Kamillenteebeutel zum Lindern von Beschwerden bei Blasenentzündung.

Blasenentzündung - Kamillentee mal anders

Jetzt bewerten:
2,9 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Jeder (jede Frau zumindest) weiß, dass man bei einer leichten Blasenentzündung viel Wasser oder Tee trinken soll, damit die Bakterien ausgeschwemmt werden. Mir dauert es so aber zu lange, bis das nervige Kribbeln und Brennen aufhört - und auch Kamillen-Sitzbäder wären mir viel zu aufwendig.

Man nehme also einen Teebeutel Kamillentee, übergieße ihn mit warmen Wasser und rolle ihn ein wie einen Tampon. Ja ihr könnt es euch schon denken, auch die Verwendung ist dieselbe und das Rückholbändchen ist ja auch schon dran. Die Linderung setzt damit schon nach ein, zwei Minuten ein!

Bei Bedarf einfach wiederholen und bei schweren Entzündungen natürlich ab zum Arzt. Dies ist ein wirklich ernstgemeinter Tipp für aufgeschlossene Frauen!

Ach ja, man sollte schon drauf achten, dass der Beutel eine gute feste Qualität hat, wär ja 'ne Sauerei, wenn das Ding reißt. Bewährt hat sich beispielsweise der Kamillentee von LIDL :)

Von
Eingestellt am


83 Kommentare


#1 Mellly
12.3.06, 08:57
Ohoh, schleust man so nicht noch mehr Bakterien ein?? Also wenn, würde ich den Teebeutel mit kochendem Wasser übergießen und abkühlen lassen. Trotzdem glaube ich, daß dieser Tip eher schädlich ist, mir wäre die Keimbelastung zu hoch. Mich würde da mal ne ärztliche Meinung interessieren...
#2
12.3.06, 09:34
schließe mich da der mellly an!!!!
2
#3 Liebe Grüße, Urmel
12.3.06, 09:56
Kamillentee wird desinfizierend.Leide leider ständig unter Blasenentzündung und bin um jeden Tipp dankbar!
Ich finde den Tipp top!
#4
12.3.06, 10:07
Guter Tipp!!
-2
#5 Paulchen
12.3.06, 10:15
.....wie wär es mal mit wärmer anziehen ?
Wenn ständig die Blase in Mitleidenschaft gezogen wird, dauert es nicht lange gibt es Nierenentzündungen....habe das Problem auch schon durch....also meine Lieben laßt Euch gesagt sein, rennt nicht immer bauchfrei rum, zieht Euch dem Wetter entsprechend warm an, denkt nicht an die Mode, sondern an Eure Gesundheit, daß ist das Wichtigste im Leben - also warme Pumpern anziehen - da passiert so was gar nicht erst und ab in die Apotheke und Löwnzahnee kaufen, der hilft bestimmt und nicht erst trinken, wenn Ihr es braucht, sondern auch mal zu Vorbeugung - denn vobeugen ist besser als heilen ......!!!!!!!
3
#6
12.3.06, 10:53
Ehhm - Du führst den Kamillentee in die Vagina ein - die hat aber anatomisch mit der entzündeten Blase und Harnröhre nichts zu tun! Lindernd (aber nicht heilend) wirkt in diesem Fall höchstens die Wärme.
2
#7 Silvi aus Ö
12.3.06, 11:05
Schliesse mich der letzten MEinung an - die Vagina hat mit der Harnröhre ABSOLUT nix zu tun - Joghurt- und sonstig getränkte Tampons verwendet man bei Pilzinfektionen der Scheide - HÄNDE WEG !!!!!!!
Was total und auch super prophylaktisch wirkt sind Preiselbeeren - sowohl als Saft als auch in Tablettenform (Preisel-San heissen die), habe so meine immer wiederkehrenden Blasenentzündungen weggekriegt und sie kommen nicht mehr wieder ! Aber bitte bitte nix in die Scheide einführen was nicht reingehört, kann ganz ganz böse ausgehen.
Ansonsten: Warm anziehen und nicht bauchfrei herumtanzen bei Minus 20 Grad, und Sauberkeit des Sexualpartners ist auch wichtig!
2
#8 Pety
12.3.06, 11:34
für aufgeschlossene frauen? ist wohl für frauen, die nicht nachdenken und so nen blödsinn probieren -sorry-. wer ne blasenentzündung hat kann bestimmt auf weitere infektionen verzichten!

der tipp ist schlecht und gehört gelöscht!
#9
12.3.06, 11:36
Als ich das Problem mal hatte , hab ich in einem Naturheilbuch nachgesehen und folgendes gemacht --eine grosse Knoblauchzehe mit Faden versehen und ansonsten wie oben beschjrieben --hat mir sehr gut geholfen --und die Wirkung merkt man nach 20 minuten --weil man dann den Knoblauchgeschmack merkt --wegen dem Blutkreislauf--- und dass die Kammille hilft glaub ich sofort -
#10
12.3.06, 11:55
So ein ausgemachter Blödsinn!
Bei Wärme vermehren sich die Bakterien.
Als ich eines Winters immer so gefroren hab,setzte ich mich mit einem Kissen immer schön auf meine Nachtspeicherheizung! Ich hatte so eine Blasenentzündung davon und der Arzt erklärte mir das auch genau. Aber sich was in die Scheide zu schieben was das natürliche Säuremilieu stört ist grob fahrlässig! Das gibt einen schönen pilz mit ordentlich gelben bis grünen Ausfluß!
Besser Brennnesseltee trinken!
1
#11
12.3.06, 12:25
Selten so einen schwachsinnigen Tipp gelesen. Holt Euch mal schön schwere Folgeinfektionen und verschleppt Eure Blasenentzündung bis die Nieren mitbetroffen sind...unglaublich.
#12
12.3.06, 13:17
das ist nicht unglaublich......"frag mal mutti" , die alles schon hinter sich hat..!!!!
Erst immer mit der Blase, dann mit der Niere und dann 1988 unterm Messer - alles schon erlebt, Du vielleicht nicht - hoffentlich bleibt das Dir erspart !!!!!
#13 Olive
12.3.06, 19:17
so viel ich weiss, wirkt Kamille austrocknend - ist deshalb für Schleimhäute nicht geeingnet!
#14
13.3.06, 01:01
Probier mal Bärentraubenblättertee, wirkt bei mir schon nach der ersten Tasse.
#15 Gute Besserung!
13.3.06, 07:12
Ich empfehle "Indischen Nierentee" ("Orthosiphon") aus der Apotheke und mindestens 2 l lauwarmes Wasser am Tag trinken.

"Orthosiphon gehört zur Familie der Lippenblütengewächse. Als Droge werden die getrockneten Laubblätter verwendet.

Orthosiphon enthält neben ätherischem Öl, Saponine, organische Säuren und Flavonoide. Orthosiphonblätter werden zur Durchspülung bei bakteriellen und entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege eingesetzt.

Anwendungsgebiete

Harnwegsinfektion und Blasenentzündung (Zystitis)

Kleine Nierensteine (Nierengrieß)
#16
13.3.06, 09:28
kamillentee ist ohnehin mit vorsicht zu genießen, weil er die schleimhäute austrocknet. sowohl im magen als auch anderswo. gesund kann dieser tipp gewiß nicht sein. aber bitte.... jedem das seine
#17
13.3.06, 09:40
sehr wichtig ist es bzgl. der blase auch, immer genug/viel zu trinken und nicht erst, wenn man 'ne blasenentzündung hat!!!
denn trinkt mann zu wenig, können sich dadurch bakterien immer gut vermehren.
ich weiß das aus leidvoller, eigener erfahrung: erst ständig probleme mit entzündungen, dann nierenebeckenentzündung, dann op...
seitdem ich immer genug trinke und natürlich darauf achte, das blase und nieren gut geschützt sind, hab ich keine probleme mehr.

purzel
1
#18 Sway
13.3.06, 10:23
also ich find den tipp auch schwachsinn, was hat denn die vagina mit der harnröhre zu tun...

das beste ist immernoch eine wärmflasche auf den unterleib (lindert die schmerzen und löst krämpfe), viel trinken (mein arzt meine sgar, es ist fast egal was, hauptsache flüssigkeit, aber ich ziehe einen blasentee vor), und ARCTUVAN Bärentraubenblätter-Tabletten nehmen (wirken desinfizierend).
#19
13.3.06, 11:26
und vor allem: aufpassen, wenn ihr Analverkehr habt. Auch davon bekommt Frau leicht eine Blasenentzündung!
#20
13.3.06, 11:51
Ich hoffe das Frau beim Entfernen nie mit der Heftklammer, womit der Faden am Beutel befestigt ist, hängen bleibt.
1
#21
13.3.06, 14:45
zunächst einmal kommen blasenentzündungen schneller zustande, wenn ein scheidenpilz vorhanden ist. die natürliche schranke für bakterien ist dann nämlich nicht mehr intakt. daher kann es schon sein, dass es in der scheide brennt während einer blasenentzündung. teebeutel in die scheide einzuführen ist aber völliger schwachsinn und dies auch noch als tipp zu präsentieren grob fahrlässig!!!
brennen, zumindest in der blase, kann gut mit einem spasmo-urgenin oder ähnlichen tabletten, bekämpft werden. gibt es beim arzt - zudem man bei einer blasenentzündung onehin gehen sollte.
1
#22
13.3.06, 14:57
also...zunächst einmal kommen blasenentzündungen schneller zustande, wenn ein scheidenpilz vorhanden ist. die natürliche schranke gegen keime und bakterien ist dann nämlich nicht mehr intakt und keime gelangen schneller in die blase. daher kann es schon sein, dass es während einer blasenentzündung im intimbereich juckt und brennt. teebeutel gehören aber definitiv nicht in die scheide. sie einzuführen ist völliger schwachsinn und dies auch noch als tipp zu präsentieren grob fahrlässig!!! wie saskia schon selber sagt, sollte sie den tee besser trinken.
das brennen und der harndran, kann medikamentös gut mit einem krampflösenden mittel (spasmo urgenin), bekämpft werden. antibiotika müssen leider auch sein, ausser man sei auf dem homöopathischen trip... aber das ist ein thema für sich.
übrigens, warm anziehen ist sowieso netter, aber blasenentzündungen entstehen nicht allein durch kälte...(siehe oben).
daher nach gv gleich anschliessend (auch wenns nicht besonders romantisch ist) immer (!!!) aufs klo, damit die kleinen übeltäter gar nicht erst in die blase gelangen...
preiselbeeren als jus oder tabletten wurden ja auch schon genannt. alles klar!?

herzliche grüsse
#23 Kaki
13.3.06, 17:51
Das hilft auch sehr gut, wenn man in dm Bereich ein geruchsprble hat. ich benütze dann immer kmille..
#24 Mum
13.3.06, 22:03
Vielleicht bei Gelegenheit etwas fuer Dich?
LG
#25 erika
13.3.06, 22:05
Koennte gut sein
#26 Vicky
14.3.06, 01:08
Hey, ich mache das mit dem Teebeutel immer so, wirkt total toll. Wenn ich zum Beispiel aufgeregt bin, dann schieb ich mir nen Beutel Baldriantee unten rein und bevor es abends auf die Piste geht nen Beutel Schwarztee. Das ist nur doof wenn man mal nen Kerl abschleppt und der dann in den Teebeuteln rumstochert, aber das kann für ihn ja auch nur gesund sein.
#27
14.3.06, 03:03
normal ist das nicht oder?
mensch wie alt seid ihr?am besten ihr laßt euch noch mal aufklären und dann nix wie in die schule,vielleicht lernt ihr ja doch noch was.
#28 Wolfram
14.3.06, 08:14
Was machen Männer? Solche kleinen Beutel habe ich noch nicht gesehen.
1
#29 Judith
14.3.06, 14:53
Ich finde den Tip ein wenig bedenklich...
Erstens findet die Blasenentzündung ja im Harnleiter und in der Blase statt und nicht in der Vagina (und da sollte ja laut Tip das Teil ja wohl rein?).
Zweitens ist die Gefahr doch recht groß, dass doch was reißt und dann sind da unter umständen Fremdkörper in der Vagina, die nicht so einfach zu entfernen sind.....
Dann lieber doch ein Sitzbad und viel, viel trinken!
#30
14.3.06, 15:41
Mann oh Mann! Lange nicht mehr so einen kranken Tipp gelesen!
#31
14.3.06, 15:53
Alternativ dazu kann man sich auch eine Möre/Gurke einführen! Und wenn noch mehr Platz ist, tuts auch eine gut gefüllte Wärmflasche, da kann man bei Bedarf unterwegs auch gleich noch mal einen Schluck nehmen.
#32 LONELEY421
14.3.06, 16:19
Dieser Tip ist nicht sehr anregend. Hatte auch immer Probleme mit Blasenentzündungen. Viel warme Flüssigkeit zu sich nehmen. Das mit den Sitzbädern kann man nur machen, wenn man anschließend ins Bett geht, sonst kühlt der untere Teil des Körpers bei der heutigen Mode zu schnell aus. Kamillenteebeutel trocknen die Schleimhäute aus. Bis dann das natürliche Gleichgewicht wieder hergestellt ist, das dauert.

LONELEY
#33
14.3.06, 16:21
Normale Menschen rennen ja nicht wie Du bei -40 Grad in Strapsen rum. Soviel mal dazu.
#34 tonipalue@yahoo.de
14.3.06, 17:53
Gute Idee!Muss ich mal ausprobieren! Ich trinke bei diesen Beschwerden naturreiner Johannisbeersaft +Wasser je 1Ltr.gemischt , so schnell und soviel wie "reingeht" das wirkt entzündungshemment und spült aus !!!
-1
#35 buggi
14.3.06, 18:11
wer angst hat vor bakterien sollte den teebeutel vorher in alkohol tränken -- es reicht schon ein leichter kräuterlikör -- vorzugsweise jägermeister oder kuemmerling -- das brennt nicht so sehr
#36 buggi
14.3.06, 18:20
...........und mit dem gelben und grünen ausfluss ist das dann auch nicht mehr so schlimm -- wenn du mal nen kerl abschleppst hat er noch was leckeres zu schlecken und die möse ist mal wieder geputzt
1
#37
14.3.06, 19:38
Mir wird schlecht wenn ich solche Kommentare lese -pfui deibel !
1
#38
14.3.06, 22:51
Leute, wenn ihr krank seid, dann geht bitte zum Arzt und handelt nicht nach solchen seltsamen Tips.
#39 buggi
14.3.06, 23:41
mir ist auch schon ganz übel -- ich guck jetzt mal rüber zu den küchengeräten und utenzwibeln .
#40
15.3.06, 00:19
ich habe noch einen besseren Tip.....
wenn´s hinten zwickt und vorne beißt, nimm Klosterfrau Melissengeist ---- jetzt finde ich arten Eure Vorschläge aus, pfui!!
#41 Steffi
23.3.06, 17:14
Probier das mal aus vielleicht hiflt es ja!!
Ich hoffe es zumindest!!!

Dickes Knutschi von mir an Dich
#42
26.3.06, 13:12
der tip mit dem kümmerling ist nicht schlecht,aber ich bekomme immer sodbrennendavon,besonders beim doko
#43 yeril
27.3.06, 06:03
ganz wichtig! Alle Getränke, Tees, Säfte etc. ungesüßt. Sonst Vermehrung der Bakterien/ Pilze
1
#44 zitrone
29.3.06, 12:53
hier scheinen einige ziemlich krank zu sein.... arme menschleins. teebeutel in die vagina einführen..... ich würde sagen: ab zum arzt, antibiotica verschreiben lassen und gaaanz viel trinken. alles immer schön warm einpacken und nicht zu viel bauchfrei rumrennen - schon gar nicht, wenn man es sich nicht leisten kann :o). das mit arcuvan werde ich jetzt auch ausprobieren. hat mir mein doc nämlich gestern gesagt.
gruß an alle gerade geplagten!
zitrone
#45 Saskia
13.4.06, 02:10
hallo ich bin's nochmal, also die, die den tipp geschrieben hat ... SORRY dafür!!!

denn akut hat's wirklich sofort geholfen, das brennen war wie weggeblasen ;) das mit den zwei unterschiedlichen eingängen (harnröhre und vagina) war mir zwar schon irgendwie klar, aber in meiner überschwenglichkeit kam dann der tipp.

aber längerfristig hat das die blasenentzündung nicht wirklich gemildert, hat sogar erfahrungstechnisch viel länger gedauert, bis sie wieder weg war. hab nun auch gelesen, dass in kamillentee kaum noch wirkstoffe der kamille vorhanden sind. also war's wohl echt nur die wärme, die erstmal gewirkt hat.

also finger weg davon!!
wollt eigentlich die löschung beantragen, aber nach soviel meinungen mit teilweise sogar guten tipps ;) kann man das wohl stehen lassen.

sorry nochmal und blasenfreundliche grüße :)
#46 kaddl83
27.4.06, 18:36
Hallo ihr Lieben! Ich komm gerade ganz frisch vom Urologen. Diagnose: Harnwegsinfekt. Ich leide schon sehr lange unter immer wiederkehrenden Entzündungsbeschwerden. Bisher habe ich immer versucht diese Infekte auf Anraten meiner Hausärztin mit Antibiotika, Bärentraubenblättern und gesteigertem Teekonsum zu bekämpfen. Aber das ist auf Dauer eben auch keine Lösung. Und jetzt aufgepasst! Es gibt sehr wohl einen Zusammenhang zwischen Vagina und Harnwegsinfektionen. Ist die Scheidenflora nicht im Gleichgewicht, machen sich dort leicht Bakterien breit, die dann zur Blase gelangen können. Das kann natürlich vor allem durch Geschlechtsverkehr begünstigt werden. Deshalb nach dem Sex, sofort ab aufs WC, auch wenns unromantsich ist. Auch wer die Pille nimmt, muss sich darüber bewusst sein, dass so das Bakterienwachstum in der Scheide begünstigt wird. Das Gewebe der Scheidenwand verändert sich je nach hormonellem Einfluss der Pille und es gelingt den Bakterien so leichter Fuß zu fassen. Zudem gibt es noch eine Geschlechtskrankheit, die Harnwegsinfekten begünstigen kann. Ein Besuch beim Frauenarzt bei wiederkehrenden Blasenbeschwerden ist deshalb auf jeden Fall sinnvoll. Die Standartmaßnahmen, die ihr bei einem akuten Harnwegsinfekt ergreifen solltet, bzw. präventiv wirken können sind euch wahrscheinlich bereits bekannt (warm anziehen, viel trinken, Bärentraubenextrakt in Tee/Tabletten). Auch Beerensäfte helfen im Kampf gegen Bakterien, denn sie säuern den Urin und verändern zudem die Scheidenflora positiv. In saurem Milieu fühlen sich Baktrien nämlich nicht wohl und ihre Vermehrung kann so unterbunden werden. Den Kamillenteetipp bewerte ich auch als nicht wirklich ratsam, aber nach Rücksprache mit zwei Urologen, kann ich sagen, dass das Einführen von saurem Joghurt helfen kann. Denn auch er säuert das Scheidenmilieu. Außerdem empfiehlt der Urologe regelmäßige Sitzbäder. Klar ist jedenfalls, dass die meisten Harnwegsinfekte auf Darmbakterien zurückzuführen sind, die bei uns Mädels leicht in die Harnröhre eingeschleust werden können. Also ist auch die richtige Hygiene auf dem WC ausschlaggebend. So das ist alles was ich euch armen Infektgeplagten mit auf den schmerzhaften Weg geben kann. Gute Besserung!
1
#47 Ines
8.6.06, 14:03
Das ist wirklich eine sehr schlechter tipp, Das würde ich nie mals versuchen, mir hiflt es warm anziehen, und Nieren-Blasen Tee trinken. (EDKA)
#48 isch
20.7.06, 20:01
hab ich zwar noch nie gehört aber klingt gesund *lach
#49 Daniela
25.4.07, 11:53
Hallo Leidensgenossinen, habe selbst schlimme Erfahrungen mit Harnwegs- und Blaseninfekten gesammelt. Nix hat geholfen. Jetzt nehm' ich seit ca. einem 3/4 Jahr Cranberry/Acerola-Kapseln (morgens und Abends je eine Kapsel) und trinke min. 2 Liter am Tag. Seit dem haben sich die Infekte drastisch reduziert! Die Cranberry-Kapseln sind sogar günstiger als der Cranberry-Saft (Konzentrat). Ich bestelle die Kaseln immer in einer Online-Apotheke und spare so pro Packung (180 Stück) gut 10 Euro gegenüber Ladenpreis. Die Kaseln heißen "Cranberola" und die gibts auch in kleineren Packungen. Mir helfen die Kapseln wirklich sehr gut und ich finde die Lösung besser als der reine Cranberry-Saft (die Kapseln lassen sich auch leicht auf Urlaub/Reisen mitnehmen) , deshalb meine Empfehlung. Die Kaspeln enthalten auch noch reichlich Vitamin C, das kann ja auch nicht schaden, finde ich. Zur Wirkungsweise, einfach mal googeln: Cranberries gegen Harnwegsinfekte.

Viel Erfolg! :-)

Liebe Grüße
#50
1.5.07, 21:24
ich finde den tipp sehr amüsant, hab ihn (noch) nicht ausprobiert, werd ich aber dann mal machen ^^ Echt super tipp
#51 Irene
12.8.07, 21:26
Also ich hatte vor einiger Zeit auch mal so ein ätzendes Jucken und ständiger Harndrang, das nicht weggehen wollte. Heute würd ich auch diese Beerenkapseln etc. probieren, damals hatte ich da aber keine Ahnung davon, und Antibiotika wollte ich auf keinen Fall, hab eh ein miserables Immunsystem. Aus lauter Verzweiflung hatt ich dann irgendwann auch mal Tampons probiert, dabei nicht ganz rein sondern noch ein kleines bisschen vorne rausgucken gelassen wo's ja schließlich so gejuckt hat - und war sofort viel besser!! Sowohl Jucken als auch Harndrang! Auch wenn's natürlich völlig unlogisch ist. Aber wahrscheinlich hilft einfach der Druck gegen die Harnröhre?! In den nächsten Wochen hats dann mal mehr und mal weniger geholfen. Denke jetzt mal, der Kamillenbeutel funktioniert vielleicht auch einfach nur wegen dem Druck? Also wer's mal ausprobieren will, die Tampons sind auf alle Fälle hygienischer und sicherer, LOL!
#52 fluffy kitten
18.8.07, 22:57
also.ich nehm cystium tropfen. geh immer gleich warm baden. dann leg ich mir ne wärmflasche dentagüber zwischen die beine. trink n haufen mindestens 2 liter. stilles wasser oder tee. ich nehm aber lieber lauwarmes wasser, weil der tee das waser lassen durch die wärme immer so anregt :/ und dann versuch ich mir solange es möglich ist , das austreten anzuhalten. dann wird in der blase nämlich alles "unter wasser gesetzt" und spühlt dann richtig durch und -meistens- die bakterien zum großen teil mit raus
#53 larissa
22.10.07, 16:22
also, der letzte tipp gibt einen falschen rat. man soll gerade häufig auf die toilette gehen und nicht "aushalten", da sich die bakterien vor allem bei gefüllter blase wunderbar vermehren. besser viel trinken UND häufig auf die toilette gehen!
#54
16.11.07, 10:22
Also ich habe fast alle drei Monate eine Blasenentzündung und komm um Antibiotika nicht drum rum. Da aber dauerhafter Antiobiotika Konsum irgendwann schädlich wird, mache ich momentan so eine Drei-Monats Kur um mich gegen die Bakterien zu immunisieren. Mal sehen obs hilft.
#55 aua bläschen
27.11.07, 21:40
hallo liebe leidensgenossinnen, ich leide dieses jahr sed februar schon zum bereits !! 8. mal !!! an einer hahnwegsinfektion... ich habe bisher alles mögliche ausprobiert, cranberry saft getrunken, kapseln geschluckt, langfristige antibiotika therapien gemacht, mich sogar dagegen impfen lassen ( 3 mal, 160 euro) ich ziehe mich warm an, lege viel wert auf hygiene und gehe nach dem geschlechtsverkehr sofort auf toilette. und habe letzte woche beim urologen eine blasenspiegelung machen lassen wo eine mögliche anatomische fehlbildung auch ausgeschlossen wurde.. wie gesagt ich hab echt ALLES versucht und sitze nun wieder mit nem hahnwegsinfekt zuhause...bin echt verzweifelt und hab Angst dass die ganze sache chronisch wird... bin um jeden tip den ich noch nich aufgezählt hab dankbar!!!
#56 sandra
6.1.08, 15:24
hey ihr, hab auch öfter probleme damit! mir hilft immer ganz gut, zwei große gläser milch (am besten warm) zu trinken! hab ich mal irgendwo gelesen..konnte es auch erst nich so glauben aber das liegt wohl daran, dass milch basisch ist und man bei einer blasenentzündung übersäuert ist. je nach art der infektion , die teilweise wohl auch ernährungsbedingt sein kann. kohlenhydrate die in süßem oder brot, nudeln etc. enthalten sind, sind da eher schlecht, ebenso sehr scharfes und salziges...ich hab auch gehört, dass da z.b. tomaten gut sind..da war auch was mit essig glaub ich?! weiss jemand ob das auch hilft bzw. basisch ist?!
#57 TNT
21.7.08, 14:26
ich schließ mich auch eher Urmel an, weil KamillenTee ..Was soll da denn Keimbelastet sein?Wenn der Beutel reißt z. B., aber wem das zu doof is, kann ja einen Tampon im Kamillentee einwirken lassen und sich dann wohin schieben;)Sitzbäder funktionieren ja auch so!
Und nur so nebenbei: Beim Sex ohne Kondom z.B. kommen mehr Viecher und Dreck in einen Menschen rein, als ihm lieb ist..Da ist so ein Kamillenteebeutel ein Witz dagegen.
#58
8.11.08, 09:44
Natürlich hilft das! Der Scheideneingang liegt "direkt" neben der Blase bzw. ziemlich in der Nähe. Wird aber wahrscheinlich stimmen, dass es vermutlich eher die Wärme ist, trotzdem ein Tipp, den ich mal ausprobieren werde. Erst probieren - danach kann ja gemeckert werden, falls es nicht klappt!
#59 gürkchen
9.11.08, 13:49
@ TNT: Keimbelastung bei Kräutertees kann durchaus vorkommen - hier ein Link zur Stiftung Warentest als einigermaßen seriöser Quelle: http://www.test.de/themen/essen-trinken/meldung/-Kraeutertee/1348466/1348466/.
In Fencheltee haben die auch schon Salmonellen gefunden, deshalb soll man Kräutertees auch wirklich nur mit kochendem Wasser aufgießen.
#60 gürkchen
9.11.08, 13:51
http://www.test.de/themen/essen-trinken/meldung/-Salmonellen/1145952/1145952/
Hier der Link zu Fencheltee mit Salmonellen.
#61 Sophie
28.1.09, 08:20
bei blasenentzündung hilft mit wasser verdünntes teebaumöl. kurz einwirken lassen und dann abspühlen (sosnt brennts!)
#62 sarah
3.7.09, 17:17
hallo Saskia es hört sich echt doof an aber soll das würklich helfen das würde ich sehr gut finden naja wenn du das so schreibst denn werd ich dir das mal glauben was
#63 Mausii
8.7.09, 15:57
Also ich würde das jetzt auch nicht ausprobieren wollen...
Habe auch ständig ne Blasenentzündung, Ärzte können mir nicht Sagen wo es her kommt und warum ich ca. 13-20 mal im Jahre ne BE bekomme!
Naja.. hab schon soo viel ausprobiert und nix hat bis jetzt geholfen, außer Acimethin aber auch nur fast nen halbes Jahre! Würde die Tabletten auf jeden Fall Empfehlen!
LG
#64 ~jo.jo~
23.10.09, 16:41
hallo ihr lieben... zu meiner person: bin weiblich, 30, nicht dumm, bzw. kein "girlie", was jeden müll mitmacht und habe eine ganz böse blasenentzündung. gestern, samstag, ist sie ausgebrochen und ich wusste gegen 16:30, was die stunde geschlagen hat. es wurde minütlich schlimmer. ich trank, packte mich warm ein und betete. all das half nichts und so surfte ich völlig verzweifelt im netz nach passenden tipps. als ich saskia's ratschlag las, war mir bereits alles egal und ich hätte so gut wie alles getan, um die schmerzen loszuwerden.

gesagt, getan.

ich probierte es aus und was soll ich euch sagen: ich sitze, 10 stunden später, momentan hier auf arbeit und es geht mir blendend.

alle zwei stunden wechsel' ich den beutel aus und trinke fleissig. der toilettengang löst mittlerweile keine nervenzusammenbrüche mehr ausund ich fühle mich pudelwohl.

an dieser stelle: vielen lieben dank, saskia, du hast mich gerettet...

wie bereits erwähnt wurde: denkt nur mal daran, wieviel dreckzeugs man während eines sexaktes in sich aufnimmt... da ist kamille doch harmlos. mit der teebeutelklammer bleibt man ebenso wenig irgendwo hängen, da man den beutel vorher rollt. (wenn man es clever anstellt, kann man die klammer somit 'unschädlich' machen.)

als tipp: den teebeutel habe ich beim ersten mal wie einen tampon benutzt, was jedoch nicht geholfen hat. nun habe ich ihn halb drinnen, halb draussen, was wirklich fabelhaft half!

probiert es aus, es hilft.
#65 ich
21.1.10, 15:10
ich machs genauso. Aldi-teebeutel funktionieren auch. aber echt gut ausdrücken!
#66 miritsch
25.1.10, 07:13
@#22: da hast du recht. ich plage mich immer mit blasenentzündungen rum. was bei mir warsch. mit geschlechtsverkehr zutun hat (auch wenn ich, um lästereien auszuschließen, nur einen geschlechtspartner habe).
ich habe dann irgenwann den tipp von meiner mutter bekommen, cranberry pillen zu nehmen und wirklich IMMER nach dem gv aufs klo zu gehen und simsalabim...es hat geholfen...bis ich es dann vor kurzem doch einmal vergesen hatte, dank einschlafen danach. und nun sitz ich hier wieder einmal mit blasenentzündung...
#67 123
25.1.10, 08:58
Halli hallo liebe Leidgeplagten. Ich kenne diese Probleme, denn auch ich habe des öfteren damit zu kämpfen. Im Moment habe ich sogar meinen Partner damit angesteckt. Grundsätzlich sollte man wissen, das BE und Scheidenentzündung nichts miteinander zu tun haben, aber meist ist es so dass das eine mit dem anderen einher geht wenn das Millieu erst mal gereizt ist. Ich dusche sogar nach dem Sex und nutze immer spezielles Duschgel für den richtigen Scheidenph-Wert. Trotzdem erwischt es mich ab und zu. Mein Arzt meinte, dass das vor allem bei Frauen passiert die noch kein Kind bekommen haben, weil die Muskulatur noch härter ist. Da reicht die physische Einwirkung die während des GV auf Scheide und Blasenwand ausgeübt wird um eine Reizung hervorzurufen. Wenn dann noch das Immunsystem angegriffen ist... Erlältung etc.... tada: Blasenentzündung. Da kann man sich warm anziehen und Hygiene betreiben wie man will.

Vielleicht hilft ja Kinder kriegen....
#68 XxX
7.2.10, 00:42
ich habe eben eine BE bekommen und musste alle 5 mins auf toilette. nur was sollte ich dagegen machn? zum arzt geht ja um die uhrzeit iwie net und unser krankenhaus is dat schlimmste überhaupt...
also hab ich aus lauter hoffnung gehofft hier etwas zu finden und hab dann hier den tipp gefunden und sofort ausprobiert und dann erst die ersten kommentare hier gelesen...da hab ich dann aus angst das echt noch etwas anderes passiert (infektion,..) mich schnell davon befreit
aber es hat mir etwas geholfen es brennt nicht mehr so doll und ich muss auch nicht auf toilette....
vllt ist es zufall vllt auch nicht das weiß ich nicht aber ich bin froh, dass ich jetzt schlafen gehen kann :)
#69
6.4.10, 12:04
Habe es zwar noch nicht ausprobiert,finde aber diese Möglichkeit der natürlichen
und so simplen Leidensbekämpfung für mich sehr gut vorstellbar.
Werde es bei nächster Gelegenheit testen.
Danke für den Tip.
#70
6.4.10, 12:13
@~jo.jo~: Finde deinen Beitrag sehr ansprechend-das macht Mut.
#71 Rodeolady
9.4.10, 18:25
Hallo an alle,

wenn ich Blasenentzündung habe, die ich im übrigen ca. alle drei Wochen bekomme, weils bei mir schon Chronisch ist, Koche ich mir eine Schüssel voll Kamillentee und setze mich ca. 10 Minuten drauf. Packe dabei noch eine Decke um mich damit alles warum bleibt. Durch den warmen Dampf und den Kamillentee werden Schmerzen gelindert und die Harnwege desinfiziert! Ist zwar sehr unbequem aber hilfreich. Zusätzlich trinke ich Harntee 400 aus der Apotheke und nehme Tabletten auf pflanzlicher basis, bestehend aus Goldrutenkraut. Wenn ich alles nach einander mache ist es nach ca. 1 Stunde besser. Allerdings solltet ihr Blasenentzündung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Es gibt sehr viele Risiken wenn diese nicht richtig behandelt wird. Und Chronische Blasenentzündung ist alles andere als Lustig!
#72 gosurf
26.4.10, 14:04
hallo,
auch mich hats gestern erwischt, schuld waren wohl zu langes draußen im kalten sitzen in verbindung mit alkohol...
ich habe mir als erstes einen balsen-und nierentee gemacht (kann den von heumann zum aufgießen nur emphelhlen, ist zwar teuer abder er hilft!!) und soviel getrunken wie es nur ging: locker 4-5 liter! (dass 2, 3 liter wie man oft liest reichen, kann ich mir kaum vorstellen, so viel trinke ich ja schon ohne kranlk zu sein)

was mir echt geholfen hat - hat mir meine frauenärztin empfohlen und habs im netz gelesen: BIER!!
dabei kommt es auf die hefe an, also ne flasche hefeweizen getrunken, davon muss man wunderbar aufs klo und es kommen ebne nicht nur tropfen, was dann so schmerzt und nach ner halben stunde waren die schmerzen fast weg. es war dann jedenfalls erträglich und ich konnte nachts durchschlafen :)
der zweite positive effekt beim bier: es betäubt auch ein wenig, ist ja immernoch alkohol drin. (grundsätzlich ist der natürlich wenn man krank ist gar nicht gut, aber mir hat es geholfen und am ende ist es doch besser als sich mit schmerztmitteln vollzupumpen)
probiert es aus, bier nicht zu kalt trinken und lieber mal bei einem bleiben, denn aklohol schwächt den körper sonst auch nur!

was mir noch aufgefallen ist:
viele empfhelen sitzbäder

das ist nach rat meiner frauenärtztin ein verlateter tip, der merh schadet als dass er hilft!! die wärme begünstigt das bakterienwachstum aber noch schlimmer ist, dass so die scheinflora noch mehr zerstärt wird (deswegen auch keine agressiven duschgels).
also lieber normale hygiene mit einem speziellen duschgel aus der apotheke und bei der pille mal über einen wechsel nachdenken. (so habe ich das lästige brennen- ohne dass es eine blasenentzündung war - wegbekommen)

zusammengefasst:
hefeweizen im notfall
trinken, trinken,trinken
speziellen tee trinken
wärme auf jeden fall, also in die bettdecke einkuscheln, dicke socken etc., bloß keine übermäßige wärme am unterbauch
KEINE sitzbäder, das ist veraltet und überholt
beim duschen den bereich da unten möglichst "ganz" lassen, nicht zu viel wegspülen, wenn nur spezielle duschgels (ich kann sagella empfehlen)

in diesem sinne gute besserung!!

ach und das mit dem teebeutel ist müll, hat die autorin ja mittlerweile selbst zugegeben!! ich würde es im zweifel lieber sein lassen.
wäre wirklich es wirkungsvoll, gäbe es ein teueres pentant - kamillentampons oder sowas - bestimmt schon zu kaufen - uiii, hab ich da vielleicht ne marktlücke entdeckt..?!)
#73 gosurf
26.4.10, 14:06
und jetzt wo ichs mir durchlese - sorry für die vielen tippfehler: nein, ich bin nicht betrunken! ;)
#74 Tinchen
25.5.10, 10:13
Also mich erwischts jetzt auch öfter und hab Bedenken dass es vom GV kommt, trotz aller Hygiene (duschen danach, aufs Klo gehen etc), das hatte ich allerdings vorher nie! Das ist wirklich ätzend.

Habe auch Antibiotika bei den ersten Malen genommen, danach allerdings hatte ich jedes Mal unheimlich Probleme mit schlimmen Durchfall. Also musste etwas anderes her. Natzürlich viel trinken, Ackerschachtelhalmtee und viel Cranberries essen. Aber das beste, was mir geholfen hat, ist tatsächlich Kamillentee.

Allerdings würde ich so einen Teebeutel nicht unbedingt wie ein Tampon benutzen, aber ich habe ihn mit kochend Wasser übergossen und abkühlen lassen und damit immer wieder die brennenden Stellen betupft, das Kühlende wirkt wunderbar beruhigend und das Brennen lässt sofort nach. Natürlich benutze ich immer wieder frische Kamillenteebeutel. Sonst warm halten und nicht barfuss auf dem kalten Boden laufen. Man merkt von Tag zu Tag eine Besserung, muss aber auch konsequent mehrmals am Tag die Sache mit den Teebeuteln machen. (Habe ich sogar im Geschäft auf der Toilette praktiziert ;-))

Aber so bin ichs bis jetzt ohne Antibiotika jedes Mal losgeworden. Wünsche allen Leidgeplagten gute Besserung! Schon ein blöder Sch.... das Ganze, liegt es jetzt tatsächlich am GV, kann man da irgendetwas sinnvolles tun ausser nicht gleich Nonne zu werden? Dann macht das ja wirklich keinen Spass mehr, mit der Aussicht danach jedes Mal als kleines Gratisgeschenk noch eine Blasenentzündung zu bekommen. Gibt es keine Möglichkeiten dem auszuweichen - ausser natürlich zu verzichten?
#75
10.10.11, 09:58
Ich hatte seit über einer Woche eine akute Blasenentzündung, keine teuren Mittel aus der Apotheke haben mir geholfen. in meiner Verzweiflung habe ich Saskias Tipp ausprobiert und nach Anwendung des dritten Beutels spürte ich schon eine wohltuende Linderung der schmerzen, es ist zwar etwas ungewöhnlich, aber die Kamille zeige ihre heilende Wirkung.....danke an Saskia
#76
24.12.11, 16:04
@edda43: es gibt so viele Gründe, um sich diese Drecksschmerzen zu holen... kann auch ein Lied davon singen.
als wir umbauten hab ich auf ein Bidet bestanden und das ist Gold wert. nach jedem großen Geschäft gründlichste Reinigung mit möglichst warmen Wasser. denn die Darmkeime sind ganz ganz böse Burschen. wichtig - keine Seifen oder sonstige Mittelchen, nur pures Wasser, um das natürliche Hautmilieu nicht zu stören.
unterwegs? - na was schon, die gute alte Pet-pfandfrei-Flasche... so ein leeres Plastikding wiegt nicht viel in der Handtasche.. Warmwasser bekommt man in Behindertentoiletten oder Wickelraum, falls an den normalen Örtchen nur kaltes Händewaschen möglich ist. jedenfalls zahlt sich dieser Aufwand aus.
ich habe seither nur noch Infekte, wenn ich stressbedingt geschlampt habe oder durch Verkühlung, was sich manchmal einfach unglücklich ergibt.
auch kalte Füße sind ein Auslöser, dafür trag ich immer diese Fußwärmepads in der
Tasche, damit ich sie im notfall sofort einsetzen kann. eine beheizbare Sitzauflage im auto ist auch kein Luxus, denn die kälte die da aus den durchgekühlten Polstern dringt, ist Gift für die empfindliche Blase.

wenns doch passiert ist hilft bei mir nur der Arzt, sonst wird das ganz schnell ganz schlimm. was bei mir sehr gut das jucken und stechen lindert ist eine Flasche mit gut warmen Wasser in den Schritt geklemmt.
1
#77
29.12.12, 08:34
Als ich vor 8 monaten meine letzte schlimme blasenentzuendung hatte, habe ich hier saskias tipp mit dem kamillenbeutel gefunden, es damals aber nicht ausprobiert, als ich die vielen negatven bemerkungen dazu sah.

Jetzt war es jedoch wieder sowei. Weihnachten, kein arzt hat
geoeffnet uns seil heute nacht 2 uhr lafg ich wach und habe ins kopfkissen gebissen, da das brennen hoellisch war. Ich wartete nur darauf, dass mein mann wach wird und wir morgens ins krankenhaus fahren koennten. Da fiel mir saskias tipp ein!

Es gab keine andere loesung mehr und ich habe mir den kamillenbeutel halb in die vagina geschoben. U d es hat funktioniert!! Schmerzen sind noch da, aber das brennen ist weg!
Jetzt versuche ich die feiertage , sylvester, zu ueberstehen und dann gehts zum arzt.

Ein super tipp fuer den notfall.

Gruesse an alle BE-Betroffene!

Karina5555
#78
29.12.12, 09:45
@Karina5555: Hi, Karina
das Kamillentee kurzzeitig hilft wundert mich nicht, da Kamille leicht antbakteriell wirkt. Habe mal meinen Mann aus der Not heraus, bei einem mysteriösen juckenden Hautausschlag übers WE damit behandelt, weil er nur zu seinem Arzt am Montag gehen wollte. Der alte Doc hat ihm grinsend bestätigt, dass die Kamille der Haut bei dem Kampf gegen die bösen Keime gut unterstützte und somit den Juckreiz linderten konnte. Natürlich könnte die Kamille seine Beschwerden nicht heilen, aber als kurzzeitiger Notbehelf ein Hausmittel, dass man nicht außer Acht lassen sollte. Folglich kann ich es mir auch bei einem Blaseninfekt kurzzeitig als eine gute Hilfe vorstellen.
Ich selbst erkälte mir seit meiner Kindheit sehr leicht meine Blase. Mit der Zeit hat man schon von den Ärzten einige Tipps bekommen, dass was frau sofort tun sollte, wenn die ersten Anzeichen da sind. Viel Trinken, klaro das A und O. Blasen- und Nierentee aus der Aphotheke ist immer gut.... usw....
... aber was bei mir immer richtig gut und rasch hilft, ist Milch (ein Rat von meinem alten Hausarzt, da Milch hervorragend die Harnwege desinfizieren soll. So seine Aussage Mitte der 80ziger Jahre - warum genau? Ich habe keine Ahnung) Aber bei den ersten Symptomen trinke ich mindestens einen Liter Milch täglich. spätestens am zweiten Tag bin ich beschwerdefrei und freue mich. Ich möchte jetzt aber diesen Rat meines ehemaligen Arztes (er genießt den Ruhestand *schnief*) nicht verallgemeinern. Diejenigen die eine Milchintoleranz haben nützt der Ratschlag nichts und sollten es auf keinen Fall nachmachen oder ausprobieren. Manche Blasenentzündungen brauchen wirklich Antibiotika und müssen vom Arzt behandelt werden.

LG KeinKunststoff
#79
29.12.12, 10:12
Was ich seeeehr wichtig finde bei allen Frauen, besonders den Blasenempfindlichen:
unbedingt nach dem Sex zur Toilette gehen und pieseln!!! Seit ich das nach einem Tipp einer Notärztin jedesmal mache, hab ich fast keinen Harnwegsinfekt mehr bekommen.
Und für Notfälle hab ich immer Cystinol zu Hause (gibt es als Lösung und Dragees), das ist ein homöopathisches Mittel, das zwar keine antibiotische Wirkung hat, aber das Brennen und den ständigen Harndrang deutlich mildert.
#80
6.8.14, 11:55
Also ich hab mir grad ne Blasenentz?ndung zugezogen, ich trinke jetzt seit gestern mittag mega viel, es bringt aber noch nichts.
Ich k?nnte auf der Toilette sitzen bleiben, wenn ich aufstehe, muss ich sofort wieder und es tut schweine- weh.
Naja. Also .... Ich hab das grad mal probiert, entgegen dieser ganzen beleidigenden und negativen Kommentaren ~ finde ich ?brigens nicht nett, jemanden zu beleidigen, obwohl er nur helfen m?chte. Da kann man gegen argumentieren., wie das ja auch viele gemacht haben, aber beleidigend muss man da nicht werden.
Ich sage: es hilft zumindest gegen den schmerz, alles andere ist mir grad wirklich erstmal egal, denn jeder, der schonmal eine blasenentz?ndung hatte, wei?, dass alles andere egal ist!
Es hilft, das ist Fakt! Alles andere ist zumindest mir egal grad. Alle anderen m?ssen das mit sich selbst ausmachen.

Herzliche Gr??e, und vielen, vielen Dank f?r diesen verdammt guten Tipp! Macht, was er tun soll.

Julia
#81
6.8.14, 13:47
Julia-123: Gute Besserung! Alles andere ist egal! ;-)
#82
6.8.14, 15:17
Vielen Lieben Dank
#83
16.1.15, 17:13
@#bitte macht das mit dem kamillenbeutel ja nicht nach !wenn ihr keine so starke bllasenentzündung habt trinkt über den tag 1 liter JOHANNISBEERSAFT das HILFT EUCH GANZ BESTIMMT. 11:

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen