Berliner / Krapfen / Pfannkuchen

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Fasnetsküchle / Berliner / Krapfen / Pfannkuchen

Zutaten

Hefeteig

  • 500 g Mehl
  • 20 g Hefe
  • 1/4 L Milch
  • 70 g Butter
  • 50 g Zucker (muss nicht unbedingt sein, da sie nach dem Backen in Zimt und Zucker gewendet werden) werden dadurch schöner und schneller braun
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • geriebene Zitronenschale wenn zur Hand

Zubereitung

  1. Hefeteig herstellen. Teig fingerdick auswellen, kleine, schräge Vierecke abrädeln oder schneiden.
  2. Noch mal ca. 20 Minuten gehen lassen. Kurz vor dem Backen mit einer Gabel Löcher stechen, um den Teig aufzulockern.
  3. Im schwimmenden Fett schön hellgelb backen.
  4. Auf Küchenpapier ablegen, dann in Zimt und Zucker wälzen.
  5. Wenn man kleine Kugeln backt, kann man die mit Gsälz (Marmelade) füllen.
Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 _ICKE_
29.1.10, 14:11
Also Pfannkuchen oder auch Berliner genannt, denk ich mal
#2
29.1.10, 17:33
Ja genau so !
#3 Ribbit
2.2.10, 14:18
Fasnetsküchle.... *schluchz* die hat meine Oma sooo gut gemacht! auch in dieser Rautenform.

Was für Fett nimmst du denn zum Ausbacken, heine? und was machst du *nach* dem Ausbacken mit dem Fett aus dem Topf?
:) Gruß
#4
2.2.10, 17:16
Hallo Ribbit, ich nehme normales öl oder Sonnenblumenöl.
Entsorgen tu ich es in einer Plastikflasche im Restmüll.

Prost was haste denn da für einen guten "Wüttemberger"
an Katzabeißer?

Liabs Grüßle von hei ne
#5
4.2.10, 19:21
@_ICKE_: Nee, Icke, ich glaube, da vertust du dich.
Berliner sind rund, Heine redet von einer Rautenform.
In unseren Bäckereien wird auch sowas zur Karnevalszeit angeboten, ich weiß aber leider nicht, wie die Dinger hier heißen.

Ich habe noch Hefe im Kühlhäuschen die weg muss, ich werde es mal probieren. ist ja bald Karneval
#6 Ribbit
15.2.10, 23:35
Heine - danke für die Info. Neeene, ich steh nicht so auf Württemberger Weine :-o das ist ein netter Italiener :o)

Ebafalls Grüßle!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen