorgt, nachdem der Hund darauf gepinkelt hatte. Den Flecken hatte ich rausgekriegt, aber den Geruch nicht.
17.9.13, 08:29 Uhr
Dabei seit 24.7.11
mama1977
12
@Djaesmin: wenn du dein wissen auch noch im ordentlichen und freundlichen ton rüberbringen würdest - dann würden wir dir sogar ein dankesschreiben schicken.

also, du klugscheissmodusan, das nächste mal......
17.9.13, 09:47 Uhr
Dabei seit 26.11.11
13
@#15, mama1977
also das war doch sachlich-freundlich.
Ich kann da nichts dran finden.
17.9.13, 10:30 Uhr
Dabei seit 25.7.11
14
Und wo bekomme ich diese "Wunderwaffe" her? Bekommt man/frau die einfach so in der Apotheke?
17.9.13, 11:07 Uhr
Schnuff
15
was doedalein schreibt,hört sich sehr professional an. Er/Sie hat Ahnung davon.Ist auch irgend wie logisch,einen Waschsauger zu benutzen.
Denke mal,2010 gab es den noch nicht so einfach für die Allgemeinheit (zu teuer).

Ich habe in meinem Kofferraum aus einer Laune raus mir einfach einen Rest PVC Belag rein gelegt,der den ganzen Kofferraum ausfüllt.So kann ich,wenn was ausgelaufen ist,es einfach weg wischen.Da der Belag doch sehr rutschig ist,wenn man was schweres (Wasserkasten o.ä.) transportieren will,lege ich eine Antirutschmatte mit rein.
LG
17.9.13, 12:23 Uhr
Dabei seit 21.6.10
16
@Schnuff: Ich habe in mein neues Auto gleich von Anfang so eine kleine Plastikkiste aus dem Elch-Kaufhaus gestellt, da packe ich alles rein, was nur im weitesten Sinne aus Milch, Wein oder Obstsäften besteht. Witzigerweise passiert jetzt nichts mehr, aber vorher!!!!! Wahnsinn was Milch und Säfte stinken können.
Besonders Käse ist was ganz Feines. Ich kenne das als beliebten Gag bei "Hochzeits-Entführungen", wenn sie die Betten auseinandernehmen und dann Käse irgendwo in eine Ecke packen....
17.9.13, 12:53 Uhr
Schnuff
17
@haxnmax: die Idee mit der Kiste ist auch super gut gelöst.Irgendwie passiert dann hinter her nichts mehr,da hast Du vollkommen Recht.
Das mit dem PVC,da habe ich wirklich nicht darüber nachgedacht,habe den einfach in`s Auto gepackt,weil es gut aussah.
Na ja,Holzimitation im Auto...
Autsch,Käse im Schlafzimmer ist gemein...

Auf Hochzeiten muss man auf alles gefasst sein.
LG
17.9.13, 13:21 Uhr
Goma
18
@Schnuff: auch die etws größeren Schmutzfangmatten ( im großen Kombi 2 Stück davon) sind genial.
Das Auto ist geschützt, die Kisten lassen sich schieben, haben aber etwas halt, und wenn was daneben geht, wenn es nicht grade literweise ist, saugt die Fußmatte ja auch .
Hilft natürlich alles nix, mehr, wenn es schon passiert ist - aber nach dem Motto: besser vorbeugen als putzen... ;)
17.9.13, 18:40 Uhr
Goma
19
...ich meine, diese Fußabtreter, die unten einen Gummibelag haben und oben so eine Art melierter " Velourteppich"
17.9.13, 18:49 Uhr
Schnuff
20
@Goma: Da gebe ich Dir Recht,diese Schmutzfangmatten sind optimal,kenne die.
Sie sind auch eine Ecke billiger als diese Kofferraum Wannen,die es auch gibt.
Aber wie Du schon geschrieben hattest,wenn erst was passiert ist...
LG
17.9.13, 19:34 Uhr
Dabei seit 3.11.14
21
Wir haben seit einem halben Jahr ein neues Auto, bei unserer ersten "großen" Fahrt hatten wir natürlich diverse Lebensmittel an Bord, unter anderem auch Milch. Auf der Rückfahrt hatten wir die Milch vorne im Fußraum. Klar das sie auslaufen musste! Die Milch war so Klever und hat geschickt die Fußmatte umgangen und ist nur auf das Polster gelaufen, 30 Min später merkten wir etwas nasses am Fuß... An der nächsten Haltestelle haben wir versucht es raus zu waschen und dann aufzusaugen, heute abend(2tage später) hat es angefangen zu stinken. Kann man so spät noch etwas gegen den Käse/ Milch tun? Wir möchten es gerne ganz aus dem Auto haben und nicht nur überdeckte!
3.11.14, 20:41 Uhr
Dabei seit 12.10.15
22
Hier hilft die Driver-Station.
Die sind in München spezialisiert auf Milch, Erbrochenes, Säure, etc.

Es wird der Doogsan Biokatalysator unter Anwendung einer Tornador Hochdruck Reinigungspistole verwendet.

Schau mal auf www.driver-station.de
Dre.
12.10.15, 11:11 Uhr
Dabei seit 2.1.16
23
Isopropanol!

Aufgrund einer akuten Vollbremsung, hervorgerufen durch eine unvorsichtige Fahrerin, ergossen sich ca. 1,5l Milch (frisch geholt vom Bauernhof) in den Beifahrerfußraum, welche aufgrund einer Bergauffahrt auch nach hinten lief. Somit war die Beifahrerseite komplett mit Milch durchtränkt.

Geistesgegenwärtig fuhr ich nach Hause und saugte die ausgelaufene Milch sofort mit einem guten Nasssauger auf. Dies allein hilft natürlich nicht davor, dass es später unerträglich nach Milch stinkt.

Da der Gestank durch Milchsäure-BAKTERIEN hervorgerufen wird, habe ich daraufhin den Teppich sofort mit Isopropanol (99,9% Alkohol) eingesprüht, kurz einwirken lassen und wieder abgesaugt. Danach wieder mit dem Zeug eingesprüht, abgesaugt, usw. Dadurch werden die "Viecher" abgetötet und können nicht mehr zum stinken anfangen!

Das Auto roch danach zwar höllisch nach dem Zeug, dies Verschwand aber bei guter Lüftung bereits nach einem Tag.

Während der Prozedur sollte auf Rauchen und offenes Feuer im Auto verzichtet werden, da das Zeug natürlich leicht entzündlich ist!

Jetzt richt das Auto sogar besser als vorhin ;-)
2.1.16, 22:09 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen