Australischer Apfelkuchen

Jetzt bewerten:
3,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Gesamtzubereitungszeit:

Eine leckere Abwechslung zum deutschen Gegenstück.

Zutaten für den Rührteig

Einen Rührteig herstellen, danach die Masse auf ein rechteckiges Blech streichen. Damit der Kuchen gelingt, bitte Backpapier verwenden - ist wichtig!

Zutaten Baiser

  • Eiweiß von 2 Eiern
  • 100 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • ca. 200 g gehackte Nüsse

Eiweiß mit dem Zucker und Vanillezucker aufschlagen und danach auf den Teig streichen. Nun werden die Nüsse darauf gleichmäßig verteilt.

  • Die Backzeit beträgt auf mittlerer Schiene, bei 210°C, ca. 15-20 Minuten.

Zutaten Füllung

  • 3 Äpfel
  • 2 Becher Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif 

Zubereitung: 

  1. Sahne steif schlagen und die Äpfel schälen und grob raspeln.
  2. Wenn der Kuchen erkaltet ist, wird er halbiert und erst mit Äpfeln belegt und danach mit Sahne aufgefüllt.
  3. Nun alles glatt streichen und die zweite Hälfte des Kuchen darauflegen.  Fertig ist ein echter Hochgenuss. 
  4. Wer es gerne dokorativ mag, kann einzelne Sahnekleckse auf der Oberfläche anbringen und diese mit Nüssen und Apfelstücken verzieren. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
Von
Eingestellt am

30 Kommentare


#1 Sabi
12.2.05, 23:36
Hmmmm, ganz so australisch ist das nicht. Hab auch das Rezept (nur ohne Nüsse) aus dem eigens von meiner verstorbenen Großmutter geschriebenen Rezeptebüchlein. Das Buch ist von ca. 1930 und die Gute hatte mit Australiern nichts am Hut (nein, wirklich nicht *g*) :o)

Aber der Kuchen ist echt lecker :o)
#2
13.2.05, 19:49
Das Rezept stammt von einer deutschstämmigen Australierin, deshalb wahrscheinlich!
#3
13.2.05, 20:20
könnte sein - oder auch nicht <g>
#4 Peiper
13.2.05, 21:37
Einen Rührteig ohne Mehl kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, das wird alles andere nur kein Kuchen
1
#5 Sabi
13.2.05, 21:50
Peiper du hast recht. In meinem Rezept steht ungefährt 200 g Mehl, habe aber mehr Butter und Zucker drin. Müsste aber so hinkommen.
Vielleicht gibt Patrick noch die Mehlmenge an?
#6
13.2.05, 23:16
Wie groß ist denn das rechteckige Blech? In meinem Backofen sind nur ziemlich große Bleche, das gäbe bei der Menge (auch zzgl. 200g Mehl) nur ein hauchdünnes Etwas, was nicht zu teilen wäre ....
#7 Sabi
14.2.05, 12:50
Schade, dass keine Rückmeldung von Patrick kommt?!

Hallo du von 23:16, ich antworte dir einfach mal. Der Kuchen muss nicht rechteckig sein, normale Blechröße geht auch. Bei einem Riesenblech einfach das doppelte Rezept nehmen.
Für rechteckige Kuchen hab ich ein Backblech das sich in der Größe verstellen läßt, kann man zusammen schieben. Gibts in Kaufhäusern, kostet nicht viel, so ungefähr 10 Euro. Für große Bleche kannst du auch einen dicken Streifen aus Alufolie einen Damm falten, so dass der Teig nicht wegrennt. Geh nach einfach deinem Augenmaß wegen der Teigmenge. Ich streiche den Teig nicht zu dick auf.
Also dein Backblech mit Backpapier zum Rechteck auslegen, dann Folie falten und nicht ganz zu Ende falten, das übrig gebliebene Stück übrig schiebst du dann unter den Rand vom Backpapier, damit der Teig nicht aufs Blech fließt. Und schon ist die Abgrenzung fertig.
Hoffe ich hab das einigermaßen gut beschrieben :)
#8 Patrick
14.2.05, 16:54
sorry, habe das Mehl vergessen!!! Natürlich sind es 200g!!! Entschuldigung nochmals!
#9 Sabi
14.2.05, 18:00
Danke, Patrick! Hatte es so vermutet.
#10 pepe_ch
18.2.05, 18:15
wo ist mehl? und wieviel?
#11 pepe_ch
18.2.05, 18:41
schon gesehen, danke
#12
28.2.05, 18:29
wo bleibt das Mehl
#13
28.2.05, 23:32
@ 18:20 Uhr
Falls du die Menge meinst: die Mehlangabe wurde bereits geschrieben am 14.02. um 16:54 Uhr.
Falls du tatsächlich wissen möchtest, wo das Mehr bleibt: im Kuchen *lol*
#14
28.2.05, 23:33
meinte natürlich @ 18:29 Uhr und "Mehl" statt "Mehr" *g*
#15 Uhu
6.3.05, 15:40
wo bleibt das Mehl im Rührteig?
vergessen oder Absicht?
#16
9.3.05, 20:40
@ Uhu
das wurde nur vergessen. es sind 200 g mehl, steht aber da oben schon.
#17 A. Wolf (aicha_wolf@web.de
19.4.05, 14:33
Meine Frage: Kein Mehl?
#18 W. Goßmann
27.8.05, 15:26
Ich vermute mal es sollten auch 250g Mehl dazu, aber es steht leider nirgendwo. Ansonsten ein tolles Rezept, wird sofort ausprobiert,
Alles Liebe, Waltraut
#19 der kl. Prinz
7.9.05, 13:30
Das große Abenteuer " Die Suche nach dem Mehl" hatt begonnen....lach
Es habe sich tapfere Krieger wie Peiper und Sabi auf den weg gamacht das Rätzel zu lösen und über die Gefahren des ausziehbaren Backblecken zu überleben.
Wird es jemals gelingen???
#20
20.9.05, 18:01
FÜR ALLE, DIE NICHT LESEN KÖNNEN und meinen, daß es nirgendwo steht:

Der Autor hat die Mehlmenge schon lange (am 14.02.) in die Kommentare geschrieben. Jaja, lesen lohnt sich *lol*

ES SIND 200 GRAMM MEHL.

Hoffentlich liest es jetzt endlich mal jemand, bevor er wieder fragt, wieviel Mehl in den Kuchen kommt *lol*
#21
3.1.06, 17:03
Das Rezept hat nicht geklapt weil die Sahne wurde nicht steif
#22
7.1.06, 22:47
Es fehlt das Mehl, oder?
muss doch schon mal jemandem aufgefallen sein. ich hab jetzt ca. 200g genommen. aber morgen ist erst die premiere
schöne Grüße aus Köln
herbert Kalter
herbert@hkalter.de
#23 Frank
16.8.06, 15:01
das geht ganz ohne MEHL????
#24 biohla
14.1.07, 18:18
Habs ausprobiert, Teig gelang nur mit Zugabe von ca. 200g MEHL !!!! Da war er wirklich lecker! Hab Walnüsse verwendet weil noch soviele von Weihn. übrig waren.
;))))
#25 Rocco
17.10.08, 16:35
Mhh der is der Hammer!! Sehr sehr lecker!!
#26 Kathrin
26.10.09, 14:31
Hallo,

200 gr Mehl fehlen noch und man kann den Kuchen auch super in einer Springform machen.

MfG Kathrin
#27 Kathrin
26.10.09, 14:34
Schmeckt aber sehr lecker, alle waren begeistert....
#28
6.10.10, 09:24
gut das ich die kommentare noch gelesen habe....ich wollte gerade anfangen zu backen^^
#29
9.9.12, 10:17
guten Tag
ab heute bin ich neu hier und habe doch glatt ein neues rezept gefunden klasse und morgen wird es aus probiert,,,, wo sind aber die Kängerus lach.......wenn das ein australischer apfelkuchen ist??? einen schönenTag vom neuling
#30
27.9.12, 22:15
dieser kuchen ist der HIT.. war gestern auf der suche nach einem anderen apfelkuchenrezept und bin hier fündig geworden.. heute nachgebacken.. ohweija keine mehlangabe.. ich habe dann einfach 125gr. mehl genommen und nur 80ml. milch.. was soll ich sagen.. es hat geklappt und der kuchen ist wirklich ein wahrer Hochgenuss..... danke für das rezept...lg.. rita

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen