Eingefrorenes Türschloss

Auto Türschloss eingefroren - was tun?

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es ist kalt, man muss zur Arbeit mit dem Auto, und das Türschloss ist eingefroren. Was tun? Mit Feuerzeug auftauen? Dauert!

Es geht auch einfacher! Habe den Tipp von einem Angestellten einer Autowaschanlage: HEFTPFLASTER! Einfach über die Schlösser kleben, bevor man in die Waschanlage fährt, aber nur bei Frost. Die Heftpflaster gehen nicht ab.

Aber, dann habe ich gedacht, warum es nur benutzen, wenn man in die Waschanlage muss? Ich mache es jetzt immer, wenn Frost angesagt ist, und ich am nächsten Morgen das Auto brauche. Und es klappt wunderbar, kein eingefrorenes Türschloss mehr!

Von
Eingestellt am

15 Kommentare


9
#1 Murmeltier
26.12.14, 14:03
Wenn das Autotürschloß mal einfriert hilft es durchaus, ein Feuerzeug in der Tasche dabei zu haben, aber nicht, um das Schloß aufzutauen, sondern um den Schlüssel zu erhitzen und diesen dann - so angewärmt wie er ist - in das Türschloß stecken. In den allermeisten Fällen funktioniert das Schloß bereits schon nach der ersten "erhitzter Schlüssel-Attacke", gegebenenfalls muß man ein zweites Mal den Schlüssel anwärmen, aber dann klappt es ganz sicher!

Begibt man sich allerdings bei frostigen Temperaturen in die Waschanlage, ist es natürlich eine gute Idee, mit dem Heftpflaster das Türschloß vor eindringendem Wasser zu schützen.

Aber oft kommt der Frost einfach so - unangemeldet und ohne Waschanlage - über Nacht und man hat das "Notfall-Pflaster" gerade mal noch nicht am Türschloß angebracht, dann hilft das Feuerzeug ungemein!
2
#2
26.12.14, 14:06
Gute Idee.

Früher hatte ich bei Frost oft ein vereistes Türschloss.

Bei den neueren Fahrzeugen kommt dies glaube ich nicht mehr so häufig vor. Ich habe dieses Problem zum Glück gar nicht mehr.
Obs wohl an der Zentralverriegelung liegt, dass die Schlösser nicht mehr vereisen?
6
#3 Murmeltier
26.12.14, 14:38
@bollina: Das ist wohl so, Bollina! Auch an unserem Fahrzeug frieren die Schlösser nicht mehr zu, wir brauchen ja auch keinen Schlüssel mehr zum Öffnen und Schließen der Autotüren, geht ja heute alles elektronisch mit der Fernsteuerung.
Aber als ich meinen alten VW Polo noch hatte, gehörte ein Feuerzeug immer zu meinen mitgeführten Utensilien in der Handtasche und es hat mir schon des öfteren geholfen, das zugefrorene Türschloß mittels angewärmtem Schlüssel zu öffnen!
5
#4
26.12.14, 15:17
@Murmeltier:

Ja genau. Mein erstes Auto war ein Audi. Bei dem froren im Winter auch die Schlösser zu. Hatte dann auch immer ein Feuerzeug dabei. Und dann gab es noch Enteiser extra fürs Türschloss :-)
Das waren noch Zeiten...
2
#5 alesig
26.12.14, 15:55
Ja, ja, der böse Winter kommt immer so plötzlich ;))
Und was nutzt die "Fernbedienung" wenn das Türgummi vereist und die Tür dann trotz offenem Schloss nicht zu öffnen ist?!
(Ich kann hier gut erzählen, denn ich habe meinen Gögä der das für mich erledigt :)) )-> Einfach früh genug vorbeugen, hier bei FM gibt es bestimmt einige Tips dafür;)
Allen einen lieben Weihnachtsgruss und einen guten Rutsch in 2015 (bitte nicht wörtlich nehmen)
3
#6 xldeluxe
27.12.14, 00:25
Ich habe früher, als ich noch gegen 6 Uhr früh mein Auto benutzen musste, auch die Schlösser am Abend zuvor mit Kreppband abgeklebt.

Es war eine gute und hilfreiche Maßnahme!
3
#7
27.12.14, 11:55
Der Tipp ist gut. Aber es ist ein Tipp zum Vorbeugen, damit das Schloss nicht einfriert. Somit ist die Überschrift falsch.
1
#8
27.12.14, 14:55
Ja,jetzt wird es Winter !Guckt Euch die ganzen Tipps hier bei FM gut an im Bezug auf das Auto.Ich brauche mein Auto zum Glück nicht so oft,kann warten,bis es von selber aufgetaut ist.

Euch allen auch von mir einen guten Rutsch.
LG
3
#9
29.12.14, 17:24
Nix zur Hand, draufpinkeln hilft immer....
5
#10 alesig
29.12.14, 17:55
@system: Würde mich sehr über ein eingestelltes Demovideo freuen! ;))
#11
29.12.14, 22:34
system: #9 haha du bist ja lustig und was machen wir Frauen dann? :)))
1
#12 alesig
30.12.14, 14:17
@glucke1980: Zugucken....;))
#13
1.1.15, 13:22
Mag zwar etwas komisch klingen aber ich persönlich habe gute Erfahrungen mit einer schlichten Wärmflasche gemacht. Gibt ja auch kleinere. Ratsam, erst einmal heiß ausspülen wegen dem Wärmeverlust dann richtig heiß „nachtanken“.
Selbige in einer Plastiktüte mit zum Wagen nehmen, damit Nachbarn nicht irrige Vermutungen anstellen. Durch die breite heiße Auflagefläche bekomme ich, falls das Türschloss eingefroren ist, dieses relativ schnell auf.
Nicht zu dicht an eine Scheibe kommen das könnte Ärger geben.
Flasche kostet nicht die Welt und heißes Wasser hat ja wohl jeder im Haus.
2
#14
1.1.15, 17:11
@Mikehen: oder so einen kleinen Taschenwärmer der mit so einem Metallblättchen aktiviert wird. Den kann man immer in der Tasche dabeihaben.
#15
1.1.15, 17:30
@13,@14,Ihr habt aber wirklich sehr gute Ideen !
Um Außenspiegel gegen zufrieren zu schützen,sind Socken sehr gut,den Tipp gab es hier auch schon.
LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen