Autopolster im Handumdrehen wieder sauber bekommen.

Autopolster reinigen

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Autopolster bekommt man im Handumdrehen wieder sauber, indem man ein feuchtes Mikrofasertuch mit herkömmlicher Seife einreibt und damit die Autopolster behandelt. Kurz mit einem trockenem Geschirrtuch nachreiben. Fertig. Sieht wieder aus wie neu.
Das Gleiche Ergebnis auch bei Autostoffhimmel oder Wohnpolster.

Von
Eingestellt am

10 Kommentare


#1 Cyrus
23.6.04, 16:28
Besser geht es mit Glasreiniger und einem feuchten Tuch. Einfach mal ausprobieren - es lohnt sich.
1
#2 Friedrich
5.10.04, 17:59
noch einfacher geht es, wenn man sich einfach ein neues Auto kauft
#3 Giesselbach
29.11.04, 07:57
Das finde Ich gut
1
#4
30.11.04, 19:21
... oder mit dem Fahrrad fährt
1
#5 Teufelchen
25.1.05, 14:51
Autopolster einfach mit Trockenshampon einsprühen einwirken lassen absaugen oder ausbürsten. Geht auch für Polstermöbel.
#6 lola
8.9.05, 23:52
vorsichtig mit dem glasreiniger sind die polster nicht fabecht verblassen sie
#7 4Pfoten
19.1.06, 16:47
Ich tansportiere meistens 3 Hude mit mir im Auto. Das hinterlässt ganz schön viele Haare. Die Haare kriege ich mit einer Kautschukbürste raus und das Polster, mache ich mit einem Teppichreinigungsgerät sauber...Preisgünstig bei Hornbach...
-1
#8 gerd
18.3.06, 21:24
man kann aber auch Rasierschaum nehmen. Geht wunderbar.
1
#9 Bratbärbert
4.9.06, 12:00
jo, und wenn das nächste Mal einer schwitzt auf dem Sitz, dann hat er halt Schaum an Boppes...Seife muß. wenn naß- mit 2noch mehr "naß" wieder raus...drumdesterwegn haben die den Autopolsterschaum erfunden...
#10 Der Dönerdrache
7.11.09, 12:02
Kam mit einer nassen Jacke vom Angeln ins Auto - ein riesen Wasserfleck. Mit der oben genannten Methode klappt es wunderbar und es geht auch ganz schnell. Vor allen Dingen läuft man nicht Gefahr, seine Sitze auszubleichen! Mein Papa ist auch nicht mehr böse... :D

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen