Backpapier in der Springform

Warum das Backpapier nur auf einem Blech verwenden? Zwar hat man so etwas mehr Müll, aber ein netter Nebeneffekt ist Folgender: Die Form wird insgesamt dichter und auch flüssigere Teige / Füllungen tropfen nicht mehr heraus.

Warum das Backpapier nur auf einem Blech verwenden?

Will man eine Springform mit Backpapier auskleiden, schneidet man einfach ein Stück das dem Durchmesser der Form entspricht (+2cm mehr) ab, legt den Boden der Form unter das Papier und klemmt es mit dem Springformrand einfach ein. Der Rest wird rundherum abgeschnitten.

Zwar hat man so etwas mehr Müll, aber ein nette Nebeneffekt ist folgender: Die Form wird insgesamt dichter und auch flüssigere Teige/Füllungen tropfen nicht mehr heraus.

Achtung: der Rand muss nach wie vor eingefettet werden!

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Backpapier verhindert verkohlte Kuchen
Nächster Tipp
Leckere Pfannkuchen mit Schokolade
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
3 Kommentare
Jazzicca
1
Abgesehen davon, dass man mehr Müll hat, hat man mehr Arbeit, da man ja den Rand doch einfetten muss.

Im übrigen ist bei mir noch nie etwas rausgetropft, liegt wahrscheinlich daran, dass ich nicht die "allerbilligste" Tortenform habe.

0 Punkte
25.1.07, 09:48 Uhr
2
Aber bei Biskuit nie den Rand einfetten!
25.1.07, 12:10 Uhr
3
sowas wird nur bei Bisquitböden gemacht, damit die einfacher abgehen, weil man sie noch heiß stürzen muss. aber vorher trotzdem leicht den Boden einfetten, dann liegt das Papier besser!
Ansonsten ist fetten wesentlich einfacher und man hat weniger Müll. Raustropfen tut bei mir geh nie was und wenn doch, hat das Dinge ne Tropfrinne.
26.1.07, 15:25 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen