Bei Hackfleischgerichten die halbe Menge Fleisch einsparen

Jetzt bewerten:
2,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Frikadellen sind lecker, aber ziemlich fettig. Man kann die halbe Fleischmenge einsparen, wenn man Sojagranulat einweicht und zugibt.

Wenn man kräftig würzt, bemerkt man den Unterschied kaum. Man kann ja am Anfang mit 150 g Hack weniger beginnen und diese Menge durch Soja ersetzen. Vertilgt die Familie das Essen klaglos, dann steigert man die Menge.

Die Frikadelle oder die Füllung für die Paprikaschote wird so kalorienärmer, preiswerter - und man reduziert den Fleischverbrauch.

Sojagranulat bekommt man in den meisten großen Drogerieketten im Klarsichtbeutel mit Gebrauchsanweisung.

Ich mache auch oft Bratlinge aus Kichererbsen, aus Buchweizen und Haferflocken und geraspelten Zucchini, aber dieses Rezept ist was für Fleischesser.

Nach dem Motto: Wie ernähre ich meine Familie gesund, ohne dass sie es merkt!

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


-3
#1
25.10.11, 11:00
Frikadelle ist Frikadelle und Sojabratling ist Sojabratling. Ein Gemisch aus beiden ist weder Fisch noch Fleisch. Wenn ich Frikadellen machen will, dann keine halbvegetarischen. Wenn ich Zucchinipuffer machen will, dann Zucchinipuffer. Will ich Tofu essen, dann esse ich Tofu und strecke es nicht mit Fleisch.
Zudem frage ich mich wo Frikadellen fettreich sind, es sei denn man läßt sie im Fett schwimmen beim Braten.
Ok, wenn mach Hack kauft, dann mag das sein. Wir stellen unseres selbst her aus dem Fleisch, welches wir uns dafür ausgucken. Zudem können wir dann auch bestimmen, wie oft man das Hack durchläßt. Für die südländische Küche muss es ja meist 2x durchgelassen sein, was man in der Fleischtheke selten findet. Oder wo bekommt man sonst auch Lammhack, Hirschgehacktes. Straussengehacktes,... Mediterrane gefüllte Paprikaschoten mit Lammhack schmecken einfach nochmal viel besser als mit schnödem Rinder- oder gemischtem Hack.
5
#2 Oma_Duck
25.10.11, 12:38
Damit sind gleich beide Fraktionen "bedient": Die Carnivoren und die Veggis/Vegans. Letztere müssten den Tipp ja wohl aus ideologischen Gründen strikt ablegen. Die Fleischesser, also auch ich, könnten vielleicht einen Versuch wagen, sozusagen "statt Brötchen". Vielleicht schmeckts besser als gedacht.

@ Thouy: Ich bevorzuge Buletten aus doppelt faschiertem Filet vom Charolais-Rind, das ist nicht so schnöde wie das vom Normalrind. Kostet zwar ein bisschen mehr, aber nur etwa fünfmal so viel, das leiste ich mir gern. Wer mag schon normale Buletten?
Wers besonders exotisch mag, kann sich Hack von jungen Thompson-Gazellen besorgen, auch sehr edel.
Wir verstehen uns?
#3
25.10.11, 14:20
@Thouy was eine blöde Aussage -.-*sry aber sowas kann man sich verkneifen.

Sojagranulat,hab ich nie gegessen.Aber wird mal ausprobiert :) kurze frage Wirkt Soja sich nciht auf allergien aus oder so mir schwirrt da was im köpfchen rum :) wäre toll für ne antwort :)

lg
#4
25.10.11, 14:26
Hallo LadyMidget -Ich kenne einen Allergiker, der auf Sojamilch allergisch reagiert, jedoch Tofu und Sojagranulat , und Sojasauce ohne Probleme verträgt. Bei bekannter Sojaallergie wäre ich auch vorsichtig !
Gruß Ellaberta
#5
25.10.11, 14:27
Hallo LadyMidget -Ich kenne einen Allergiker, der auf Sojamilch allergisch reagiert, jedoch Tofu und Sojagranulat , und Sojasauce ohne Probleme verträgt. Bei bekannter Sojaallergie wäre ich auch vorsichtig !
Gruß Ellaberta
#6 Die_Nachtelfe
25.10.11, 15:47
Zugegeben, bei Leuten mit Soyaallergie wuerde ich die Finger von dem Tipp hier lassen. Sonst ist der Tipp jedoch vollkommen in Ordnung, und vor allem fuer Leute mit Zoeliakie sicher praktisch.
1
#7 jojoxy
26.10.11, 14:20
mannomann thouy, jetzt hast dus uns normalos mal wieder gegeben.
ich find den tip gut, probier ich mal aus.
#8
13.8.14, 20:54
Du sprichst mir sowas von aus dem Herzen! Nicht Fisch nicht Fleisch. Klasse! Ich esse gerne auch mal vegetarisch, aber wenn Fleisch, dann eben Fleisch!! 8-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen