Beladungskapazität des Maschinen-Waschprogramms nutzen

Jetzt bewerten:
2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Viele werden es auch kennen: Bei manchen Waschprogrammen hat man einfach nicht genügend "Füllmenge", damit sich der Waschgang lohnt. Oder es handelt sich um Farben, bei denen man sich nicht so recht traut, sie mit anderem zusammen in die Maschine zu stecken: Rotes, nicht heiß Waschbares usw. Und irgendwann nervt dieser hartnäckige Textilienrest, der da wochenlang im Wäschkorb vor sich hin dümpelt, einfach nur noch... sprich: er muss endlich mal weg.

Jetzt, zur Urlaubszeit, wo man sich ja schon mal mit neuen Textilien im Schlussverkauf (doch, den gibt´s noch, mag er heißen, wie er will :-)) eindeckt, wird bei mir die Maschine nicht halbleer laufen. Jeder weiß sicher inzwischen, dass neue Stoffe - besonders die, die in direkten Hautkontakt kommen, vor dem Benutzen/Tragen möglichst gewaschen werden sollten. Öko-Tex-Standard hin oder her... Papier ist geduldig und die Bezeichnung "Grenzwert" spricht ja für sich...

Ich wasche diese neuen, ungetragenen Textilien - die wie ich dem Reisebeginn entgegenfiebern ;-) einfach mehrmals. Gerade Buntwäsche kann man ja ganz gut mixen, ohne dass etwas verfärbt. Dann kann es durchaus möglich sein, dass ich z. B. dasselbe Strandlaken gleich im Anschluss noch einmal mit einem andersfarbigen oder einem Programm mit niedrigeren/höheren Temperaturen mitwasche. Ein gutes Color/Feinwaschmittel, nicht zu hoch dosiert, ist natürlich Voraussetzung.

Allen - auch den FKK-Anhängern ;-) einen schönen Wohlfühl-Urlaub!

Von
Eingestellt am

14 Kommentare


#1 Dora
8.7.13, 19:47
Ich habe bisher neue Sachen immer nur einmal gewaschen und wäre nie auf die Idee gekommen, diese mehrmals zu waschen. Aber mehrmals ist besser, wie nur einmal und warum nicht so die Waschmaschine ausnutzen?
Klasse, diese Idee :-)
19
#2
8.7.13, 21:14
So ganz verstehe ich das nicht: nur damit die Wama voll wird, wäschst du an sich saubere Sachen, auch mehrfach? Meine Maschine passt Wasser- und Energieverbrauch der Menge an, da würde ich die Fasern nicht zusätzlichen unnötigen Waschgängen aussetzen. Sorry, kein guter Tipp für mich, aber Dir und deinen neuen Urlaubsoutfits trotzdem ganz viel Erholung und schönes Sonnenwetter.
7
#3 xldeluxe
8.7.13, 21:25
Mehrmals waschen würde ich auch nicht, da ich glaube, dass trotz Feinwaschmittel, Colourwaschmitteln, black&white-Waschmittel und Feinwaschprogramm die Farben trotzdem leiden.

Ich suche bei halbvollen Maschinen alles mögliche zusammen, das zum Waschprogramm passt und/oder warte lieber 2-3 Tage, damit die Maschine voll wird. Oder ich gehe Klamotten kaufen hahahha. Die füllt die Maschine, denn auch ich wasche alles Neue vorher einmal durch.
2
#4
8.7.13, 23:09
@xldeluxe: So mach ichs auch, irgendeine Decke oder Jacke hats zB auch immer nötig. Aber dieses Problem hab ich sehr selten.... Bei mir kommen "Textilienreste" zusammen, weil nicht alles von einer Fabre in die WaMa gepasst hat.... (8kg!). Dieser Rest wird aber spät. nach 4 Tagen "aufgebraucht" :) Dachte eigentlich, dass ich weniger Wäsche hätte, als mein Sohn dann größer wurde. Dann fing er an, exzessiv Sport zu treiben und wieder hattich die Wäscheberge in der Kammer des Schreckens....
#5 xldeluxe
8.7.13, 23:26
Rovo1:
Ich wasche viel und gerne - ich liebe das halt ;o)

Aber es ist doch so, dass man irgend etwas immer findet: eine Wolldecke, Sofakissen, Decken, Tischedecken, Platzdecken...was weiß ich.... ;o)

p.s.: Den Tipp mit den Schmuckbeuteln habe ich löschen lassen....leider....
5
#6 marasu
8.7.13, 23:35
@Rovo1: habe ich das richtig verstanden? Du wäscht jeweils nur eine Farbe?
Bei mir kommt alles Dunkle zusammen egal ob rot, grün, blau, braun oder schwarz; und alles Helle: weiß, gelb, grau, hellblau ...; eine eigene Maschine bekommen Bade- und Handtücher, gemeinsam mit Geschirrtüchern und Putzfetzen (60° Wäsche). Wenn ich viel Wäsche habe, dürfen auch meine Jeans ungestört Ringelspiel fahren.
Ich habe eine 9 kg Maschine, wir sind fast nur mehr zu zweit und ich habe eigentlich immer die Maschine voll.
9
#7
8.7.13, 23:51
Bei mir wird die WaMa eigentlich auch immer voll. Wenn ich aber mal weniger Wäsche habe, kann ich meine Maschine auf "Halb voll" stellen. Das spart Wasser und Strom und sie braucht auch nur die Hälfte der Zeit. Ich käme nie auf die Idee, Sachen zu waschen die sauber sind, nur im die Maschine zu füllen. Das wäre für mich reine Energieverschwendung.
1
#8 xldeluxe
9.7.13, 05:47
Diese Farbfangtücher, die es "in teuer", aber mindestens 2x jährlich beim Discounter und in Drogeriemärkten auch als No-name-Produkte gibt, sind äußerst hilfreich bei einer bunt zusammen gewürfelten Maschine.

Ich begreife das System nicht, aber es wirkt Wunder und Angst und Schrecken vor ROT ist Vergangenheit :o))
2
#9
9.7.13, 08:03
Komisch, ich habe nie "halbleere" Waschmaschine.
Wie schafft ihr das?
1
#10 xldeluxe
9.7.13, 10:16
hahaha, Eifelgold:

Wir sauen uns nicht so ein ;o)))))))))))))

Nein nein Spaß beiseite:
Ohne Kinder oder im Singlehaushalt kann das schwierig werden...............
1
#11 mayan
9.7.13, 11:12
@Eifelgold: Das frag ich mich auch... LOL
Bei mir wird alles Helle zusammen mit farbechten dunklen Sachen gewaschen (Handtücher z.B. sind nach ein bis zweimal waschen immer farbecht) und dunkle Sachen wie blau, schwarz, grau, grün zusammen. Ich habe nie verfärbte Wäsche und solte mal was Weißes vergraut sein, kriegt es eine Sauerstoffbehandlung in Form von Rasenbleiche oder Bleichmittel in der Maschine.
Neue Sachen wasche ich einmal und nicht unnütz ein paarmal hintereinander, das würde ich wiederum für Verschwendung halten.
#12
9.7.13, 12:51
??????? mehrmals saubere Sache waschen ???? da ist mir gleich gesagt auch Zeit zuschade das gibt in jeden laden "FARB & SCHMUTZ FÄNGER " TÜCHER für weiss, farbige und Schwarze Wäsche. Da legt man nur ein Tuch in die Waschmaschine und alle Sorgen weg......jede Farbe bleibt und den Tuch macht sein job bestens, kann nur allen empfehlen viel spass dabei;-)
#13 Dora
9.7.13, 13:04
@kwasimoda72: ich nehme auch diese Farbtücher, wenn es mal nicht so mit den Farben passt.
Die machen wirklich vorbildlich "ihren Job", man kann da nur staunen, wie das funktioniert :-)
#14
10.7.13, 09:35
Vielen Dank für Eure Kommentare ! :-))
Ich gebe es zu...der Titel und die Beschreibung ist ein wenig irreführend, da es mir in erster Linie um die Empfehlung ging, Schadstoffe aus neuen Textilien gleich vor dem ersten Tragen evtl. schneller zu minimieren. Wie man weiß, reduziert sich nach jedem Waschgang der Schadstoffgehalt. Gerade bei Sommersachen, wenn die Haut durch´s Schwitzen evtl. mehr dieser Rückstände wie Schwermetalle usw. aufnimmt.
Ich denke, daß sich mancher sicher auch schon ab und zu darüber Gedanken gemacht hat: farbintensive Textilien/Hautkontakt - 1. auch und gerade z. B. Kinderbekleidung, 2. auch und gerade in preisgünstigeren ??? Sommeroutfits. Optisch saubere Kleidung durch mehrmaliges Waschen vllt. noch ein klein wenig sauberer ;)) zu bekommen - ob nun mit diesen Resthaufen wie bei mir oder mit "gängiger" Wäsche in passenden Farben mit oder ohne Farbfangtücher...alles ist möglich, nicht wahr ?

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen