Eindruck einer bewohnten Wohnung oder bewohntem Haus erwecken, wenn man nicht zu Hause ist.

Bei Abwesenheit den Eindruck einer bewohnten Wohnung/Haus erwecken

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ein kleiner Trick, und es sieht aus, als wären die Bewohner gerade nach Hause gekommen, vielleicht schreckt es ja Einbrecher ab? Schuhe vor der Haustüre.

Gestern bei einer Gesprächsrunde im Freundeskreis drehte es sich um Prävention von Einbrüchen.

Alle möglichen Tipps waren mir - und euch - bekannt - Zeitschaltuhr, so dass es zu unterschiedlichen Zeiten hell in der Wohnung ist, lärmende Nachbarinnen, die in der Wohnung mit Topfdeckeln klappern und Wellensittichgezwitscher sowie Musik zu verschiedenen Zeiten .

Aber einen Tipp kannte ich noch nicht, und er erscheint mir gar nicht so übel zur Abschreckung von Einbrechern:

Zwei, drei Paar ungeputzte Schuhe vor der Haustür/Wohnungstür. Nicht ordentlich hingestellt, sondern so, als hätten die Besitzer sie ganz schnell ausgezogen, weil drinnen das Telefon klingelte oder dringend was zu erledigen war.

Alle Anwesenden waren der Meinung, dass dieser Trick den Besen vor der Tür um Längen schlägt!

 

 

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


6
#1
17.8.13, 22:15
Wenn ich Schuhe vor die Tuer stellen wuerde, wuerden mich die Nachbarn fuer verrueckt erklaeren. Bei uns stellt niemand Schuhe vor die Tuer. Aber in manchen Gegenden ist das normal. Bei uns waeren die Schuhe wahrscheinlich weg. Also guter Tip.
5
#2
17.8.13, 23:30
Also für eine Wohnung finde ich den Tipp auch praktisch. Ich selbst wohne in einem Haus an der Ortsdurchfahrtsstrasse, somit wuerden die Schuhe wahrscheinlich nicht lange da stehen ;-)
14
#3 xldeluxe
17.8.13, 23:36
Ich habe auch noch nie Schuhe vor die Tür gestellt Nicht, weil sie jemand entwenden würde, sondern weil es mir zu unordentlich aussieht.

Aber während meiner Abwesenheit kann ich mir Gartenclogs vor der Tür gut vorstellen, vielleicht mit Gummihandschuhen und/oder Besen dazu....gar keine schlechte Idee, wenn es hier kein Einbrecher liest und sich kaputt lacht ;-))))

Kameraattrappen sind auch nicht schlecht, es gibt sie mit blinkendem Sensor schon unter 10 Euro im net.
Batterie rein, anschrauben: fertig !

Da ich viel reise und eher wenig zuhause bin, verlasse ich mich aber auch auf meine unmittelbaren Nachbarn, die Schlüssel zu meinem Haus haben und immer mal wieder etwas verändern. Auch habe ich mir erst neulich Zeitschaltuhren für meine Außenrolläden einbauen lassen, so dass die bei Dämmerung automatisch herunterfahren.

Der Tipp ist gut und sehr hilfreich. Ich werde ihn beherzigen und nachmachen.

Dennoch geht nichts über Nachbarschaftshilfe :-)
3
#4
18.8.13, 09:41
Bei uns DARF man schon allein wg. der Hausordnung keine Schuhe (und auch sonst nix) vor die Tür stellen!

"Wir sind doch nicht bei Hottentottens unterm Sofa!" hätte sogar meine Oma dazu gesagt ...
5
#5
18.8.13, 09:51
"Der Einbrecher" im allgemeinen wird sich beim ersten Besuch sicher davon abschrecken lassen. Macht er sich die Mühe und kommt nach einer Woche erneut vorbei, sieht die Schuhe, Besen, Gartenhandschuhe oder was auch immer noch genauso da liegen wie beim ersten "Besuch" hätte sich der Effekt von selbst erledigt. Da brauchts dann schon Nachbarn, die die Schuhe... immer wieder mal anders hinstellen oder so. Und bei einem Haus geht das noch weniger.
Im Allgemeinen ist es eh schwierig, bei einer längeren Abwesenheit eben ANwesenheit vorzutäuschen. Wie schon geschrieben wurde, helfen da nur die netten Nachbarn.
8
#6
18.8.13, 10:25
Ich glaube kaum dass die Schuhe vor der Türe heut zu Tage noch einen Einbrecher abhalten :(
Ein paar Orte von uns weg wurde am hellen Tage ein Haus ausgeraubt. Total auffällig und genau deswegen hat keiner der Nachbarn Verdacht geschöpft.
Was ich total auffällig finde ist wenn in einem Haus alle Rolläden Tag und Nacht unten sind. Da weiß man sofort, dass die in Urlaub sind.
Solche Einbrecher die gezielt nach Häusern suchen wo die Bewohner in Urlaub sind beobachten bestimmt genau was sich da tut bzw. dass sich von morgens bis abends nichts tut und die Schuhe ewig gleich stehen ;)
2
#7 la-dolcezza
18.8.13, 15:37
Ein Discounter hat grad Kameraatrappen im Angebot.
Die Schuhe vor die Tûre stellen wuerde ich auch nicht (mehr). mit wurden mal welche geklaut.
1
#8 zuckerkringel
19.8.13, 09:19
Ich lade eine Freundin ein, das Haus zu hüten, wenn wir nicht da sind. Unser Grundstück ist groß und schlecht einsehbar. Für sie ist das dann auch wie ein Urlaub, da sie noch bei den Eltern wohnt.
Alte Schlappen vor der Tür halten wohl niemanden ab, der das Haus beobachtet und niemanden sieht.
1
#9 Aggie
19.8.13, 18:44
Bei mir würde das klappen, weil ich in einem Mehrparteienhaus wohne ... Freunde wohnen in einem eigenen Haus - und bei ihnen wurde schon zweimal eingebrochen. Da wären vielleicht Gartenstiefel eine Möglichkeit ...

Eine Bekannte hat mir erzählt, dass sie (als sie noch verheiratet und mit ihrem Ex in einem Einfamilienhaus gewohnt hat) eine rote Warnlampe wie von einer Alarmanlage am Haus hatte ... allerdings ohne Alarmanlage. Die Lampe haben sie von einem Händler, der solche Alarmanlagen installiert und die Lampe war eigentlich (innen elektronisch gesehen) kaputt. Aber es ist schon passiert das rechts und links vom Haus eingebrochen wurde - bei ihnen nicht. Den Kindern haben sie erzählt, dass die Alarmanlage mit dem zuschließen der Tür an- und ausgeschaltet würde ... damit sie sich nicht verplappern, dass die Lampe eine Atrappe war ;-)
#10
20.8.13, 16:27
Nun, Schuhe vor die Tür stellen, wäre auch für mich keine Option.- In einem Prospekt sah ich, daß es kleine Geräte gibt, die sich schalten lassen, und dann vortäuschen, daß der Fernseher "läuft".- Kosten knappe € 10,-; wäre in meinen Augen 'ne Möglichkeit.- Aber: wir verreisen nicht allzu oft.- Und wenn, dann haben wir aufmerksame Nachbarn.- MIT Hund.- Genauso, wie wir mit unserem Hund "Patroulie" laufen, und schauen, ob Alles o.k. ist bei Nachbars.
Ich habe einige Freundinnen im Norddeutschen.- Für die ist es ganz selbstverständlich, daß die Schuhe vor der Tür ausgezogen werden.
#11
11.10.13, 21:40
.... Wir wRen zuhause und es wurde versucht die Tür aufzubrechen. Mittags. Im Herbst. Gegen 15 Uhr.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen