Baumschmuck aus Eichelhütchen

Dazu benötigt man kleine Perlen, Murmeln oder kleine Filzkugeln. Damit die Hütchen an den Weihnachtsbaum gehängt werden können, wird zuerst mit einer spitzen Nadel Nähseide durch den oberen Teil der Kappe gezogen und verknotet...
3

Kindern macht es Spaß im Wald herumzulaufen und alles Mögliche zu sammeln. Ich habe jetzt jede Menge Eicheln und deren abgefallene Kappen zu Hause. Mit wenigen Handgriffen habe ich die Hütchen zu niedlichem Baumschmuck verarbeitet.

Dazu benötigt man kleine Perlen, Murmeln oder kleine Filzkugeln. Damit die Hütchen an den Weihnachtsbaum gehängt werden können, wird zuerst mit einer spitzen Nadel Nähseide durch den oberen Teil der Kappe gezogen und verknotet. Im Anschluss mit Leim oder Heißkleber eine Perle, eine Murmel oder eine Filzkugel einkleben. Dabei darauf achten, dass besonders am Rand der Eichelkappe genug Kleber ist. Fertig ist der niedliche Schmuck. Ohne Anhänger sieht er bestimmt auch an einem Adventsgesteck toll aus.

Das wird gebraucht:

  • Eichelhütchen
  • Perlen, Murmeln oder Filzkugeln
  • Leim oder Heißkleber
  • Nähseide
  • Nadel
  • Schere
Voriger Tipp
Baumschmuck: Schlitten aus Eisstielen
Nächster Tipp
Papier-Windlichter basteln im Advent
Tipp erstellt von
am
Du willst mehr von Frag Mutti? Jede Woche versenden wir die aktuell 5 besten Tipps & Rezepte per E-Mail an über 152.000 Leser:innen: Erhalte jetzt unseren kostenlosen Newsletter!

Jetzt bewerten

4,9 von 5 Sternen
auf der Grundlage von

Passende Tipps

Tipps zum Weihnachtsbaum-Kauf
Tipps zum Weihnachtsbaum-Kauf
15 12
Geschenkanhänger und Leckerei in einem
21 20
Glänzender Baumschmuck/Weihnachtskugeln: mit Essigwasser
Glänzender Baumschmuck/Weihnachtskugeln: mit Essigwasser
4 1

10 Kommentare

Tipp online aufrufen

Kostenloser Newsletter