Badezimmer putzen - 5 hilfreiche Tipps | Frag Mutti TV

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Wenn Euer Wasserhahn stark verkalkt ist, könnt Ihr mit einem Glasfaserstift den Kalk herunterreiben. Der Stift ist eigentlich zum Reinigen für elektronische Kontakte gedacht.

Badfliesen sind manchmal mit einer Schicht aus Kalk und Seifenresten bedeckt, die sich nur schwer entfernen lässt. Ihr könnt diese Schicht mit einem Schwamm und Scheuermilch herunterreiben, aber es geht auch einfacher. Füllt etwas Klarspüler für die Spülmaschine in einen Zerstäuber und sprüht die Kacheln damit ein. Lasst das Ganze einen Moment einwirken und wischt die Oberfläche mit einem Küchentuch ab. Das geht ohne große körperliche Anstrengung. Die Fliesenfugen bekommt Ihr sauber, indem Ihr entweder Klarspüler oder Scheuermilch auf eine alte Zahnbürste gebt und die Fugen damit schrubbt. Noch einmal mit der Brause drüber und mit einem Abzieher oder Tuch trocknen.

Die Ränder rund um den Haltegriff o. Ä. bekommt Ihr ebenfalls mit einer alten Zahnbürste und Scheuermilch sauber.

Und noch ein Tipp zum Bodenwischen: Oft verteilt man die Flusen neu, anstatt sie einzusammeln. Meiner Erfahrung nach geht es am besten mit einem gewöhnlichen Haushaltsschwamm, der leicht angefeuchtet ist. Man wischt an jeder Stelle nur einmal, denn so verteilen sich die Flusen nicht neu.

Mit einer Häkelnadel lassen sich prima Haare aus dem Ausguss fischen. Das beugt einem Verstopfen vor. 

Du kannst unseren Channel unter youtube.com/FragMuttiTV abonnieren!

Dein Video hier? Sende uns deinen Video-Tipp und wir schenken dir einen 50€-Amazon-Gutschein! So funktionierts!

Von
Eingestellt am

28 Kommentare


1
#1
2.4.16, 18:17
Das mit dem Glasfaserstift kannte ich noch nicht. Könnte ich vielleicht mal ausprobieren.

Um zu vermeiden, daß Haare in den Ausguss geraten, würde ich lieber ein Sieb drauflegen. Das beugt besser vor. Sollten bereits Haare drin sein, würde ich den Ausguss abschrauben und das Rohr komplett reinigen. Mit der Häkelnadel bekommt man nicht alles raus, denn meist hängt da noch mehr drin als man sieht. ;)

Klarspüler habe ich keinen im Haus. Müsste ich erst kaufen. :(
3
#2
3.4.16, 01:33
@viertelvorsieben: 
Niemals, bitte niemals den Ausguss abschrauben: Der Dichtungsring darunter verrutscht unbemerkt und auch wenn Du die Schraube wieder fest anziehst, wirst Du mit der Zeit Probleme bekommen. Das ist meiner Schwester und auch mir passiert: Wasserschaden, feuchte Wand!
Der Klempner riet ausdrücklich davon ab, den Ausguss in Dusche oder Badewanne abzuschrauben, da man dort von unten nicht gegendrücken kann und damit auch den Dichtungsring richtig justiert.
5
#3
3.4.16, 12:01
Die Tipps funktionieren sicher, aber Zeit sparen kann man zum Teil nicht. Den Wasserhahn mit einen Glasfaserpinsel ab zu reiben dauert schon seine Zeit. Da kann man besser Zitronensäure aufsprühen, einwirken lassen, evt. abreiben und dann abspülen, fertig. Und bis man den Badezimmerboden Stück für Stück mit einem Schwamm abgewischt hat, kann man besser vor dem Wischen kurz mit dem Staubsauger durchgehen. Wetten, dass das rückenschonender ist und schneller geht? Die Tipps für die Wandfliesen und Fugen sind prima.
#4
3.4.16, 13:18
Hallo, ich habe das Problem, das der innere sichtbare Abfluss des WC nicht sauber wird. Ich habe schon alles versucht und schrubbe mich zu Tode. Meine Ex-Putzfrau hat dort leider nichts gemacht. Kann mir jemand weiterhelfen..
2
#5
3.4.16, 13:36
@Hilli: Versuche mal eine halbe Flasche Essigessenz reinzugießen und mehrere Stunden einwirken zu lassen. Vielleicht morgens, wenn alle das Haus verlassen. Meist ist es Kalk und Urinstein, die die Verschmutzung hinterlassen. Die Säure löst alles an und du kannst es später mit der Toilettenbürste abschrubben. Wenn dann noch nicht alles weg ist, kannst du noch mal einen Geschirrspülreinigungstabs reingeben oder mehrere Gebissreinigertabletten und wieder mehrere Stunden einwirken lassen. Damit verschwinden dann die bleichbaren Flecken. Danach sollte das Abflussrohr um einiges besser aussehen. Gib doch bitte mal eine kurze Meldung ab, ob es funktioniert hat. 
#6
3.4.16, 13:47
#5 kasimir danke für den Tipp, werde morgen früh das ganze versuchen, werde berichten.
😄
1
#7
3.4.16, 15:21
übrigens Kacheln gibt es nur am Kachelofen - sonst nirgends! Weder in der Küche noch im Bad!
Es gibt nämlich nur fliesenlegermeister und keinen Kachellegermeister!
Sorry - mußte aber mal gesagt werden!
1
#8
3.4.16, 15:43
@INGEHH: Danke für die Erklärung. Das war mir so gar nicht bewusst.
Nun muss ich mich nur noch dran gewöhnen, ins Fliesenzimmer zu gehen ;-)
#9
3.4.16, 15:48
es heißt doch wohl Badezimmer und nicht Kachelzimmer oder??
Du bist ein Scherzkeks! Wenn es Dich tröstet..mir hat es auch ein Fliesenlegermeister gesagt!
#10
3.4.16, 16:00
Da kann ich Euch noch was besseres sagen. Ich komme aus dem Baugewerbe. Bei uns im Büro heißt es "Fliesenausstellung". Hört sich doch besser an!!
#11
3.4.16, 16:26
@xldeluxe_reloaded: Als ich meinen Kommentar schrieb, habe ich nur an's Waschbecken gedacht. Bei Dusche und Badewanne sollte man das nicht machen, da hast Du Recht. :)
#12
3.4.16, 16:29
Für Hilli, ich benutze da WC Tabs der Hausmarke W5 die bekommt man bei Lidl. Die sind für Spülkasten und Toilette gedacht. Am besten über Nacht einwirken lassen. 

Ansonsten zu dem Tipp. Ich wüsste jetzt nicht wo man so einfach eine glassfasserstift herbekommen soll. Würde aber davon auch abraten, bin da vom Fach(Elektronikerin), und da kann man sich leicht Spreisel von holen die man dann nicht sehen kann da ja Glass. Ist unangenehm also ich musste sie in meiner Ausbildungszeit die dann raus schneiden lassen. Ich wurde die Finger von lassen.  Ansonsten finde ich den Tipp mit dem klarreiniger interessant muss ich unbedingt mal testen.  lG Bianca
#13
3.4.16, 16:34
@Hilli: Zitronensäure (Drogeriemarkt) in heißem Wasser auflösen und in die Toilette schütten. Vorher das stehende Wasser abschöpfen. Am besten machen, bevor man zu Bett geht, und über Nacht wirken lassen.
1
#14
3.4.16, 17:21
@Hilli: Ob sofort gehe ich in die Fliesenausstellung. Das klingt doch sehr viel seriöser und vornehmer wie: ich geh aufs Klo ;-)
#15 comandchero
3.4.16, 17:26
Guter Tipp. Ohne Scheuermilch und Scheuerpulver kann ich mir das Haushalten ehrlich gesagt gar nicht mehr vorstellen.
#16
3.4.16, 17:49
#14 Eifelgold : Man muss sich die Dinge nur schön reden, dann sieht vieles einfacher aus.
#17
3.4.16, 18:34
Ich hoffe,
dass mir jemand helfen kann. Mein Vater 93 Jahre, benutzt zum Baden sehr aggressives Öl. Mittlerweile ist jetzt der Abfluß schon fast dicht und die Badeanne bekomme ich auch nicht mehr sauber. Habe schon alles mögliche probiert, habt ihr vielleicht eine Lösung für mich. Vorab schon mal herzlichen Dank.
#18
3.4.16, 19:48
'17 Bonito  Ich kenne das Problem, ich würde an den Abfluss einmal vorsichtig (bitte weghören) mal mit Drano flüssig sehr sparsam bearbeiten. Könnte mir vorstellen, das das klappen könnte Für die Badewanne habe ich das gute alte ATA Pulver (wie früher) bei Edeka gefunden.
Mit Deinem Vater, würde ich vorschlagen ihm zu verklickern, das er eine allergische Reaktion auf dem Rücken hätte und er müsste das jetzt absetzen. Du würdest ihm jetzt den Rücken einreiben, was ganz toll ist, Penaten Öl Aloe Vera und auch preisgünstig. Versuche es einfach. Oder sag ihm es so wie es ist und das ginge nicht, er muss damit aufhören. Lieben Gruß Hilli😋  
1
#19
3.4.16, 21:44
Kachel oder Fliese? Kachel ich Dir gleich eine oder fliese ich Dich? 😂
http://www.jugendstilfliesen.de/fliesen-und-kacheln/typen/kacheln-und-fliesen/
1
#20
4.4.16, 11:24
@Hilli: Hallo Hilli,
vielen Dank, reden hilft da bei meinem Vater garnicht (störrisch wie ein Esel) Werde jetzt versuchen es wegzubekommen und dann werde ich ihm androhen, dass es das letzte Mal war und das nächste Mal werde ich es professionell reinigen lassen vielleicht hilft das ja.😋
2
#21
4.4.16, 20:34
#29Bonito, Hallo Bonito, Du könntest Glück haben wenn er merkt, dass es Dir ernst ist und es an seine Geldbörse geht. Bei der Nummer halte ich Dir die Daumen. Kenne ich, aber ich habe mal zu einer Bekannten gesagt, mit ihnen ging es nicht und ohne sie geht es auch nicht. Manchmal so am Grab denke ich könntest Du noch mal dies oder jenes, Schade.
Liebe Grüße Hilli😋
#22
6.4.16, 12:18
mit einem Glasfaserstift Kalk von Armaturen zu entfernen, ist kein guter Tipp ( zumindest bei mir ). Habe mir für 10 Euro besagten Stift gekauft und damit versucht, den Kalk zu entfernen. Ergebnis: Der  Kalk war zwar weg, dafür war aber der Chrom an meiner Armatur total verkratzt.
#23
13.4.16, 23:00
@xldeluxe_reloaded: Ich denke es geht hier um den Syphon oder? Ich hab
den schon oft abgeschraubt, und keine Probleme gehabt. Ich verstehe auch
nicht, selbst wenn eine Dichtung dann verrutscht, wie das Wasser in die
Wand geraten sollte? Das tropft bei mir höchstens vom Syphon auf den
Boden.
#24
13.4.16, 23:14
@Truddel: 
Ich ging vom Dusch-/Wannenabfluss aus und wenn es dort - wie bei modernen Bädern - keine Revisionsklappe gibt, fehlt der Gegendruck beim Festschrauben von unten. Wenn sich Tropfen ständig über einen längeren Zeitraum unter der Wanne sammeln, zieht es sehrwohl nach einiger Zeit in die umliegenden Wände.
Geht es um einen Küchensyphon, ist es kein Problem, da er offen zugänglich ist und man auch mitbekommt, wenn es tropft.
#25
14.4.16, 09:27
@xldeluxe_reloaded: Ah, okay, verstehe.
Ja, das kann ich mir vorstellen, Ich habe einmal die Klappe bei uns an der Badewanne aufgemacht, und es dann lieber gelassen :)
#26
2.5.16, 13:49
Hilli, hast du eigentlich dein Problem mit dem verschmutzten WC lösen können? Du wolltest doch bericht.
#27
2.5.16, 20:18
Hallo Kasimir, das Problem im Abfluss WC ist zwar immer noch da, aber nicht mehr so stark. Ich bin mit Essigessenz dran gegangen, stundenlang stehen lassen und schrubben. Es geht dauert nur seine Zeit. Danke für Deine Nachfrage Liebe Grüße Hilli
#28
24.8.16, 21:43
Kalkflecken gehen mit Essig weg

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen