Dieser Apfel-Kramellpudding-Kuchen war der Renner auf der Kaffeetafel; er schmeckt frisch, spritzig und leicht.
3

Beschwipster Apfel-Karamellpudding-Kuchen

24×
Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Ruhezeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Dieser beschwipste Apfel-Karamellpudding-Kuchen (für Erwachsene) ist nicht schwierig zuzubereiten und schmeckt unwiderstehlich fruchtig, mit spritziger Alkohol- und Karamellnote.

Zutaten

Mürbeteig:

  • 250 g Mehl
  • 150 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei

Füllung:

  • 1 kg Boskop-Äpfel
  • 1 Flasche trockenen Sekt
  • 2 Becher Sahne
  • 2 Pck. Karamellpudding (z. B. Gala von Dr. Oetker)
  • 200 g Zucker
  • Eierlikör für das Topping

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Mürbeteig miteinander verkneten und mindestens 40 Minuten ruhen lassen.
  2. Den Teig in eine gefettete Springform geben und so hoch wie möglich am Rand hochziehen.
  3. Die Äpfel waschen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.
  4. Das Puddingpulver mit etwas Zucker und einer viertel Flasche Sekt glatt rühren (damit es nicht klumpt).
  5. Den restlichen Sekt, sowie Zucker aufkochen.
  6. Das Puddingpulver, sowie die Äpfel dazu geben und nach Anweisung aufkochen. Etwas abkühlen lassen.
  7. Die Masse in die vorbereitete Springform geben.
  8. Bei 180 Grad (auf mittlerer Schiene) ca. 50 - 60 Minuten mit Ober- und Unterhitze backen.
  9. In der Zwischenzeit 2 Becher Sahne steif schlagen.
  10. Den Kuchen nach dem Erkalten aus der Form nehmen und die Sahne glatt aufstreichen.
  11. Anschließend mit Eierlikör verfeinern.

Dieser Kuchen war der Renner auf der Kaffeetafel; er schmeckt frisch, spritzig und leicht.

Auch lecker:

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

11 Kommentare

1
#1
16.4.19, 21:37
Das hört sich ja richtig lecker an. Den werde ich wohl zum Frühlingsfest backen. 
2
#2
16.4.19, 21:54
Boskop .... lecker ..... mein Lieblingsapfel .... leider erst wieder im Herbst zu bekommen 
1
#3
16.4.19, 22:47
Lecker Lecker 👌meine Tochter macht auch diesen Kuchen, ich selbst habe ihn noch nicht gebacken, aber gegessen 👌
1
#4
17.4.19, 09:44
ich habe eben Boskop gekauft, ist allerdings Lagerware ... ich freue mich immer auf die neue Apfelsaison
#5
17.4.19, 09:54
oh- toll ! Sind die noch knackig? Bei mir sind die ab Weihnachten etwas weich, dann mag ich die nicht mehr.....muss mangels Keller in der Garage oder im 0 Grad Fach lagern 😉
1
#6
17.4.19, 09:56
Wenn man den Eierlikör dazu reicht und nicht darüber gießt, dann könnten auch Kinder mitessen. Der Alkohol im Sekt verfliegt beim Kochen und Backen.
Auf dem Bild sah es für mich aus wie eine Baiserhaube. Das könnte ich mir auf dem Kuchen nämlich sehr gut vorstellen, mit einer karamellisierten Zuckerkruste anstelle des Eierlikörs.

Für die Menge: ich nehme an, es ist eine 0,7 Liter Sektflasche. 
1
#7
17.4.19, 09:57
je nach Sorte sind die Äpfel aus der Vorsaison noch gut, die Boskop sind allerdings recht weich ... ich habe noch Pinova und Rubinette gekauft, die sind richtig knackig aber nicht so gut zum Backen (die essen wir so)
1
#8
17.4.19, 10:07
#6: gute Idee Mafalda dann können unsere Enkel mitessen. Baiser eher nicht  für mich😉
#7 Agnetha: der Pinova ist auch gut hält bei uns nicht lange ......im letzten Jahr 18 Stück geernet 👍
#9
17.4.19, 20:40
@Mafalda: 
Nein, die Oberfläche besteht nicht aus Baiser, nur aus Sahne mit einem Eierlikörtopping.
Abwandlungen sind immer willkommen und jeder bereitet es den eigenen Bedürfnissen entsprechend zu. Bei uns essen nie Kinder mit und daher achte ich auch eher wenig auf andere Möglichkeiten, die aber durchaus interessant und nachahmenswert sind.
Ja: Die Sektmenge entspricht einer stinknormalen Sektpulle 😂
#10
21.4.19, 06:37
@Mafalda: Es wird oft behauptet, dass Alkohol beim Kochen und Backen verfliegt. Ich habe aber gelesen, dass das nicht zu 100 % zutrifft.
#11
21.4.19, 10:39
ich kenne diesen Kuchen in ungebackener Version. d. h. der Boden besteht aus einem Bisquitteig, der natürlich gebacken werden muss (oder gekauft).

Darauf kommt die Pudding-Apfelmasse - darauf die Sahne und darauf der Eierlikör.
Die Version ist mir noch lieber, weil sie noch frischer schmeckt und vor allem im Sommer super ist, wenn nicht noch der Ofen Wärme abgibt.

Essen Kinder mit, nehme ich anstatt Sekt Apfelsaft.

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

250 Produkttester haben acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit getestet!

Zum Ergebnis!