Besteck nach Besteckart in die Spülmaschine einsortieren.

Besteck in die Spülmaschine einsortieren - nach Besteckart

Jetzt bewerten:
2,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man soll ja eigentlich das Besteck bunt durcheinander in die Spüma einsortieren, möglichst die Griffe mal oben und mal unten und so. Angeblich soll es so besser sauber werden. Aber das Ausräumen dauert EWIG.

Ich sortiere nach Besteckarten und habe noch nicht ein einziges Mal was wegen Restverschmutzung nochmal spülen müssen, dies ist wochenlang von mir erfolgreich getestet.

Man muss die Löffelchen ja nun nicht direkt ineinander legen ... bisschen kreuz und quer und alles wird blitzsauber und ist mit einem Griff ausgeräumt.

Von
Eingestellt am

36 Kommentare


9
#1
3.4.12, 08:41
Ich nehme beim ausräumen lieber jedes Teil einzeln in die Hand und werfe einen kurzen Blick drauf. Es kann doch schon mal vorkommen, dass winzige hartnäckige Reste, z.B. Eigelb, haften bleiben. Auch Flugrost, der sich mit Vorliebe an Messern absetzt, poliere ich sofort weg. Außerdem - soo lange braucht man dafür ja nun auch nicht, bei mir geht das ruck zuck!
6
#2
3.4.12, 10:15
Ich sortiere auch schon lange nach Besteckart.

Ausserdem kommt der Griff immer nach unten. Gerade die Löffel "kleben" gern zusammen.
7
#3
3.4.12, 12:08
Habe ich auch schon mal ausprobiert und schnell wieder verworfen. Zu oft waren die Löffel doch wieder ineinander gerutscht und nicht sauber geworden. Da investiere ich lieber die zusätzliche Minute und habe sauberes Besteck (schließe mich kitekat7 an).

P.S.: Kinder übernehmen diesen Job gerne ;)
2
#4
3.4.12, 12:21
Kinder übernehmen diesen Job gerne? Das will ich sehen ;-)
#5
3.4.12, 14:16
@ Hannina: ja da muss ich ElRaSaJo Recht geben! Meine Kleine hilft mir dabei sehr gerne! Könnte sich aber, je älter evtl. wieder ändern ;-D
2
#6
3.4.12, 15:43
Ich weiß, off-topic, aber kurze Antwort:

Also unsere 4 streiten manchmal sogar darum. :)
Ich hoffe, wenn es sich über Jahre lang genug einschleift (wie alle Jobs für Kinder rumd um den Haushalt), ist es irgendwan so selbstverständlich, dass es nicht mehr hinterfragt wird. Ich mache ja auch nicht nur das, was mir Spaß macht! Jedem seine Aufgabe und fertig, da wird nicht lange diskutiert! ;)
4
#7
3.4.12, 16:25
Für das hat mein Geschirrspühler eine Besteckschublade. Immer alles sauber und man hat das Besteck schnell augeräumt.
1
#8
3.4.12, 16:26
Bei Messern immer die Spitze nach unten, sonst besteht Verletzungsgefahr - besonders wenn Kinder beim Ausräumen helfen.
2
#9 Mikro
3.4.12, 16:32
Loeffel verteile ich in die verschiedenen Unterteilungen des Korbes, damit sie wirklich sauber werden. Alles andere wird je nach Art zusammen reingestellt.
9
#10
3.4.12, 16:55
Also, ob ich das schmutzige Besteck beim einräumen vorher oder das saubere nach dem Spülen sortiere - da weiß ich aber, was mir lieber ist. Außerdem, in einem Haushalt mit 3 Männern bin ich schon froh, wenn das schmutzige Geschirr den Weg in und nicht nur auf den Geschirrspüler findet (geschweige denn sortiert). Das muss ein Gendefekt der Männlichkeit sein!
1
#11
3.4.12, 17:03
Hallo,

ich habe auch verschiedene Varianten ausprobiert und wähle inzwischen den goldenen Mittelweg und bin mit diesem zufrieden:

Bestecke wie vorgeschlagen nach Besteckart sortieren: Messer zu Messer, Gabel zu Gabel usw. AUSGENOMMEN die Löffel, die verteile ich ob groß oder klein zwischen den anderen Besteckarten. Und der Griff kommt bei mir immer nach unten, sonst kommt der Strahl ja nicht unbedingt an die Stellen an die er hinkommen soll, AUSGENOMMEN die Messer kommen , wenn spitz mit dem Griff nach oben.

Nach dieser Weise verfahre ich schon ne ganze Weile, sie hat sich für mich als die Beste rausgestellt.

lg minette
#12
3.4.12, 17:03
Egal, wie ihr es einsortiert, aber Messer immer zusammen in eine Richtung. Weil: Messergriffe (des Tafelbestecks) haben in der Regel eine andere Stahlart, als die Schneiden. Kommen die Schneiden mit den Griffen oder dem restlichen Besteck in Kontakt, entsteht der Flugrost, der teilweise richtig hässliche Löcher frisst, selbst wenn sich der Rost wieder wegpolieren lässt. Aus diesem Grund sortiere ich auch alles andere Stahl-/Edelstahlzeug immer in getrennte Fächer, jedoch nie zum Tafelbesteck.
2
#13
3.4.12, 17:50
@spoetter: Der Flugrost entsteht doch nicht nur durch andere Besteckteile, sondern auch z.B. durch Edelstahltöpfe. Ich habe noch keine hundertprozentige Methode (Magnet, Alufolie) entdeckt, ihn völlig zu vermeiden.

Was das sortieren des Bestecks betrifft: ich habe meistens sehr viel mehr Messer als Gabeln, von Löffeln ganz zu schweigen. Da muss ich schon aus Platzgründen welche mit in die anderen Fächer stecken. Löffel verteile ich auf alle Fächer, weil sie, wie hier schon erwähnt wurde, sonst doch wieder ineinander rutschen. Fazit - es ist sowieso durcheinander! :-)
4
#14 pesch
4.4.12, 00:02
@meinemich: ich denke das ist kein Gendefekt, eher sind die meisten Männer zu faul dazu und tun so als ob sie es nicht können. Übrigens ich bin ein Mann und die Spülmaschine ist mein Revier so wie fast die ganze Küche :-)) halte mich auch für einen vorzüglichen Hobbykoch
-3
#15
4.4.12, 14:29
Flugrost verhindert man ganz leicht, indem man eine zusammengeknüllte Kugel Alufolie im Besteckkorb mitwäscht.

@bean2000: das Besteck wird trotzdem sauber-probier es aus und und red dann schlau daher

@kitekat7: was hält dich vom Polieren ab?ich polier es auch, wenn ich es rausnehme...und Edelstahltöpfe haben in der Spüma schon mal gar nichts zu suchen, dann klappts auch ohne Flugrost
1
#16
4.4.12, 14:33
und Edelstahltöpfe haben in der Spüma schon mal gar nichts zu suchen--------uuups doppelt... :-)
2
#17
4.4.12, 14:33
@pesch: Freut mich sehr, dass es auch solche "Exemplare" der Gattung wie dich gibt!
4
#18
4.4.12, 18:09
@käuzchen: Wer lesen kann, ist klar im Vorteil! Ich habe genau das geschrieben, nämlich dass ich das Besteck beim rausnehmen kurz poliere!
Seit wann gehören Edelstahltöpfe nicht in die Spülmaschine??? Wofür habe ich denn die Maschine, wenn ich dann doch die Hälfte mit der Hand spülen soll?
Dass eine zusammengeknüllte Kugel Alufolie den Flugrost völlig verhindert stimmt eindeutig nicht. Ich habe ständig eine im Besteckkorb und wechsle sie auch regelmäßig. Ich meine, festgestellt zu haben, dass sie den Flugrost zwar einschränkt, aber ganz und gar fern hält sie ihn jedenfalls nicht!
#19
4.4.12, 18:34
@käuzchen: warum nicht?
#20
4.4.12, 19:04
@käuzchen - da bin ich aber mal froh, dass Du meiner Meinung bist! - Ich mache es genauso in der Spüma, dass ich das Besteck schon beim Einfüllen nach Sorten in die Fächer gebe. Dann ist es beim Ausräumen kein Aufwand und sofort sortiert und eingeräumt. Ätzend, wenn man jedes Teil noch sortieren muß.
1
#21
4.4.12, 20:09
@pesch: mein Mann räumt die Spülmaschine ein und aus, dafür koche ich . Mein Schwiegervater kocht und wäscht ab und das gerne. ER lässt sich nicht dabei helfen. Und er wird 84 im Sommer! Aber meine Schwiegermutter kann fast nichts im Haushalt machen.
Mein Sohn ist dagegen ein typischer Mann oder nur typischer Teenie (17)? Er räumt die Spüma nie ein, meine tochter (20) arbeitslos, versuche ich gerade dazu zu erziehen. denn die letzte Woche war mein Mann im Krh, da mußte ich es machen. Da hat es mir gereicht.
Besteck bin ich auch froh, wenn es in der Maschine ist. Meinem Mann ist das es egal.
-1
#22
4.4.12, 20:57
@leomama-stand damals bei meinem Topfset dabei, sie werden fleckig und sehen nicht mehr schön aus-
hab jetzt Alugußtöpfe, da stand das auch und ich mache es auch

@kitekat-vielleicht solltest mal genauer lesen-du hast mir quasi unterstellt, daß ich das Besteck nicht poliere und nur das habe ich richtig gestellt.
2
#23
4.4.12, 20:59
@talkrab-wenigstens noch einer :-))
@katzestephanie-was soll uns dein Beitrag sagen??
#24
4.4.12, 22:09
Jeder so wie es ihm gefällt.
Wenn mehrere Personen im Haushalt wohnen und ihr Geschirr und Besteck selbst einräumen, ist diese Methode sowieso hinfällig.
#25 Hester
5.4.12, 00:19
@Hannina: Das erinnert mich schmunzelnd an meine Tochter, als sie noch zur Grundschule ging. Wenn ich arbeiten gehen musste, hatte sie die Aufgabe, die Spülmaschine nach dem Spülen auszuräumen. Das hat sie auch gemacht.
Aber sie hat sich in der Schule bei der Klassenlehrerin beschwert, dass sie zu Hause so viel arbeiten muss und andere Kinder aus der Klasse brauchten nichts zu tun. Also wurde ich in die Schule gebeten.
Ich habe der Lehrerin gesagt, dass meine Tochter nur die Spülmaschine ausräumen muss und ab und zu ihr Zimmer aufräumen soll.
Die Lehrerin sagte, dass das nicht viel Arbeit ist und ihre Kinder müssen das auch machen und auch noch den Müll zum Mülleimer nach draußen bringen. So sind Kinder. Aber meine Tochter hat später sogar freiwillig immer bei der Hausarbeit helfen wollen. besonders Spaß hat ihr Kochen und Backen gemacht.
#26 Hester
5.4.12, 00:22
Messer spüle ich immer mit der Hand, weil sie in der Spülmaschine schnell stumpf werden.
#27
5.4.12, 01:55
@käuzchen: Ich habe dir keineswegs irgendetwas unterstellt! Ich habe ausschließlich von m i r geschrieben, dass ich das Besteck poliere! Was sollte dann deine Frage, was mich am Polieren hindert?
Meine Edelstahltöpfe sind übrigens spülmaschinengeeignet und werden prima sauber und blank, obwohl es noch nicht mal superteure Markentöpfe sind. Einzig die leicht gerillten Böden sind anfällig für Flugrost. Das ist jedoch bei anderen Töpfen genauso. Deswegen stelle ich mich aber nicht hin und spüle sämtliche Töpfe und Pfannen mit der Hand und kenne, zumindest in meinem Umfeld, niemanden, der das tut. Muss aber jeder machen, wie er es für richtig hält und seine Zeit es erlaubt.

@Hester: Du hast völlig Recht! Ich wurde kürzlich noch darauf hingewiesen, als ich mir ein gutes Kochmesser gekauft habe, dass ich es auf keinen Fall in die Spülmaschine geben soll, da die Schneide beschädigt werden könnte.
6
#28 Limasi
5.4.12, 06:47
Ich glaube, so manche Kommentare muss man sich hier einfach nicht zweimal durchlesen. Was habt Ihr bloß alle für Probleme. Entweder ein Tipp hilft einem oder nicht. Wenn ja, schreibe ich es auch, oder ergänze. Wenn NICHT, dann halte ich meine klappe.
So, ich sortiere auch, wegen Rheuma - tut sonst weh - weil vorher ist einfacher.
So, Messer - die guten zum schneiden usw. werden stumpf.
So, meine Edelstahltöpfe gehen da auch rein, aber nur die - andere habe ich auch gar nicht - weil so sauber mit der Hand - ist bei Rheuma schwierig.
Ihr seht also, jedem hilft es so wie er es braucht.
Und ich muss es einmal ganz deutlich sagen:
Ich finde FRAG-MUTTI einfach SPITZE !!!!
Viele nützliche Hinweise. die man auch nach 3o Jahren Hausfrauendasein nicht immer alle drauf hat.
So, allen frohe Osterrn; einen lieben Osterhasen, viel Sonne und ein paar schöne ruhige Tage. Hoffentlich !!!
8
#29
5.4.12, 09:11
@Limasi - Du sprichst mir aus dem Herzen! Ich wundere mich auch über manche endlose Diskussionen über Kleinigkeiten. Entweder es hilft mir - dann freue ich mich - und wenn nicht - ok - dann vielleicht für jemand anderer.

Meine Töpfe gehen übrigens auch alle in die Spüma und sehen immer noch schön aus!

Ich wünsche allen ein wunderschönes Osterfest - wenig Stress - und vor allem Ruhe und Frieden!
#30
5.4.12, 12:08
@chruesimuesi: hallo, könntest Du mir die Marke Deines Geschirrspülers verraten? Mein Miele wird bald den Geist
aufgeben und so eine Schublade wäre echt von Vorteil. Liebe Grüße!
1
#31
5.4.12, 12:33
Warum soll man "die Klappe halten", wenn man einen Tipp nicht so brauchbar, bzw. überflüssig findet? Wenn man es entsprechend begründet, zählt das für mich auch als Erfahrungsaustausch!
Nochmal zur Sache selbst: ich denke, jeder, der eine Spüma besitzt, hat am Anfang verschiedene Arten ausprobiert, wie er Geschirr und Besteck am besten einordnet und hat dann sein eigenes System entwickelt.
Ich arbeite in einer Großküche, wozu auch der zeitweise Dienst in der Spülküche gehört und habe dort in ganz anderen Dimensionen mit dem kontrollieren und sortieren von Besteck zu tun. Von daher ist es für mich eine Arbeit im Vorbeigehen, den Besteckkorb einer Haushaltsspüma auszuräumen, auch wenn alles durcheinander ist. Wenn es für jemanden z.B. aus gesundheitlichen Gründen einfacher ist, vorher zu sortieren, finde ich das genauso völlig ok. Im Endeffekt macht es doch jeder so, wie es sich für ihn selbst bewährt hat, insofern ist dieser Tipp in meinen Augen kein "echter" Tipp.
1
#32
5.4.12, 14:49
@milchengel: Miele hat auch Spülmaschinen mit Geschirrschublade. Das ist wirklich praktisch wenn man sich daran gewöhnt hat.
4
#33
5.4.12, 17:50
Ich spüle das Besteck kurz ab und dann kommt es kreuz und quer mit den Griffen nach unten in den Besteckkorb. Wenn ich allerdings den Besteckkorb entleere, nehme ich zuerst die Messer, dann die Gabeln, dann die Esslöffel und zum Schluss die Teelöffel und alles ist ratz fatz wieder in der Besteckschublade.
#34 Hester
5.4.12, 23:32
@milchengel: Ich bin zwar nicht @chruesimuesi, aber ich antworte mal. Ich habe so eine im Laden von AEG gesehen. Die ist auch richtig teuer, spült aber super.
#35
7.4.12, 12:35
Vielen Dank Hester. Werde ich mir mal anschaun. Schönes Osterfest Allen!
#36
27.11.12, 19:22
Ganz einfach - das Besteck/Geschirr vorher abspülen bevor es in die Maschine kommt. Dann ist es garantiert sauber nach der Maschinenwäsche!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen