Bei Blasenentzündung: einigermaßen schmerzfrei pieseln

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Bis die Medis vom Doc anschlagen dauerts leider meist eine Zeit. Und das Wassserlassen tut inzwischen weh, auch wenn man viel, viel trinkt und damit den Salzgehalt verdünnt. Damit es nicht gar so grausam wird...

Wer ein Bidet besitzt, kann sich da drauf setzen und gut warmes Wasser über den Dammbereich laufen lassen, das entspannt sofort und verringert auch das Brennen der gereizten Haut durch den Urin.

Es geht natürlich auch mit Warmwasser aus einer großen Flasche, sofern man in der Situation den Nerv hat, das erst frisch abzufüllen, bevor man auf Toilette geht, weil da ist es ja immer so arg dringlich...seufz.

Alternativ ginge auch der Brauseschlauch aus der Wanne, falls das in greifbarer Nähe wäre.

Oder so ein spezieller Eimerfüller-schlauch, der ruckizucki über den Wasserhahn am Waschbecken gesteckt ist und ziemlich lang ausziehbar ist, das wäre auch noch eine gute und schnelle Alternative. Diese Dinger sind sehr praktisch.

Von
Eingestellt am

23 Kommentare


#1
24.12.11, 14:13
Was ist ein Eimer-Füller-Schlauch?
#2
24.12.11, 16:17
Danke für diesen Tipp! Dicker Daumen hoch!
#3
25.12.11, 10:55
Habe gerade eine Blasenentzündung und bin sehr dankbar für den Tipp.
11
#4
25.12.11, 11:44
Es geht noch einfacher , ab in die Wanne , mit warmem Wasser gefüllt und ....., losgepieselt !!! Ich weiss es klingt nicht hygienisch , aber ich verspreche es hilft. Ubnd das abduschen danach ist ja wohl klar. Und hütet Euch davor aus Angst vorm Wasserlassen das Trinken zu vernachlässigen , trinkt was immer reingeht . Gruß Schwester Elke :-)))
3
#5
25.12.11, 14:21
@Schildkroetchen: da brauchts du aber viel Heißwasser so über den Tag verteilt. und wenn mir so elend ist, mag ich auch nicht ständig wieder bibbernd neben der Wanne stehen und mich abtrocknen. man kann ja leider nicht drinbleiben, so verlockend das auch wäre. das würde die Haut übelnehmen.
2
#6
25.12.11, 14:26
@ubuser: gute Besserung! gönn dir so viel Ruhe wie möglich und schlaf so viel du kannst, der Körper braucht seine ganze Kraft für die Heilung.
1
#7
25.12.11, 15:44
Teemischung aus Birkenblättern, Hauhechel, Goldrute, Preiselbeere und Wacholderbeeren zum Durchspülen sollte man eigentlich immer bereit halten. Die Preiselbeeren können auch durch die verwandte Bärentraubenblätter ersetzt werden. Schwangere sollten allerdings die Wacholderbeeren weglassen. Kann auch mit Kamille ergänzt werden, die ich persönlich allerdings nicht mag.

Ich halte gerne einen Krug für eine Kamillenspülung bereit, der steht eigentlich immer im Bad. Da mein Waschbecken in Griffweite ist kann ich es auch noch im Sitzen füllen.
-2
#8
25.12.11, 20:55
Ich wurde mit Blasenentzündung mehrmals geplagt und habe meine Blase dahingehend "trainiert" einfach nicht bis zum schluß pinkeln, vorher aufhören.
Ich weiß das ist sehr schwer aber wenn man am Wochenende nicht zum Arzt kann, brennt es nicht.
#9
25.12.11, 20:58
@Eifelgold: so nu hab ich gegockelt und bin sehr erstaunt, dass es dieses praktische Hauhaltsutensil fast nicht mehr gibt und dann nur wesentlich teurer als meine Anschaffung, die mindestens schon 5 jahre auf dem Buckel hat.
aber ich würde mir das Teil sogar für diesen Preis kaufen. damit kann man jeden Eimer am Wasch/Spülbecken füllen, ohne dass beim Herausziehen unter dem Hahn die Hälfte wieder überschwappt.
gibts von Hennel unter der Bezeichnung "Wasserfüllschlauch".
4
#10
25.12.11, 21:03
@claudiamic: ich hätte da Schiss, die Geschichte nur noch schlimmer zu machen.
8
#11
26.12.11, 05:31
@claudiamic: gefährlicher Tipp, gerade die Restharnmenge enthält wieder eine Riesenmenge Bakterien, die freuen sich darauf, sich im warmen Milieu wieder zu vermehren.
#12
26.12.11, 08:46
@ane: Danke Ane, jetzt kann ich mir was drunter vorstellen.
1
#13
26.12.11, 09:38
Ich hatte noch nicht allzu oft eine Blasenentzündung und bei mir hat es am Anfang des Pieselns weh getan, habe viel getrunken und nach ein paarmal tat es auch nicht mehr weh. Hatte keine Medis.
#14
27.12.11, 00:13
Wie wäre es denn mit Bier?Nicht zu kalt,das treibt.
#15
27.12.11, 09:51
Preisselbeersaft soll auch helfen. Ich nehme immer getrocknete . Ich finde die
es hilft wenn man genügend davon isst.
3
#16
27.12.11, 10:39
@heli41: Das würde Dir helfen Ödeme zu entwässern. Aber bei Blasenbeschwerden kommt es darauf an mit heftigem Harnfluß die Keime auszuschwemmen. Da hilft nur zusätzliche FLÜSSIGKEIT
#17
27.12.11, 10:43
Noch was Ihr Lieben.

Es gibt den schönen Begriff der PingPongInfektionen. Keime, die man bei sich selber behandelt hat gibts vom Partner zurück und es geht von vorne los. Im Ernstfall dem Partner ein Kondom verpassen - sollte er Dir nicht ohnehin eine Schonzeit gönnen.
9
#18
27.12.11, 10:44
Es gibt ein apothekenpflichtiges (homöopathisches?) Mittel mit Namen Cystinol als Dragees oder Tropfen.
Ich hab immer welches für Notfälle zu Hause, damit hört das schreckliche Tröpfchenpieseln und Brennen ganz schnell auf. Auch meinen Töchtern konnte ich damit schon manches Mal helfen.
Natürlich wird damit keine richtige Therapie ersetzt, man sollte schon zum Arzt gehen, denn ein eventuell aufsteigender Harnwegsinfekt kann böse Folgen haben.
Gaaaanz wichtiger Hinweis: Frau muss nach der Liebe zum Klo, damit erspart frau sich (fast) alle Harnwegsinfekte Und wenn es noch so ungemütlich und stimmungskillend ist. Das sollte auch jede Mutter ihren Töchtern sagen!
#19
27.12.11, 21:25
@varicen: nicht nur vielleicht, sondern zwingend! laut meinem Doc sollte mindestens eine Woche nach Abklingen der Beschwerden noch Ruhe im Karton sein. ganz einfach, um keine neue Reizung zu provozieren.
die Keime stammen aber auch vom eigenen Analbereich, weil das so eng zusammengebaut ist und durch die naturgegebene feuchte Wärme können die ungehindert herumwandern. deshalb sollte auch eigentlich unmittelbar vor dem Akt grundsätzlich eine Reinigung beider Partner stattfinden und danach nochmal - sagt mein Arzt. das kann viel verhindern. aber allein von der Matratzengymnastik kommt es eben auch nicht. es gibt leider viele Möglichkeiten um sich diese Qualen einzuhandeln... gemein, seufz...
1
#20 pfote
30.12.11, 18:28
Das mit dem warmen Wasser über den Damm laufen lassen kenn ich von der Geburt meiner Kinder, wegen Dammschnitt... und es hilft sehr bei Blasenentzündungen. Man kann auch lauwarme Kamillenlösung oder Tee nehmen. Guter Tipp.
edit:Tippfehler
#21
5.1.12, 16:05
Ich war so viele Jahre so schmerzhaft geplagt und wusste zwar, dass viel trinken das Muss ist, aber die Schmerzen irgendwie abschreckten.

Jetzt bin ich seit Jahrzehnten von diesen Infekten geheilt und zwar total!

Hier mein ultimativer Tipp: Sobald man auch das kleinste Anzeichen spürt, Ihr kennt das ja, dann sofort ein Glas warmes Bier trinken (geht sicher auch mit alkoholfreiem) und abends dann ein zweites.

Also ein Glas mit 0,2 oder 0,25 ltr mit Bier füllen, für 30 Sekunden in die Mikro und dann auf Ex runtertrinken.

Mittags und abends ist es glaub nicht jetzt verwerflich wegen dem Alkoholgehalt, aber wie gesagt, das müsste genauso mit alkoholfreiem gelingen.

Was passiert, das Bier treibt ungemein und spült einfach die Bakterien heraus, macht man es im Anfangsgefühl, dann verhindert man die Krämpfe später, trinkt man dann weiter einfach immer warmes Leitungswasser, dann sind diese krampfartigen Schmerzen nicht da, die entstehen ja erst, wenn man viel viel zu wenig trinkt, aber ständig das Gefühl hat, man muss aufs Klo.

Versucht es wirklkich mal, mir hat diese "warme-Bier-Methode" sofort geholfen und ich kenne keine intensiven schmerzhaften Infekte mehr.

Salut
#22
5.1.12, 16:58
Preiselbeeren und Cranberries in jeder Form (frisch verarbeitet, getrocknet, als Saft oder als Kompott..., notfalls sogar in Form von Herrentorte;-)) helfen nicht nur bei akuter Blasenentzündung. Sie können auch vorbeugen, wenn man wenigstens drei-, viermal wöchentlich ein wenig davon verzehrt. Oder von Zeit zu Zeit kurmäßig eine Woche lang täglich. Ich mache das seit einigen Jahren so und hatte seither keine einzige Blasenentzündung mehr!
#23
5.1.12, 17:16
kaiser natron in ein glas warmes wasser ( ca ein kleiner teelöffel ) neutralisiert ungemein.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen