Bananen-Pancakes

Bananen-Pancakes

Jetzt bewerten:
4,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Für die "Süßen" unter uns hier mal was ganz leckeres und einfaches: Bananen-Pancakes.

Dafür braucht man Bananen, Mehl, Milch und ein Schuss Sprudelselter. Los gehts.

Zubereitung

  1. Pro Banane nimmt man 3 EL Mehl und einen guten Schuss Milch und Selter (die Selter nehm ich eigentlich nur um den Teig etwas "fluffig" zu bekommen, man könnte auch drauf verzichten).
  2. Die Banane ordentlich quetschen, Mehl, Milch und Selter dazu.
  3. Alles gut verrühren. Der Teig darf nicht zu flüssig sein aber auch nicht zu zäh. Am Besten einen Probe-Pancake in die Pfanne hauen. Wenn er gefällt, den Teig so lassen, wenn nicht, kann man dann am Teig immer nochmal was ändern.
  4. Zum Ausbacken nehme ich eine beschichtete Pfanne mit Pflanzencreme. Keine Ahnung warum, macht sich einfach am besten meiner Erfahrung nach. 2-3 EL Teig in die heiße Pfanne geben, etwas in Form bringen und von beiden Seiten schön goldbraun anbrutzeln...
  5. Am besten schmecken sie mir noch schön warm mit Schokoeis. Ergibt ein prima Dessert! Etwas abgekühlt, schmeckt es auch lecker mit diversen Marmeladen, Pflaumenmus, Nutella etc. Der Fantasie ist keinerlei Grenze gesetzt.
  6. Das Tolle an dem Teig ist, dass man keinen Zucker braucht, da die Banane süß genug ist und das die Banane ein perfektes Bindemittel ist, sodass man auch auf Ei verzichten kann.
  7. Achso, pro Person rechne ich ungefähr eine Banane. Die darf auch gern schon etwas matschig sein. Je brauner die Schale, desto besser zum Zerquetschen!
Von
Eingestellt am

18 Kommentare


1
#1
9.4.11, 21:55
Das probier ich gleich morgen zum späten Frühstück aus.
Hab alles da was man dazu braucht.
Jetzt läuft mir schon das Wasser aus dem Mundwinkel ;-)
#2
9.4.11, 22:52
Hört sich nicht schlecht an!
1
#3 surprisa
10.4.11, 07:20
Super, ich nehme dann mal Dinkelmehl dafür oder oder oder....., der Phantasie sind ja keine Grenzen gesetzt. Sonst waren mir matschige, braune Bananen eklig, aber das ist ja eine prima Verwendung.
#4 Pumukel77
10.4.11, 21:02
Hört sich sehr gut an und wird probiert, habe öfter mal überreife Bananen, so wird ein richtiges Essen draus.
#5
10.4.11, 22:16
Richtig, für mich ist es auch die ideale Verwendung überreifer Bananen .. denn eigtl esse ich sie am liebsten grüngelb ;)
#6
17.4.11, 10:38
Ich hab das Rezept mal mit 3 Bananen ausprobiert. Boah, sind diiiiiiiiiiiiiiie lecker !!!!! Die gesamte Sippe war begeistert ! Ich hatte dadrüber noch ein paar Schokoraspel gestreut, die dann geschmolzen sind, es war echt ein Genuß. Dabei bin ich garnicht sooooo der Fan von Pfannkuchen *g
#7 Pitz
17.4.11, 11:11
Wow, das hört sich gut an! Vor allem das mit "ohne Zucker". Ein Super-Tipp, vor allem weil's oft genug überreife Bananen im Haus gibt.
Doof ist nur, dass ich ausgerechnet heute keine da hab' und mir der Mund wässrig geworden ist. Vor allem die geschilderten Möglichkeiten mit Schoko-Eis .... heul'.
#8
20.4.11, 21:06
Das klingt toll, und wenn man dann noch Dinkelmehl nimmt, und zum Ausbacken vielleicht eine beschichtete Pfanne und/oder etwas neutrales Distelöl oder so, hat man echt auch was für den Körper. Soul-Food für Körper und Seele. Das gefällt mir! Danke.
#9 Babbu42
13.1.12, 21:01
das liest sich ja lecker werde es gleich morgen ausprobieren.Danke für den Leckertip
#10 WeihnachtsEngel
13.1.12, 21:09
Yammi...ein echt gutes diättaugliches Rezept.Kein Zucker,mit Dinkelmehl und ohne Fett,das wird dann morgen wohl mein Essen werden :-)
#11 WeihnachtsEngel
14.1.12, 13:37
Mein Fazit,kann man essen,aber Apfel- Pfannkuchen schmeckt mir besser.Die Konsistenz find ich nicht so toll und schmeckt irgendwie nach Nichts.Aber ist ja auch Geschmacksache:-)
#12
14.1.12, 17:13
Ich habe sie auch nachgebacken und ich fand sie extrem lecker! Danke für das Rezept :-)
#13
14.1.12, 21:23
meine frage ist, wieso kommen da keine Eier rein?
#14
14.1.12, 21:39
gitti, die Banane bindet....so einfach ist es..
#15
15.1.12, 18:54
Hab´s endlich geschafft auszuprobieren und bin nicht so begeistert. Zum süßen ist die Banane sicher keine schlechte Idee, allerdings hat es unseren Geschmack nicht so ganz getroffen.

Beim Backen fand ich die Pfannkuchen zu weich. Ich konnte sie nur schlecht wenden (beherrsche leider die "Wurftechnik" nicht, vllt hätte es dann besser geklappt) und teilweise sind mir die Pfannkuchen entzwei gerissen. Außerdem brauchte ich für meine kleine Pfanne (ca 13cm Durchmesser) deutlich mehr als 2-3 EL Teig pro Pfannkuchen.
#16
15.1.12, 21:31
@Blattlaus: Danke für deine Meinung! Zum Glück sind Geschmäcker verschieden :-) Aber du hast es wenigstens probiert.. Glg
#17
20.1.12, 01:01
Hab es ausprobiert...seeeehr lecker :)
#18
5.2.12, 14:53
Ich habe eben die Pancakes gemacht. Was soll ich sagen... Sie sind wirklich 1 A !

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen