Beim Versenden von Briefen auf die Auswahl der Umschläge achten und sparen.

Beim Briefporto sparen

Jetzt bewerten:
3,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Manchmal hat man Briefe, die sich geringfügig über der Gewichtsgrenze um die 20 Gramm befinden. Dann wären 85 Cent Porto fällig. Ups-Umschläge bringen auch etwas Gewicht mit.

Mit folgendem Tipp kann man etwas Porto sparen:

Wird der Brief statt in einem Langumschlag in der kürzeren Variante mit Kreuzfaltung geschickt, reduziert sich das Porto auf 70 Cent. 

Na ja - Kleinvieh macht auch Mist. - Aber in einer Firma kann sich das durchaus rechnen.

Von
Eingestellt am

52 Kommentare


3
#1
18.7.16, 20:19
Zwanzig Gramm sind zwanzig Gramm, egal welchen Umschlag man nimmt.

Die Sortiermaschine spuckt sie nicht immer raus, aber es kann immer noch bei der Handsortierung aussortiert werden.
4
#2
18.7.16, 20:45
Ich hab es jetzt nicht richtig verstanden. Klar ist, dass Briefe über 20 Gramm teurer sind, aber kostet auch ein Längsumschlag unter 20 Gramm schon mehr? Das wäre mir neu.
1
#3
18.7.16, 20:45
25 Cent x 1000 sind immerhin 250 €.  Es macht was aus, ob man 2 oder 3 Bögen Papier, eventuell mit Beilagen verschickt.
#4
18.7.16, 20:51
@xldeluce. gleicher Preis.

Es hat nur damit zu tun, ob der Brief mit über 20 Gramm rausgefischt wird oder nicht.

Man hat "Karenz" bis knapp 21 Gramm.

85 Cent gilt für Briefe von 20 bis 50 Gramm
3
#5
18.7.16, 20:59
@pelikan888: 
Das ist klar, das schwere Briefe teurer sind.

Aber dann muss ich ja auch den Längsumschlag nicht austauschen, wenn ich unter 20 Gramm bleibe.

Was war dann der Tipp?
10
#6
18.7.16, 21:07
@Julice: der Unterschied zwischen 70 Cent und 85 Cent sind 15 Cent nicht 25 ;-)
@xldeluxe_reloaded: ob der Umschlag das Format  C6 (für auf ein Viertel gefaltete DIN A4 Blätter) oder DIN lang (für auf ein Drittel gefaltete A4 Blätter) hat, ist für das Porto egal. 
Es kommt auf das Gewicht an. Habe gerade mal nachgewogen. Der lange Briefumschlag kommt auf 4 Gramm, der kurze auf 3,7 Gramm, ob das beim Porto so viel ausmacht oder nicht doch in die Karenz fällt? Da kann man mit doppelseitig bedrucktem Papier nicht nur Porto sondern auch Papier sparen.

Beim Längsumschlag kann man schön das Sichtfenster für die Adresse nutzen, beim kurzen Umschlag muss man ja wieder alles anders formatieren oder falten, damit das Sichtfenster passt. Sonst muss man das Adressetikett vom Gewicht her wieder mitberechnen.

PS: Und ganz wichtig: NICHT die große 70-Sonderbriefmarke mit Schmuckrand verwenden, sonst kommt man damit wieder über die 20 Gramm! 😋
2
#7
18.7.16, 21:07
Irreführend und Glückssache :D
1
#8
18.7.16, 21:08
@Mafalda : Du hast es verstanden :)
3
#9
18.7.16, 21:13
@pelikan888: 
Hat sie. DANKE auch !!  😠 😠😠
5
#10
18.7.16, 22:08
Im Zweifelsfall lasse ich meine Briefe bei der Postagentur abwiegen. Der nette Mitarbeiter dort klebt mir dann sogar noch die richtigen Briefmarken drauf. 😄
Experimente mache ich lieber keine, um dann eventuell im Glücksfall 15 Cent zu sparen.
2
#11
18.7.16, 22:10
Au weia, was es alles gibt!
Bei viel Post lohnt sich das schon. 

Meist versende ich aber nur Karten (weil ich auch sehr gern welche erhalte) und gibt's wohl nix zu sparen, außer nicht versenden. Aber ich schreibe gern Karten. 
4
#12
18.7.16, 22:31
Ich klebe lieber genug auf dem Brief, denn wenn zu wenig drauf ist, zahlt man NOCHMAL die Gebühr und "Einziehungsentgeld", im Volksmund Strafporto genannt, obendrauf.

Beispiel: Brief hat 22 Gramm, also müßte 85 Cent drauf.

Ist aber nur 70 Cent drauf.

Dann  kommen nochmal (die eigentliche) 85 Cent UND Einziehungsentgeld drauf.

Das lohnt sich wohl kaum :)

Es sei denn, man wird nicht erwischt ;)
4
#13
18.7.16, 23:02
@pelikan888:
Das heißt dann "Sparen am falschen Ende". 😜
4
#14
19.7.16, 00:01
Ich habe mit meiner (privaten) Post nie Probleme:
Im Zweifelsfall wiege ich meine Briefe ab, achte darauf, weiße Normumschläge zu benutzen und würde mich auf Karenz nicht verlassen.
1
#15
19.7.16, 07:43
@Mafalda: Stimmt, Du hast recht.Ich war noch bei dem alten Briefmarkenwert, verschicke meist nur Warensendungen. wenig Briefe. 
4
#16
19.7.16, 10:03
Bei einer Firma, die viel Post verschickt, müsste man dann die Arbeitszeit gegenrechnen, die entsteht, wenn man die kleineren Umschläge, die in der Regel kein Sichtfenster haben, extra beschriften muss - nicht nur mit der Adresse, sondern auch mit dem Absender und wenn das ein Stempel ist. Da spart man dann am Ende rein gar nichts.
2
#17
19.7.16, 10:08
@xldeluxe_reloaded:  nein - aber der kurze Umschlag wiegt weniger 
1
#18
19.7.16, 10:10
@pelikan888: - es geht einfach darum, dass der Umschlag weniger wiegt. - ca 1,5 gramm - bei grenzwertigen Gewicht kann das durchaus entscheidend sein. 
Da wir unsere Umschläge nicht handbeschriften, sondern labeln ist es auch kein Mehraufwand bei der Schreibarbeit. 
2
#19
19.7.16, 10:32
@pelikan888:
Einziehungsentgeld ??? Wo gibt's denn sowas? Ich schreibe gerne und verschicke Ausgeschnittenes und werde gelegentlich erwischt, wenn ich nicht gewogen (oder gepokert) habe. Dann ist der Brief am nächsten Tag wieder bei mir - lediglich mit einem Hinweis auf's falsche Porto. Dann klebe ich einfach noch was drauf und fertig ...
2
#20
19.7.16, 11:41
@utew: mir ist leider schon passiert, als ich einen Brief mit zu geringem Porto zurückbekommen habe, da war meine geklebte Briefmarke vom Zusteller, oder von wem auch immer, mit Kugelschreiber durchgekreuzt, mit einem Aufkleber, dass falsch frankiert wurde.
Da musste ich alles neu frankieren, obwohl es aus Versehen passierte und ich das vorher nicht gemerkt habe. Da hab ich mich geärgert und wenn ich mir jetzt unsicher bin, wiege ich lieber vorher.
1
#21
19.7.16, 11:52
@utew

Dann hat man es dir aus Kulanz zurückgeschickt.
Ansonsten gehts zum EMpfänger und der zahlt drauf. :)
2
#22
19.7.16, 20:01
Das soll keine Kritik am eigentlich Tip sein, also bitte nicht falsch verstehen!
Ich handhabe alle postalischen Angelegenheiten einfach über den E-Mail Schriftverkehr.
Es ist wirklich viel einfacher, spart Ressourcen, Geld, Zeit und ist mittlerweile auch von jeder Behörde akzeptiert.
Auch ist es sicherer bezüglich der Versand- und Angenommeninformation.
Das kann man mit zwei Klicks einstellen.
1
#23
19.7.16, 20:22
@Mic: Da magst du recht haben aber man schreibt ja nicht nur an Behörden sondern auch an Privatleute (Freunde etc.). Nach Behörden schreibe ich auch fast nur noch per E-Mail. Oder was würdest du machen wenn du ein Formular bekommst was du ausfüllen musst und dann wieder zur Behörde zurückschicken musst? Es gibt auch Leute die  kein Faxgerät haben, die  können diese Dokumente nicht mal eben einscannen und dann zurückschicken. Ich habe auch noch ein paar Brieffreundinnen, da ist es doch schöner wenn man einen Brief mit schönem Briefpapier in den Händen hält. Das ist doch dann viel persönlicher.
Jetzt zum Tip: Briefe an Behörden würde ich lieber in einen Längsumschlag stecken. Das sieht besser aus. Da ist es mir dann auch egal ob ich jetzt 10 Cent mehr bezahlen muss. An Privatpersonen Schicke ich die Briefe immer in kleinen Umschlägen.
4
#24
19.7.16, 20:58
@NFischedick: 
Behörden ist es egal, worin der Brief ankommt, denn sie kommen erst einmal in eine Postsammelstelle, werden dort aus dem Umschlag genommen und von da aus in die einzelnen Abteilungen weitergeleitet.
Persönliche Briefe sollten immer mit der Hand geschrieben werden, allerdings habe ich meine wirklich schöne Handschrift irgendwo in den Jahren der Emails völlig verloren und krickel nur noch mehr oder weniger krumm und schief herum. Auch dauert es 3x länger, bis ich einen Satz mit der Hand geschrieben habe..............schade.
1
#25
19.7.16, 21:10
@domalu: #20
Das ist aber ungewöhnlich, dass die ursprüngliche falsche Briefmarke entwertet wurde bei Unterfrankierung.
Uns passiert es auch ein paar Mal im Monat, dass ein Brief unterfrankiert ist. Dann kommt er meist am nächsten Tag zurück, mit einem gelben Aufkleber drauf, wieviel Porto noch fehlt.
Dann kleben wir den fehlenden Betrag neben die ursprüngliche Frankierung (wir haben eine Frankiermaschine) und geben den Brief wieder zur Post. Durch den gelben Aufkleber bleibt die ursprüngliche Frankierung gültig.
#26
19.7.16, 21:12
Ist alles Kulanzsache :)

Und sicher bei Selbstfrankierer.
2
#27
19.7.16, 21:28
Aus Erfahrung kann ich auch berichten, dass Briefmarken bei Unterfrankierung entwertet werden. Ich hatte mehrfach im Laufe der Jahre die Maße nicht richtig berechnet.
Farbige Briefumschläge sind übrigens auch höher zu frankieren. Wenn die durchgehen, ist es reine Kulanz.
#28
19.7.16, 21:36
@xldeluxe_reloaded: Ich habe momentan mit der Agentur für Arbeit viel zu tun. Da kann man nicht mal eben ein Formular 2-3 mal knicken dass es nur noch ein Quadrat ist und dann in einen kleinen Umschlag stecken. So ein Formular hat auch ganz schnell mal 2-3 Seiten. Das wäre für einen kleinen Umschlag dann viel zu dick.
Persönliche Briefe schreibe ich immer per Hand, ausser wenn es Partyeinladungen sind. Dafür suche ich mir dann schon mal was aus dem Netz und drucke es dann aus. Meine Handschrift ist immer noch so schön wie ich es in der Schule gelernt habe.
1
#29
19.7.16, 21:43
Farbige Briefumschläge deswegen, weil die Sortiermaschine es nicht erkennen kann.

Die landen dann in die Handsortierung. "Mehr Aufwand" ;)
1
#30
19.7.16, 21:43
@NFischedick: 
Mein Kommentar bezog sich ausschließlich darauf, dass Du geschrieben hast, dass es "besser" aussieht, wenn man einen länglichen Umschlag benutzt.
Muss ich mehrere Seiten versenden, benutze ich grundsätzlich DIN A5-Umschläge.
#31
19.7.16, 22:21
@xldeluxe_reloaded: Dass es besser aussieht ist auch immer noch meine Meinung. Im Grunde kann das doch jeder so machen wie er will oder es für richtig hält oder?
7
#32
19.7.16, 22:31
@NFischedick: 
Du drehst Dich mit Deinen Äußerungen ständig im Kreis:

Erst sieht es in einem länglichen Umschlag besser aus (#23)  und da ist keine Rede davon, dass die Bögen nicht in den Umschlag passen. Ich erkläre Dir dann (aus Erfahrung im Öffentlichen Dienst), dass die Umschläge nicht besser aussehen müssen, da sie eh nicht in die Abteilungen kommen sondern schon in der Poststelle geöffnet werden und im nächsten Kommentar geht es dann darum, dass sie doch nicht  in einen eckigen Umschlag passen.

Wenn nichts mehr geht, dann kommt immer:
Kann doch jeder machen wie er meint. Genau! Mach mal wie Du meinst!
#33
19.7.16, 22:40
@xldeluxe_reloaded: Wo drehe ich mich im Kreis? Ich verstehe nur noch Bahnhof.
5
#34
19.7.16, 22:40
@NFischedick: 
Lassen wir es bitte.
#35
21.7.16, 13:53
Also ich als Privatperson mache es auch so wie ich möchte mit den Briefen.Mein Favorit ist der Langbrief.Da kann ich schon beim Antwortbrief die Adresse+Absender mit einfügen und nicht nach dem einpacken noch mal die Adresse + Absender per Hand und Kuli auf den Brief schreiben...man wird gern bequem.
LG
#36
22.7.16, 20:57
@Teckeline:  ist doch aber Blödsinn.
Wenn der Schaltermensch dann noch eine Briefmarke drauf klebt, wird das Ding ja noch schwerer !!😱
2
#37
22.7.16, 21:02
Mann/Frau kann aber noch viel besser und mehr sparen. Sparen, so dass man am Ende seines Lebens,  mindestens, beinah, aller unvorraussicht nach, eventuell, vielleicht auch garnicht,
zum Millionär wird.
Ganz einfach: man trägt den Brief unfrankiert selbst zum Empfänger.
Machen übrigens die Schotten auch und die fahren nicht einmal mit dem Bus sondern laufen hinterher und sparen nochmals !!😎
#38
22.7.16, 21:51
@Heiner66:
Ich klebe doch selber keine Marke darauf, sondern "nur" der nette Mitarbeiter der Postagentur. Zu dem habe ich übrigens vollstes Vertrauen, weil ich ihn schon seit Jahren sehr gut kenne.
Vielleicht klebt er ja deshalb auch nur die Marken für mich auf den Umschlag.....? 😜
#39
22.7.16, 21:53
@Heiner66:
Du weißt doch, die erste Million ist doch die schwerste. 😭
#40
22.7.16, 22:03
@Teckeline: oh oh oh .... wenn ich da was merke ......😄
#41
25.7.16, 14:53
Und wenn man es als Kriegs Gefangenen Brief Sendet wie das Rote Kreuz und Johanniter es Millionen Fach am Tag machen nur 4 cent. Das ist kein Witz!
#42
25.7.16, 15:35
....und trotzdem ein Witz, dass es sowas auch noch in deutschland gibt, trotz grundgesetz    ...alle mennschen sind gleich ...... !!:rage:
#43
7.8.16, 12:50
Guter Tipp!
Das war mir gar nicht bewusst.
#44
25.8.16, 18:57
Eben las ich hier, dass Kleinvieh auch Mist macht. Richtig; und so lässt es sich auch schon mal sparen, wenn man beispielsweise aus einem schon zu geklebten, 21 g Brief die Luft heraus presst, so dass er  am Ende 20 g nicht überschreitet.
1
#45
25.8.16, 19:24
@Orange Lady: Bei der Post kann man extra dafür so kleine stylische Vakuumpümpchen kaufen, die sind sogar für Pakete geeignet. Sehr zu empfehlen. Man bedenke, wie schnell etwas kaputtgehen kann, wenn man versucht, mit Hilfe seines Hinterteils die Luft aus dem Paket zu pressen... :-)
1
#46
25.8.16, 19:29
@zumselchen:  also aus nem Brief an die Liebste, die "heiße Luft"  heraus pressen ???
#47
25.8.16, 19:36
Wenn ich eine solche Liebste wäre, könnte mir der Mensch mal im Mondschein begegnen. Denn wer solch einen Igel in der Tasche hat, wird mir im Leben sicher auch nur Gepresstes bieten :( Das ist nichts für Mutters Tochter.
#48
25.8.16, 19:45
@Heiner66: Natürlich nur, wenn sie Dir das Porto nicht wert ist. ;-)
#49
25.8.16, 20:07
Von was redet Ihr denn da. Seit wann schreibt man denn noch Briefe an seine Angebetete ?
Heute heißt "Brief" - Mail und es wird getwittert, gesimst u.s.w. und die Anrede ist,  "Ey Alte, lass deine Melonenschaukel  zuhause, will doch nur poppen  "
1
#50
26.8.16, 16:05
@ #45 zumselchen, echt ? Das wusste ich noch gar nicht. Danke für den Tipp !
 
Lg
1
#51
26.8.16, 16:09
@ Heiner66, 

tatsächlich; ist das heue so ? Also in den Kreisen in denen ich verkehre, NICHT. 
#52
26.8.16, 16:59
@Orange Lady:  naja, wer Heino, Amigos und Alpentaler hört   😱

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen