Beeren Fool Dessert
2

Beeren Fool Dessert

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Gesamtzubereitungszeit:

In England ist das superleckere Beeren Fool gerade sehr beliebt, das perfekte Dessert!

Das Beeren Fool gab es heute als Dessert und es hat allen sehr gut geschmeckt. Habe mir vor einigen Tagen im Supermarkt eine gefrorene Beerenmischung gekauft, die konnte man wunderbar dafür verwenden, sie sind eine gute Alternative zu den frischen.  

Zubereitet sind sie superschnell und mega lecker.

Zutaten

  • 300 g  Speisequark
  • 200 g Sahne
  • 30 g Zucker
  • ca. 100 g Beerenmischung oder evtl. etwas mehr
  • einige Amarettini Kekse oder andere Kekse/Kuchenstückchen 

Zubereitung

  1. Falls gefrorene Beeren, dann etwas antauen lassen und danach pürieren.
  2. Den Quark in eine Schüssel geben und die Sahne mit dem Zucker steif schlagen und anschließend mit dem Quark mischen. 
  3. Jetzt abwechselnd in ein Glas schichten, so hoch und in so viele Schichten, wie man möchte. Mit dem Quark beginnen, dann Amarettini und Beeren usw.

Man könnte auch anstatt der Beeren anderes Obst pürieren, wie man möchte.

Am Ende noch mit ganzen Beeren verzieren und genießen.

Von
Eingestellt am

9 Kommentare


5
#1
28.9.15, 20:01
Hallo, verstehe nicht, dass dieses tolle Rezept noch nicht kommentiert worden ist.
Also, ich mach das ganz bestimmt mal nach, es ist einfach und sehr variabel, man kann alle möglichen Kekssorten ausprobieren, evtl. auch Raffaellos mit Ananas oder irgenwelchen anderen Südfrüchten. Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt.
Sehr lecker, ist schon in meinem Kochbuch gespeichert. Guter Tipp!
1
#2
29.9.15, 07:52
Ist abgespeichert.Diese Sachen mag ich wahnsinnig gerne....danke für's Einstellen.
1
#3
29.9.15, 07:52
Ist abgespeichert.Diese Sachen mag ich wahnsinnig gerne....danke für's Einstellen.
3
#4
29.9.15, 09:41
@glucke1980: Danke, liebe Glucke, für die Anregung zu diesem leckeren Nachtisch. Sieht auch ganz toll aus, in dem schönen Glas angerichtet :-)

So ähnlich bereite ich eine "Quarkspeise", wie es "früher" hieß, oft und gerne zu, außer den Amerettinis. Aber das muss ich auch damit unbedingt mal probieren :-)

Nun bin da aber trotzdem etwas über die Bezeichnung Fool "gestolpert".
Ist das eine neue Modebezeichnung? Ich muss dazu sagen, dass ich englisch nicht in der Schule gelernt habe, und mich daher mit diesen Begriffen etwas schwer tue.
4
#5 Aquatouch
29.9.15, 12:37
@domalu
Im Zusammenhang mit dem Rezept heißt es nichts anderes als "Fruchtcreme" und nichts anderes ist es ja auch. Daher ziehe ich die Bezeichnung "Beerenfrüchtecreme" vor. Denn über die Bezeichnung "Beeren Fool" würden sich die Inselbewohner wahrscheinlich kringeln vor lachen.
Nichtsdestotrotz ist es ein schönes Rezept für einen Nachtisch.
2
#6
29.9.15, 20:28
@domalu: Hallo also Fool hat mehrere Bezeichnungen z.b albern, doof, jemanden täuschen oder hereinlegen, aber auch Dummkopf, Dödel u.s.w :D haha ja ich weiß, es klingt schon komisch und ich kann dir auch nicht sagen warum das so heißt.

Wie schon Aquatouch schrieb, im Grunde ist es eben eine Beerenfrüchtecreme ;)
#7
29.9.15, 20:32
@glucke1980: ja, genau das hat mir Google gesagt, und deshalb habe ich mich mit deiner Bezeichnung besonders schwer getan, denn von Creme stand da nichts.
3
#8
29.9.15, 20:58
der Inselbewohner kennt dieses Dessert so ähnlich als "trifle" aber er wäre schön blöd, täte er nicht auch die Version von glucke probieren ;o)
1
#9 comandchero
30.9.15, 15:37
Habe 4 Sterne vergeben. 1 Stern Abzug, weil ich Sahne zu fett finde. Fett ist nicht nur ein Dickmacher, sondern belastet auch die Leber. Ich würde den Quark eher mit etwas Magermilch verrühren. Ansonsten klingt es sehr gut.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen