Teigdeckel für einen gedeckten Apfelkuchen

Teigdeckel für einen gedeckten Apfelkuchen

Dauer

Einen Apfelkuchen zu backen ist für viele kein Problem, aber einen gedeckten Kuchen mit leckerem Zitronenguss, ist schon schwieriger. Meist missglückt der Deckel beim Auflegen.

Hier mein Tipp

  1. Nachdem ihr den Kuchenteig hergestellt habt, nehmt die entsprechende Menge Teig für den Deckel ab.
  2. Nehmt die Springform auseinander, legt eine Lage Backpapier auf den Boden und schließt den Ring (siehe Foto).
  3. Nun den Teig für den Deckel in der Springform auslegen.
  4. Die Form öffnen, und den Teigdeckel mit dem Backpapier abnehmen.
  5. Nun die Form wieder schließen, mit Teig auslegen, die Füllung einbringen, und den Deckel mit dem Backpapier nach oben auflegen, das Backpapier langsam abziehen und den fertigen Kuchen in den Ofen schieben. Der Deckel passt genau auf den Kuchen.
  6. Nach dem Abkühlen mit Zuckerguss bestreichen und servieren.

Liebe Grüße und Spaß beim Ausprobieren.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Kuchenglasur verflüssigen
Nächster Tipp
Äpfel beim Backen besser aussehen und schmecken lassen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,7 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Gestürzte Tomatentarte - knuspriger Teig unten
Gestürzte Tomatentarte - knuspriger Teig unten
22 5
Besonders saftiger Apfelkuchen
Besonders saftiger Apfelkuchen
16 27
Pie mit Entenbrust und Portwein
Pie mit Entenbrust und Portwein
5 5
31 Kommentare
nenne
1
moin, macht aber keinen spaß und ist nicht so spannend
GENAU das wollt ich sagen
30.10.13, 00:37 Uhr
Dabei seit 8.5.10
Sternzeichen: Meistens vage, aber je nach Akzent auch mal wider
2
Super Idee!
Genau das war immer mein Problem beim gedeckten Apfelkuchen. Danke für den Tipp.
30.10.13, 06:58 Uhr
Dabei seit 29.11.12
3
Das ist ein sehr guter Tip.
Jetzt trau ich mich auch mal den Kuchen zu backen den ich sonst immer teuer kaufen muss. DANKE
30.10.13, 07:23 Uhr
geodor
4
@nenne: hmmmmmmm irgendwie verstehe ich dich nicht...hast du den Tip mit einem anderen verwechselt? Der Kommentar passt so gar nicht.
Geodor
30.10.13, 08:17 Uhr
kreativesMaidle
5
@nenne: Dein Beitrag ist etwas schwer verständlich .
wurde ein vorhergehender Beitrag vielleicht gelöscht ( Kanada)?
weil GENAU was wolltest du wirklich sagen ??

@geodor: ALSO :
der Tipp ist Gut !!
von mir 5 *
30.10.13, 08:29 Uhr
Dabei seit 18.9.10
6
Bevor ich die Springform zusammenbaue lege ich die Bodenplatte auf den ausgerollten Teig für den Deckel ( auf Papier oder Backfolie liegend), fahre mit dem Messer um das runde Blech und schon habe ich den Deckel.
Erst rein in die Springform und dann wieder raus und dann die Springform wieder zusammen für den Boden?...habe ich da was falsch verstanden?
30.10.13, 09:33 Uhr
geodor
7
@Theki: so gehts auch....bei meiner Variante kannst du genau die richtige Teigmenge IN der Springform verteilen (ich machs immer mit den Händen).
Für´s ausrollen ist mein Teig meistens zu klebrig, selbst mit Mehl gehts schwer.
Zum Verständnis:
Erst den Teigdeckel in der Springform herstellen, Springform öffnen und den Deckel mit dem Backpapier entnehmen.
Dann die Form wieder zusammenbauen und den Kuchen einfüllen.
Dann den Teigdeckel mit dem Backpapier nach oben auf den fertigen Kuchen legen und das Papier langsam abziehen.
30.10.13, 11:51 Uhr
Dabei seit 24.4.13
8
Das ist ja mal eine superstarke Idee, gefällt mir, muss FRAU nur drauf kommen, denn bisher war das bei mir immer eine ziemliche Friemelei.
Vielen Dank für diesen tollen Tipp.
Adiba
30.10.13, 12:15 Uhr
Murmeltier
9
Das ist wirklich ein klasse Tipp!!! Bei mir war das bisher auch immer ein furchtbares Gewurschtel und der Deckel war dann unterschiedlich dick und ebenso unterschiedlich war er dann auch gebacken!

Von mir jedenfalls alle Daumen in die Höhe!!
30.10.13, 12:36 Uhr
Dabei seit 9.12.10
10
@Theki: Aber da bleibt ja Teig außen übrig, den man dann in die Bodenplatte einarbeitet. Doch gleich im Ring finde ich besser.
Werds beim nächsten Apfelkuchen so machen, danke für den Tipp, geodor!
30.10.13, 13:08 Uhr
Dabei seit 18.9.10
11
Von was für Teig sprecht Ihr hier? Vielleicht reden wir völlig aneinander vorbei? Mein Teig klebt nicht. Ich mache auch zuerst den Deckel und das bisschen was rundherum übrigbleibt kommt mit zum Boden.
30.10.13, 13:14 Uhr
geodor
12
@Theki: hier mein Grundteig:
300 g Mehl
2 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Prise Salz
1 Ei
1 EL Milch
150 g Butter
30.10.13, 13:20 Uhr
Dabei seit 10.10.13
13
Gefällt mir :-)
Nenne, hat der PC-Teufel wieder zugeschlagen?
30.10.13, 15:47 Uhr
Dabei seit 29.4.13
14
ups, da war der text weg - entweder er kommt noch, oder????
auf alle fälle ein super tip. ich hab mich auch immer davor gescheut, doch es geht ja so einfach - denke mal, dass man da auch mal anderes obst dazu verwenden kann. also von mir auch volle punktzahl
30.10.13, 19:20 Uhr
Dabei seit 25.8.10
15
Für den Deckel des Apfelkuchens bestreue ich 2 Stücke Frischhaltefolie mit Mehl und rolle den Teig dazwischen aus. Ein Folie abziehen und über die Füllung legen und dann die Andere abziehen.
30.10.13, 19:23 Uhr
nenne
16
zu allen:mein teig-deckel ist immer krumm und schief und unregelmäßig und ich weiß nie, ob ich genügend teig für den deckel hab.

aber das ist mir nicht so wichtig, der kuchen soll schmecken und nicht in die auslage zum anschauen.
darum:
ist nicht so spannend

sorry, wenn ich jemandem auf die füße getreten bin---war nicht meine absicht
30.10.13, 20:46 Uhr
Dabei seit 18.9.10
17
@geodor: Danke schön für Dein Rezept, werde ich ausprobieren.
30.10.13, 21:16 Uhr
Schnuff
18
Dieser Tipp hört sich auf alle Fälle spannender an,als der Ratschlag,der immer bei dem Rezept für einen gedeckten Apfelkuchen steht. Nämlich : passenden Teig ausrollen und über eine Teigrolle vorsichtig auf den Kuchen abrollen.....
3x rollen...
LG
31.10.13, 00:46 Uhr
Dabei seit 24.4.13
19
@frauchen49: Gefällt mir auch sehr, vielen Dank für den Tipp, ist ja eine sehr saubere Angelegenheit.
Adiba
31.10.13, 07:56 Uhr
Dabei seit 29.12.06
20
@Theki:
Genau dies wollte ich gerade schreiben...
So geht es viel einfacher, wenn man den überschüssigen Teig auße rum abschneidet, statt ihn erst mal in (die) Form zu pfriemeln.
31.10.13, 08:40 Uhr
Dabei seit 16.12.12
21
Also, ich gebe zu, ich bin nicht so Schreibfreudig, aber ich geniesse jeden guten Tipp, den ich für mich brauchen kann. Hiermit bedanke ich mich.
31.10.13, 09:41 Uhr
Dabei seit 16.9.11
22
Der Tipp ist klasse, da hätt ich mal selber drauf kommen können. Ich liebe gedeckten Apfelkuchen! Aber der Deckel war immer das Problem. Habe ihn immer stückchenweise draufgepuzzelt. Man lernt nie aus.... Liebe Grüße!!!
31.10.13, 09:58 Uhr
4711
23
So habe ich den Kuchen auch hergestell, aber da der Deckel beim abdecken doch ab und zu gerissen ist, gebe ich nun diesen wie oben beschriben hergestellt zuerst einmal einige Zeit ins Gefrierfach. In dieser Zeit kleide ich die Form mit dem restlichen Teig aus, befülle ihn und decke ihn dann mit dem angefrohrenen Deckel ab.
Den Teigrand mit dem Deckel verbinden. Fertig für den Ofen.
31.10.13, 13:02 Uhr
Dabei seit 18.9.10
24
Sprecht Ihr hier von Apfelstücken oder von Apfelmus für den gedeckten Apfelkuchen?
31.10.13, 13:49 Uhr
Dabei seit 5.7.09
Suche nicht nach Fehlern,suche nach Lösungen.
25
Das ist ein toller Tipp,mir ist der Teig auch immer gerissen und habe ihn zusammen gepuzzelt.Von mir 5 Punkte.
31.10.13, 15:00 Uhr
Dabei seit 3.6.12
26
sehr gute Idee, werde ich gerne übernehmen!
31.10.13, 17:36 Uhr
susant
27
Das ist ein super Tipp!
Um mein absolut super Rezept für einen gedeckten Apfelkuchen habe ich mich immer gedrückt. Die Rezepte aus den Backbüchern waren mir immer zu aufwändig.
Das ist aber ein Super-Tipp.
Den werde ich gleich am Wochenende ausprobieren!!

LG
1.11.13, 14:07 Uhr
Dabei seit 1.8.10
silver member
28
Ich habe den Tip erst jetzt aufgegriffen. Das klappt prima mit dem Deckel auf Backpapier!
Wenn die Zeit reicht, ist das Anfrieren auch ein guter Trick.
1.7.14, 13:06 Uhr
Dabei seit 31.7.15
29
@geodor: ich habe mich bisher gescheut,  gedeckten Apfelkuchen zu backen. Aber deine Beschreibung ist super und die werde ich demnächst testen und dann berichten. Für die Idee gibt's schon mal 5* und ein ♥liches Danke von wuestenhanni
21.10.16, 18:27 Uhr
geodor
30
kleiner Tipp zusätzlich: lege den Teigdeckel für kurze Zeit in den Froster, so lässt er sich noch besser ablösen
22.10.16, 11:39 Uhr
Dabei seit 19.12.17
31
...noch leichter geht es wenn man(n) den Teig für den Deckel normal auf Backpapier ausrollt, dann die Form darauf stellt und den Deckel dann ausschneidest. Du tust dir nicht so schwer beim Ausrollen in der Form und er passt auch. Vorteil der Teigdeckel ist gleichmäßig dick.
Das mit dem Froster erscheint mir jetzt etwas übertrieben.....aber OK muss ich mir mal merken.
Kulinarische Grüße
Mondial
26.2.18, 20:15 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen