Bandnudeln mit Lauchsoße

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

4-6 Portionen:

Man benötigt: 500g Bandnudeln
Nudeln nach Anweisung kochen.

In der Zeit dann die Soße. Geht sehr schnell.

1 große Stange Porree
Ca. 2-3 EL Margarine, Öl oder sonstiges Fett (nach Geschmack)
Ca. 2 EL Mehl
Ca. 1/4l Milch
Ca. 1/8l Wasser
1 EL Gemüsebrühepulver
1-2 TL Dijonsenf, Pfeffer, Salz

Porree in Ringe schneiden und im heißen Fett kurz anbraten, bis er zusammengefallen ist. Porree mit dem Mehl bestäuben und alles gut verrühren. Wenn keine Mehlklumpen mehr zu sehen sind, weil man gut gerührt hat, Milch und Wasser dazurühren und kurz aufkochen lassen. Dabei immer rühren, sonst hängt es an.

Gemüsebrühpulver, Salz, Pfeffer und Senf nach Geschmack dazu. Falls die Soße zu fest ist, noch etwas Milch oder Wasser dazutun. Soße sollte noch schön nach Porree mit nem Hauch Senf schmecken und schön sämig sein.

Dazu essen wir gebratenen Fischfilet oder Fischstäbchen oder einfach so. Man braucht eigentlich nix dazu.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


#1
3.4.10, 15:36
Das hört sich doch sehr gut an.
Wer kein Freund von Senf ist, kann diesen weglassen und einen Hauch Muskat-Nuss an die Soße geben.
#2
3.4.10, 15:52
Hört sich super an.Die Soße hat meine Mutter immer zu Pellkartoffeln gemacht.Dazu haben wir heißen Lyoner(Saarland!) gegesssen.
#3 Claude
3.4.10, 16:37
Ich drucke mir dieses Rezept sofort aus und werde es bei Gelegenheit probieren. Allerdings glaube ich im Moment noch nicht, dass 4-6 Personen von 500g Nudeln satt werden!
#4
3.4.10, 19:24
hab es immer mit salzkartoffeln gegessen,dein rezept hört sich aber gut an muß ich mal probieren.danke und schöne ostern.
#5
4.4.10, 16:06
@Claude:

Doch das geht. Es gibt doch noch Fisch dazu.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen