Sollte die Spülmaschine der Wahl einen Korb oder eine Schublade für die Aufnahme von Besteck haben?

Besteckkorb oder Besteckschublade? Vor- und Nachteile

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Es gibt Dinge, da muss man knallhart Position beziehen. Früher hieß es: Stones oder Beatles, Adidas oder Puma und Levis oder Wrangler. Hatte man sich für das eine oder andere entschieden, gab es kein Zurück mehr. Ein ganz ähnlicher Fall ist mir neulich untergekommen, als ich im Internet nach Testberichten für Spülmaschinen suchte. Man kennt das: Ein Klick hier, ein anderer da, und plötzlich ist man irgendwo im virtuellen Hinterland und fragt sich, wie in Dreiteufelsnamen es einen dorthin verschlagen hat. Auf jeden Fall fand ich mich in einem Forum wieder, in dem ein erbitterter Glaubenskrieg tobte. Es ging natürlich wie immer um Weltbewegendes. In diesem Fall erhitzte eine zentrale Frage die Gemüter: Sollte die Spülmaschine der Wahl einen Korb oder eine Schublade für die Aufnahme von Besteck haben?

Wow, dachte ich, das ist ja mal ein spannendes Thema. Darüber hatte ich noch nie nachgedacht. Ich war im Begriff ein paar hundert Euro in die Hand zu nehmen, um mir eine Spülmaschine zu bestellen. Meine alte Maschine vom Markenhersteller, der sich auf „Diele“ reimt (übrigens mit Besteckkorb) hatte nach 17 Jahren ihren letzten Spülgang ins Nirwana angetreten. Um die Entscheidung für meine „Neue“ auf eine möglichst breite Wissensbasis zu stellen, beschloss ich mir auch die Argumente im Fight Korb vs. Schublade durchzulesen. Im Folgenden habe ich die Quintessenz aus den geschätzt 500 Kommentaren für euch zusammengefasst.

Besteckkorb

Pro

  • Unkompliziertes Einräumen des Bestecks (Schmeiß-rein-Variante).
  • Der Besteckkorb kann, je nach Auslastung, beliebig im Unterkorb der Spülmaschine platziert werden.
  • Wenn nur große Töpfe oder Schüsseln zu spülen sind (nach dem Backen beispielsweise) kann der Besteckkorb komplett aus der Maschine genommen werden.
  • Normalerweise bleibt mehr Platz im Oberkorb, für langstielige Gläser o.Ä.
  • Nach dem Spülvorgang kann der Besteckkorb einfach inklusive Besteck zum Besteckkasten oder der Besteckschublade getragen werden.
  • In den einzelnen Fächern des Korbs kann das Besteck schon beim Einräumen vorsortiert werden (dann allerdings keine Schmeiß-rein-Variante).

Contra

  • Wenn Löffel in die „Löffelchenstellung“ gehen oder sich Gabeln aneinander schmiegen, kann das Spülergebnis schlechter ausfallen.
  • Durch den Wasserdruck wird das Besteck durchgeschüttelt, dabei können empfindliche Teile Kratzer bekommen.
  • Schmale Griffe von Teelöffeln oder Kuchengabeln können durch den Boden des Besteckkorbs rutschen und den darunter liegenden Sprüharm blockieren (ist bei mir schon mal passiert).
  • Es besteht Verletzungsgefahr durch aufrecht stehende Messerklingen oder Gabelzinken (sagt Forumsmitglied XYZ, ist mir noch nie passiert).
  • Der Besteckkorb benötigt viel Platz im Unterkorb der Spülmaschine.

Besteckschublade

Pro

  • Das Besteck liegt einzeln und kann sich nicht gegenseitig zerkratzen.
  • Keine Verletzungsgefahr durch senkrecht stehende Klingen oder Zinken.
  • Das Besteck kann vorsortiert werden.
  • Nur bei den Mercedes-Modellen unter den Geschirrspülern: Ein dritter Extra- Sprüharm „kümmert“ sich nur ums Besteck.
  • Mehr Platz im Unterkorb der Spülmaschine.

Contra

  • „Fummeliges“ Einräumen des Bestecks – jedes Teil muss einzeln in seine Halterung gelegt werden.
  • Einige (enttäuschte) Schubladen-User beklagen Streifen an den Auflagestellen des Bestecks nach dem Spülen.
  • Weniger Platz im Oberkorb der Spülmaschine.
  • Bei einfachen Spülmaschinenmodellen ohne dritten Sprüharm kann das Spülergebnis schlechter ausfallen als im Besteckkorb.

Mein Fazit

Jetzt, wo alle Klarheiten beseitigt sind, bleibt die Frage „Besteckkorb oder Besteckschublade“ genau das, was sie immer schon war: Eine Glaubensfrage. Ich werde, ebenso wie ich immer mehr Beatles- als Stonesfan war, meiner Gewohnheit treu bleiben und mich für den Besteckkorb entscheiden. Oder sollte ich doch der Schublade eine Chance geben? Eure Meinung ist in den Kommentaren wie immer willkommen.

Empfehlung der Redaktion: Günstige Besteckkörbe zum Nachrüsten

Von
Eingestellt am

26 Kommentare


#1
11.7.16, 16:13
Sehr gut geschrieben, musste ich doch schmunzeln :)
Wir sind in den Genuss gekommen beides schon mal in der Küche gehabt zu haben. (in verschiedenen Wohnungen)
Für mich steht fest das es bei der nächsten Spülmaschine wieder eine Schublade gibt. Wieso? kann ich nicht richtig sagen. Ist ein Gefühl. Momentan haben wir einen Korb der einen prima Job macht. Da ich meine Sachen gerne von weitem in die Spülmaschine schmeiße landet oft das Besteck neben dem Korb. Das passierte mir bei der Schublade nie
;) da lag das Besteck höchsten quer, ist aber immer sauber geworden :-)
#2
11.7.16, 16:19
Hallo Kriss kann dir zur Besteckschublade nur raten ich bin sehr zufrieden, das ist meine 2 Spülmaschinen mit Schublade. Möchte keine andere haben.Deine Bedenken dass im oberen Fach zu wenig Platz ist,kann ich nicht bestätigen. Beim einräumen braucht man vielleicht mehr Zeit, dafür schneller beim ausräumen ,und das Besteck wird sauberer.Hoffe mein Tipp hilft dir. LG
1
#3
11.7.16, 16:43
Hatte auch schon beide Spülmaschinenarten und kann deshalb hier mitreden.
Derzeit bin ich noch im Besitz einer solchen, die sich auf Diele reimt und somit eine Besteckschublade hat. Zufrieden und glücklich bin ich damit nicht. Obwohl eigentlich mein Mann der "Spülmaschinen-Experte" ist😜 , da er das Aus- und Einräumen dieser durchführt, bin ich diejenige, die das Spülergebnis objektiv beurteilt. Und das ist nicht immer befriedigend. Die Suppenlöffel - obwohl einzeln in ihre vorgesehene Schiene einsortiert -  sind meist nicht ausreichend sauber, sogar sehr verschmutzt nach dem Spülgang. Fast jeder zweite Löffel landet nach dem Ausräumen gleich wieder in der Spülmaschine oder sogar bei der Handspülung.
Dann ist da noch das Platzproblem. Ich bin auch der Meinung, dass die Schublade einiges an Platzhöhe wegnimmt und dadurch sehr einschränkt beim Einräumen.
Und was den Zeitgewinn  der Vorsortierung (für das Ausräumen) anbelangt bin ich der Meinung, dass der wieder wettgemacht wird durch das schnelle Besteckeinräumen bei dem herkömmlichen Besteckkorb.
Was nun generell die Lebensdauer der Maschine anbelangt, kann ich keine zuverlässige Aussage machen. Man sagt dieser Marke zwar nach, eine längere Lebensdauer zu haben, die Aussage darüber ist aber immer subjektiv und somit nur eine Vermutung. Das Ergebnis muss ich deshalb leider offen lassen.
5
#4
11.7.16, 17:24
Ich bin Stones, Levis, Chucks und Besteckkorb ohne Deckel
Für eine Schublade bin ich "zu sehr in Eile", denn ich müsste alles ordentlich und sorgfältig einräumen. Bei meinem Korb handhabe ich es aber so, dass es mehr oder weniger von oben in den Korb "fliegt". Da ich die einzelnen Fächer nicht nach Besteckart bestücke, wird auch alles sauber, selbst wenn die Fächer gut ausgefüllt sind.
Letztens war der Besteckkorb meiner Maschine beschädigt und ich konnte problemlos einen Universalkorb im Internet bestellen, der weit unter 10 Euro lag.
#5
11.7.16, 18:11
Meine derzeitige "Dielen-Geschirrspülmaschine" ist auch eine mit Besteckschublade.
Nach anfänglichen Problemen - ich war vorher auch ein Werfer - klappt es mittlerweile prima mit uns beiden. Das Einräumen dauert etwas länger, wobei ich dabei schon das Besteck sortiere.
Deshalb geht es dann beim Ausräumen umso fixer, und das ordentliche Einpacken in die Küchenschublade funktioniert bei mir auch sehr schnell.
Das Spülergebnis ist sehr gut. Ganz, ganz selten muß ich bei einem Besteckteil nacharbeiten, weil sich der entsprechende Essensrest "festgebissen" hat. Das war aber bei meiner vorherigen Spülmaschine mit Besteckkorb auch ab und zu mal der Fall. 
Außerdem habe ich mich an der Besteckschublade noch nicht einmal verletzt; beim Besteckkorb geschah das desöfteren (durch meine eigene Duseligkeit).😜
Bisher steht es 3:3.
1
#6
11.7.16, 19:59
Gut geschrieben!! So bringt einen so was alltägliches wie ein GS auch zum Schmunzeln.
#7
11.7.16, 20:23
XL Innenraumhöhe & Zeolith
Ich bisher drei Spülmaschinen mit Besteckkorb und nun mittlerweilen die zweite in Folge mit Besteckschublade? Warum? Weil ich  den Platz unten viel besser nutzen kann und auch große Teile genügend Platz finden und das Besteck wirklich sauber wird. Meine letzte habe ich im Rahmen einer neuen Küche ersetzt. Mit dieser war ich auch super zufrieden. Die neue, eine Zeolith XL ist genial, 5cm mehr Höhe im Innenraum und du bekommst wirklich alles unter und mit dem Zeolith System ist das Geschirr bei niedrigsten Energieaufwand einfach trockenerr.
#8 Konifere
11.7.16, 20:49
Gut geschrieben :-) Ich bin auch eine Verfechterin des Korbes in der "Diele", allerdings ist der auch schon mal löchrig geworden durch durchstoßende Messer usw. Ein Korb war aber schnell wieder beschafft.
Ich war von Anfang an der Meinung - und habe das auch von verschiedenen Leuten gehört, dass die Sachen in der Schublade nicht so richtig sauber werden.

Allerdings ist das hier so eine Art Herzenssache - pro Korb und die anderen pro Schublade *g*
#9
11.7.16, 21:04
.........alles ist gut, solange hier nicht auch so ein erbitterter Glaubenskrieg wie in dem vom Kriss beschriebenen Forum entsteht. 😜
2
#10
11.7.16, 21:13
Stones, klare Sache... 
4
#11
11.7.16, 21:18
@ Kanzlerin:
Der Geschirrspüler: Mother`s little helper!
#12
11.7.16, 21:44
Ich finde die Kombination Besteckkorb für Löffel und Gabel und extra Messerablage gut. Die Messerablage kann man auch abmachen, wenn man den Platz für was anderes braucht. Da hat man die Vorteile von beidem.
2
#13
11.7.16, 21:49
@Mafalda: 
Sind die 4 "Flügel" rechts und links im oberen Korb für Messer gedacht? Diese Klappregale?
Für mich ist das die ideale Marmeladenglasdeckelablage.......
2
#14
11.7.16, 22:28
Hallo,
also ich habe nun seit 2 Jahren meine erste Spülmaschine mit Besteckschublade. Keine Diele, aber ein deutsches Markenfabrikat. Von Anfang an wollte ich die Besteckschublade mit den absenkbaren Seiten. Da diese Maschine damals in Kombination mit der Zeolith-Trocknung nicht erhältlich war, gab es nur die einfache Schublade. Inzwischen habe wir ihn durch die komfortablere Variante ersetzt. Vor allem Kellen, Schneebesen und sehr große Löffel finden dort sehr gut Platz.
Anfangs war es für mich auch eine Umstellung und ich musste mir erst ein System zurechtlegen. Inzwischen geht das Einräumen da genauso schnell wie vorher und da das Besteck quasi vorsortiert ist, ist das Ausräumen erheblich einfacher. Ich nutze meistens nur jeden 2. Platz, so dass immer genug Abstand zwischen den Besteckteilen ist. Wenn es mehr ist oder wird, belege ich zwar jede Lücke, aber entgegensetzt. Also ein Löffel mit dem Stiel nach rechts, den nächsten nach links. So kann ich auch naträglich diese Lücken noch einfach nutzen. Platz in den übrigen Körben vermisse ich nicht. Den Besteckkorb hatte ich aufgehoben, falls ich ihn wieder mal brauche, aber er kam noch nie zum Einsatz und wird demnächst wohl in den gelben Sack wandern.
Wer viele Tassen und Gläser hat kann sich bei meiner Maschine zusätzlich einen Gläserkorb anschaffen. Der belegt zwar die Hälfte des Unterkorbs, fasst aber bis zu 24 Tassen und vor allem stehen auch sehr hohe Gläser dort sicher. Die andere Hälfte reicht mir für Teller und Topfdeckel. Im Oberkorb finden dann diverse Schüsseln und Behälter ihren Platz.
Mein Meinung dazu: Also wenn Besteckschublade, dann eine die variabel ist und deren Seiten sich absenken lassen. Generell ist darauf zu achten dass man möglichst viele der Reihen in der Spülmaschine umklappen kann. So passt am Ende fast alles irgendwo optimal.
#15
11.7.16, 22:35
@alle

Vielen Dank für Feedback & Anregungen. Auch in euren Kommentaren bestätigt sich: Es ist eine Glaubensfrage. Bei mir sind mittlerweile die Würfel gefallen und als werdender Spülmaschinen-Vati kann ich stolz verkünden: Es wird ein Korb :)
1
#16
11.7.16, 22:37
@Kriss: 
Herzlichen Glückwunsch! Ich freue mich für Euch und wünsche den werdenden Eltern alles Gute 😂
1
#17
11.7.16, 22:47
@xldeluxe

Danke Dir. Vielleicht komme ich nochmal auf Dich zu, wenn es zur Taufe geht und wir eine Patentante suchen :)

@Taita

Eigentlich könnte man Deinen Kommentar einfach kopieren und als eigenständigen Tipp hier hochladen. Titel: Besteckschublade mit System einräumen :)
#18
11.7.16, 23:11
@Kriss:
Alles Liebe und Gute für Eure gemeinsame Zukunft! 😘
1
#19
11.7.16, 23:30
@Kriss: 
Diese würdevolle Aufgabe übernehme ich gerne und verspreche, mich immer gut um ihn zu kümmern.
1
#20
11.7.16, 23:48
@xldeluxe_reloaded

Super, schon wieder eine Sorge weniger... 👍 Danke!

@Teckeline

Auch Dir vielen Dank :)
#21
12.7.16, 09:23
@xldeluxe_reloaded: Bei meiner alten Spüma, waren die "Klapp-Flügel" an der linken Seite des oberen Korbs mit perfekter Ablagemöglichkeit für 12 normale Messer (waagerecht mit der Schneide nach unten).  Da ich nie alle Messer gleichzeitig in der Spüma hatte, blieb noch Platz für die Geflügelschere, das Fleischmesser oder andere Küchenmesser. Leider sind die "Klapp-Flügel" meiner neuen Spüma nicht mehr so perfekt (zu schräg) und ein Messer würde seitlich wegkullern. Leider habe ich es versäumt, die alten Klappflügel herauszunehmen und zu behalten.
#22
12.7.16, 14:00
In  unserer Spülmaschine sind ein Korb für das Besteck und zusätzlich oben noch eine schmale Ablage für Messer. Diese Ablage habe ich aber weggenommen, weil ich dadurch mehr Platz für hohe Gläser habe.
Ich bin mit dem Korb sehr zufrieden. Beim Einräumen des Bestecks achte ich darauf, daß gleiche Teile sich möglichst nicht aneinander schmiegen und deshalb schmutzig bleiben.
Übrigens hatte ich vorher einen Geschirrspüler von  Miele, und als der kaputtging, sagte mir unser Elektriker, Geschirrspüler könne Miele nicht so gut wie z. B. Waschmaschinen.
#23
12.7.16, 18:51
@Kriss
Naja, es ging ja darum wie eine neue Spülmaschine beschaffen sein sollte und es gibt eben mehr zu beachten als nur die Wahl zwischen Besteckkorb und - schublade. Abhängig von dieser Wahl muss man eben die Beschaffenheit der übrigen Spülmaschine mit berücksichtigen Da schlägt man eben gleich mehrere Fliegen mit einer Klappe. Vielen Dank für das Lob! :)
#24
13.7.16, 14:46
Unsere neue Spülmaschine hat eine Lade, gegenüber der alten,die einen Korb hatte.
Ich würde aber in Zukunft wieder leiber einen Korb haben, denn das Einräumen geht mir zu langsam.
Im Korb ist das Besteck genau so sauber geworden.

Liebe Grüße
flamingo
2
#25
13.7.16, 18:29
Ich hatte schon Spüma mit Korb und aktuell eine Miele mit Besteckschublade. 

Wenn ich eine neue brauchen würde, würde ich mich eindeutig wieder für eine mit Schublade entscheiden.

Es stimmt, dass das Einsortieren etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Dafür geht das Ausräumen schneller. Mein Besteck wird in der Schublade eindeutig sauberer.
#26
16.7.16, 19:15
Hallo!
Ich bevorzuge den Besteckkorb. Die einschlichterei vom Besteck in die Lade nervt. Bei meiner Maschine waren zwei Körbe im Lieferumfang. Davon steht immer einer auf der Ablage von der Spüle und anfallendes Besteck wird einsortiert. Da ist das Besteck beim ausräumen nach dem Waschgang auch schon vorsortiert. Mafalda, Fleischmesser und ähnliche würde ich nie in der Spülmaschine waschen

mfG Peter.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen