Badarmaturen / Perlatoren schnell entkalken

Jetzt bewerten:
2,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Nachdem ich festgestellt hab, wie schnell das entkalken eines Wasserkochers durch simples Aufkochen von Wasser mit einem Schuss Essig-Essenz geht, dachte ich mir, das muss doch mit den Perlatoren aus den Wasserhähnen auch gehen, ebenso mit Duschköpfen etc.

Was ihr dazu braucht:

  • 1 Flasche Essigessenz (z.B. Surig, die gibts bei Lidl)
  • 1 Mikrowellenfestes Gefäß
  • 1 Mikrowelle / Kochtopf
  • mindestens 1 zu entkalkenden Kandidaten

Nehmt zu allererst den zu entkalenden Gegenstand ab.

Nehmt dann ein Mikrowellenfestes Gefäß (idealerweise aus Glas), in das der zu entkalkende Gegenstand bzw. der zu entkalkende Bereich rein passt.

Nun füllt man das Gefäß an, bis der Gegenstand / Bereich unter Essig steht.

Man nimmt den Gegenstand heraus, stellt das Gefäß in die Mirkowelle bei 800W etwa 40 Sekunden (oder so lang, bis die Essenz richtig heiß ist) und nimmt sie wieder heraus. Wer will, kan die Essigessenz alternativ in einem Kochtopf erhitzen.

Wenn man jetzt z.B. die Perlatoren reinschmeißt sprudeln die, wie eine Brausetablette und sind in kürzester Zeit kalkfrei.


Bitte bedenkt, das ihr mit Essigsäure hantiert, deshalb empfehle ich für die Schusseligen unter euch und alle anderen natürlich auch, verwendet eine geeignete Persönliche Schutzausrüstung!

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


10
#1
2.8.13, 20:41
Ob die Essigdämpfe so gut sind für die Mikrowelle? Die Hersteller von Kaffeemaschinen und Wasserkochern werden auch schon wissen, warum sie von Essig abraten und Zitronensäure empfehlen. Einfach Wasserkocher mit Wasser füllen, etwas Zitronensäure-Pulver dazu und aufkochen - dann ist der schon mal entkalkt. Dann die Brühe in einen leichter zu reinigenden Topf mit Perlatoren und Duschkopf, etwas weichen lassen und inzwischen den Wasserkocher mit Leitungswasser aufkochen. Dann die etwas abgekühlte Säure noch - vorsichtig - zum Putzen der Armaturen oder zum Abfluß-Spülen nehmen, das kochende Wasser in einem Schwall in den Abfluss.
3
#2 Dora
2.8.13, 21:39
Ich würde das auch nicht in die Mikrowelle geben und lieber so wie chris35 handhaben.
4
#3 xldeluxe
3.8.13, 00:18
Warum eine ganze Flasche Essig Essenz?

Ich habe sehr kalkhaltiges Wasser und alte Rohre. 2x wöchentlich gebe ich einen kleinen Schuss billigen Weinbrandessig (1 Liter zu 40 Cent) in den Wasserkocher, koche kurz auf und benutze dann die heiße Brühe auch noch für Perlatoren etc, die ich dann evtl. über Nacht einweiche. Dann wird am nächsten Tag der Rest noch über Armaturen gegossen, damit nichts verschwendet wird.
3
#4
3.8.13, 07:48
Mein Perlator (das hoert sich komisch an)hat so grünen kalk der geht nach drei essigbädern nicht ab... :( auch gebürstet hab ich ihn schon... - wieder komische wortwahl, es sei mir verziehen! ;-)
3
#5 xldeluxe
3.8.13, 09:51
@adeli2:

Genau das kenne ich auch und habe gerade mal bei Google nachgeschaut. Nun bin ich ratlos, denn genau Essig und Essigreiniger verursachen diesen grünen Kalk. Ich habe mal einen Teil kopiert:

Essig reagiert sehr stark mit kupferhaltigen Verbindungen und bildet
giftigen Grünspan. Bäder und Toiletten mit bronzenen (Kupfer-Zinn-Legierung) Armaturen sind davon besonders betroffen. Aber auch normale verchromte Armaturen sind gefährdet. In der Chromschicht gibt es bereits nach der Produktion winzige Haarrisse. Essig dringt dort ein, unterwandert die Schicht(en) und richtet im Laufe der Zeit die o. g. Schäden an. Empfindlich sind die beweglichen Teile der Armatur. Durch die mechanische Beanspruchung wird im Laufe der Zeit an den Verbindungsstellen die Chrom- und Nickelschicht bis zum Grundmaterial Messing weggescheuert. Essigwasser bildet Grünspan, der sich im Innern der Armaturteile
weiterbildet. Beschleunigt wird der Vorgang übrigens auch durch den Einsatz von Scheuerschwämmen.
#6
3.8.13, 12:50
@xldeluxe: Dann vllt. doch lieber Zitronensäure.

Ich verdünne die Essigessenz immer, und das reicht selbst beim kalkigen Kölner Wasser. Pur habe ich sie bisher nur gegen Schimmel eingesetzt.
#7
3.8.13, 13:07
Na toll und nun? wie krieg ich das weg, stand das da? @xldeluxe... :(
1
#8 xldeluxe
3.8.13, 22:09
@adeli2:
Google doch mal. Ich habe nicht weitergelesen, denn ich habe damals den Perlator durch einen neuen ersetzt.
#9
4.8.13, 10:38
@adeli2: An was denkst Du bei einem "Perlator" :-))
#10
4.8.13, 11:59
@xldeluxe danke, ich werd gleich mal googlen, aber sowas ist ja auch schnell mal ausgetauscht ...
#11 xldeluxe
4.8.13, 12:07
Ja eben, adeli2, denn auch ich habe alles versucht und es nur noch verschlimmert. Nicht mal mit einem Messer konnte ich den Grünspan entfernen.....und da war dann der Weg in den Baumarkt unumgänglich.
2
#12
4.8.13, 13:23
@vinschi: erstmal das zweideutige und dann kommt noch dazu dass ich schrieb MEIN perlator- als waere es ein total wichtiger ganz besonderer perlator :D

@xldeluxe: ouh man das erinnert mich an alle werkzeuge die ich dafuer benutzt habe zahnstocher(naja dachte es waere nur broeseliger kalk) zu messer bis zu kombizange, hammer und schraubenzieher. Das arme kleine parlatörchen :)
1
#13
4.8.13, 14:00
@adeli2: So ein Perlator ist schon ganz total wichtig :-). Dreh mal den Wasserhahn auf wenn du den Perlator entkalkst.
#14
5.8.13, 07:58
Chris35, Essig erhitzen is wahrscheinlich genauso schädlich für die Mikrowelle wie ein feurig Scharfes Chili heiss zu machen. Und die Kaffeemaschinenhersteller... denen isses sch... egal, was man nimmt, wir entkalken unsere Kaffeemaschinen seit Jahrzehnten mit einem Schuss Essigessenz.

Und das mit den Säureempfindlichen Oberflächen, ja, das macht sinn, deshalb mach ich se ja Heiss, denn das minimiert die Kontaktzeit zwischen der Säure und dem Messing / Kupfer.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen