Bettinnendecke rutscht - Abhilfe schaffen

Dauer

Das Innenleben deiner Decke (Bettinnendecke) rutscht? Hier erfährst du, wie du Abhilfe schaffen kannst. Etwas "handwerkliches" Geschickt vorausgesetzt.

Meine dünne Sommerdecke verschwindet des Nachts in Richtung zu meinen Füßen. Da meine Füße sowieso meistens glühen wie ein Hochofen, ist dies etwas ungünstig, wenn die Füße glühen, und Schulter-/Nackenbereich nur mit dem Bettdeckenbezug bedeckt ist und es zieht.

Material

  • Stoff in neutraler Farbe

So hab ich mir geholfen:

  1. Man nehme ein Stück Stoff mit einer neutralen Farbe - z.B. weiß (ich hab etwas aus einem sehr bekannten schwedischen Möbelhaus für wenig Geld erstanden) und schneide ein paar Streifen etwa 8-10 cm Länge und ca. 2 cm Breite ab.
  2. Diese Streifen zusammenklappen und vernähen, anschließend in der Mitte zusammenklappen, sodass eine Schlaufe entsteht. Dabei kann die Naht vom Zusammennähen innen sein. Etwa in der Mitte diese Schlaufe zusammennähen. Es sollte genug Platz sein, damit später der Knopf durchpasst.
  3. Die Schlaufe anschließend an der Innenseite des Bettdeckenbezuges an der Seitennaht annähen. Bei mir hab ich die Schlaufen etwa 2-3 cm von der Ecke aus angenäht.
  4. Als Nächstes beim Bettdeckeninnenteil auch an der Seite einen Knopf annähen. Etwa in der Höhe, wo beim Außenbezug die Schlaufen angenäht wurden.
  5. Beim Beziehen zuerst die Knöpfe durch die Lasche (nein, ich zitiere nicht Mike Krüger :-D) und dann wie man es gewohnt ist, fertig beziehen.

Nun sollte nichts mehr verrutschen. Viel Spaß und Erfolg beim Austesten.

PS: Kommentare willkommen.

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Praktische Gürteltasche selber machen
Nächster Tipp
Halterung für das Handy zum Aufladen
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

4,8 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Kleines Bad kommt groß raus
Kleines Bad kommt groß raus
7 3
Kleinkind rutscht nicht in der Badewanne aus
Kleinkind rutscht nicht in der Badewanne aus
26 18
Besteckkasten rutscht nicht mehr in der Schublade hin und her
Besteckkasten rutscht nicht mehr in der Schublade hin und her
2 2
Wandernden Besteckkorb im Geschirrspüler befestigen
Wandernden Besteckkorb im Geschirrspüler befestigen
11 32
Medizin aus der Küchenapotheke: Gewürze gegen Reisekrankheit
Medizin aus der Küchenapotheke: Gewürze gegen Reisekrankheit
4 7
50 Kommentare
Dabei seit 18.9.13
1
Laut deinem Nickname bist du männlich, stimmt's?!?
Hut ab, geniale Idee! Bei meinen Kids rutscht die Decke gerne in alle Richtungen wenn sie Microfaser-Bettwäsche als Bezug haben, da kann man täglich so gut wie "neu" beziehen! Deinen Tipp find ich echt super, wird getestet.
19.9.14, 07:13 Uhr
Dabei seit 12.8.08
2
Super Idee - ich hab sowohl an den Bezügen als auch an den Decken Stoffstreifen festgenäht und dann verknotet, aber mit Knöpfen geht das ja viel besser!
19.9.14, 08:04 Uhr
Dabei seit 31.1.09
3
Klasse Idee,danke für den Tipp !Daumen hoch!
19.9.14, 08:56 Uhr
xldeluxe
4
Der Mann hat Ideen :-))

Ich habe das Problem auch bei meiner Mikrofaserbettwäsche und habe Klettband eingenäht und das klappt auch gut und geht schnell.

Beim Waschen passiert nichts, obwohl ich alles auf links wasche.
19.9.14, 09:28 Uhr
Dabei seit 8.5.10
Sternzeichen: Meistens vage, aber je nach Akzent auch mal wider
5
Jetzt habe ich bei der Überschrift zuerst "Bettinnen"-Decke gelesen und gedacht, da nimmt es aber wieder jemand mit der Gender-Correctness ganz genau! :-)))

Guter Tipp übrigens.
19.9.14, 10:15 Uhr
xldeluxe
6
@Jeannie:

;-)
19.9.14, 10:39 Uhr
Dabei seit 28.1.14
7
@xldeluxe: das mit dem Klettverschluss war spontan auch meine Idee.finde so geht es dann Ratz fatz. :-)
19.9.14, 11:28 Uhr
Dabei seit 17.10.13
8
Sehr gute Idee haha clever

Nur ich musste schon feststellen, dass es eben meist Mikrofaserbettwäsche ist, die dran Schuld hat.
Bei Biber Flanell oder Baumwolle passiert sowas nicht sehr oft.
19.9.14, 12:47 Uhr
Dabei seit 28.1.14
9
@glucke: und ganz schlimm ist es bei Seide. :-) :-) :-)
19.9.14, 13:23 Uhr
jb70
10
Sehr gut,dieser Tipp !!!
Ein lästiges Ärgernis weniger ;-).
Vielen Dank !
19.9.14, 14:01 Uhr
Dabei seit 17.10.13
11
kosmosstern: ja deswegen kauf ich keine Satin Bettwäsche ein, die rutscht auch immer weg, dass hasse ich. :)
19.9.14, 14:04 Uhr
Dabei seit 19.9.10
12
@SunnyHoney: Hi SunnyHoney, jap, das stimmt. Danke für das Lob.
Da ich meinen Tipp geschrieben habe, nachdem ich die Idee in die Tat umgesetzt habe, kann ich nach der ersten Nacht sagen, dass es ein Erfolg ist. Vllt muss ich am Kopfende in der Mitte auch noch eine Schlaufe samt Knopf befestigen. Aber die Seitenbefestigung bringt schon eine enorme Besserung.

@AllOther:
Zunächst vielen Dank für die zahlreichen kommentare - vorallem positiver Art - hab mich gefreut.

Ja, Ihr habt Recht, den Bettbezug, den ich aktuell verwende und wo ich dieses Problem habe, ist ein Microfaser Bezug (oder etwas in der Richtung).

@Jeannie: soll ich die Überschrift ändern? :-D und Danke

Euch Allen: Have a Nice Weekend!

MaddinR79
19.9.14, 17:26 Uhr
Dabei seit 8.5.10
Sternzeichen: Meistens vage, aber je nach Akzent auch mal wider
13
@MaddinR79: Überschrift ändern? Nö! :-D
Alle außer mir haben ja auf den ersten Blick gesehen, was gemeint war. ;-)

Btw: Microfaser-Bettwäsche habe ich nach der ersten Nacht verschenkt. Das Zeug hat sich elektrostatisch aufgeladen und ich bei jedem Herumdrehen Funken gesprüht - sowas kommt mir nicht mehr ins Haus.

Schönes WE auch dir!
19.9.14, 18:15 Uhr
Dabei seit 13.12.11
mopsfideles Alpha-Tierchen
14
Ich habe ganz einfach in jede Ecke der rutschigen Seiden-Bettwäsche (und der Mako-Satin-Wäsche) Bändchen genäht (innen) und an jede Ecke der Bettdecke auch. Die Bändchen werden verknotet und gut ists! :o))
19.9.14, 18:16 Uhr
Dabei seit 5.5.14
15
Ich hatte diese Problem noch nie und weiß dank der ergänzenden Kommentare jetzt auch, warum nicht: Ich mag keine Bettwäsche aus Mikrofaser, Seide oder Satin. Es geht doch nichts über die gute alte Baumwolle, im Winter gern auch geraut.

Man könnte sich übrigens auch mit Sicherheitsnadeln behelfen, aber das zu schreiben habe ich mich nicht getraut . . .
19.9.14, 18:23 Uhr
xldeluxe
16
@Spectator:

Gut, dass Du Dich das nicht getraut hast ;-)))))))))))
19.9.14, 18:38 Uhr
xldeluxe
17
@Jeannie:

Passiert aber auch schon mal mit anderen Dingen:

Langarmshirt

Und ich dachte, "Langaarm" ist ein neuer Modestil oder eine neue Wollsorte.
19.9.14, 18:41 Uhr
xldeluxe
18
@Jeannie # 5:

Und ich lese jetzt Deinetwegen immer wieder, sobald ich die Seite aktualisiere, Bettinnen.............. ;--))))
19.9.14, 22:29 Uhr
Dabei seit 8.5.10
Sternzeichen: Meistens vage, aber je nach Akzent auch mal wider
19
@xldeluxe: So sorry...

:-)))))))))))))))))))
19.9.14, 23:02 Uhr
xldeluxe
20
@Jeannie:

hahaha ja klar!!!!

Abgesehen davon finde ich Bettinnen ganz toll!

Ist so ein wenig wie:

Als Gott den Mann schuf, übte SIE nur :--)
19.9.14, 23:06 Uhr
Dabei seit 3.12.11
21
@Jeannie: grins
21.9.14, 09:25 Uhr
Dabei seit 29.6.12
22
Hallo,
Habe das gleiche Problem!
Gute Lösung.
Wäre eine abgewandelte Lösung statt mit Knöpfen Klettband zu nehmen eventuell praktikabler?
21.9.14, 10:13 Uhr
m-ela
23
Das kommt davon, wenn man beim Lesen ein wenig oberflächlich und zerstreut ist.......
Mir hat weniger das "Bettinnen" aufgestoßen, sondern ich las:

Es sollte genug Platz sein, damit später der K..opf (!) durchpaßt.

Aha - der Schläfer befestigt sich also die Bettdecke mittels Schlaufe am Hals, damit sie nicht wegrutscht und die Schultern warmbleiben. ^^

Ich gelobe Besserung, künftig mehr Konzentration beim Lesen, denn dieser Tip ist wirklich genial. Meine Bettdecke verhält sich nämlich ähnlich "flüchtig".
21.9.14, 11:28 Uhr
Dabei seit 1.5.14
24
Abhilfe gegen das Verrutschen schaffen auch Bettdecken-Clips.
(4 Paar für 4 Bettzipfel im Versandhandel, z.B. Versandhaus Walz, für 5 €.)
Fotos davon bitte googeln.
Die Clips werden von außen angebracht. Eigentlich reichen pro Bett 2 Paar Clips an der Kopfseite, wenn die zu den Füßen "wandert".
Wer Einziehdecke und Bettbezug lieber unsichtbar miteinander verbinden möchte - wie im Tipp beschrieben - könnte statt der Bänder auch kurze Gummiband-Schlingen in die Bettbezugecken nähen, die man um die Knöpfe an den Einziehdecken-Ecken spannt.
21.9.14, 11:59 Uhr
Dabei seit 25.7.13
25
@anemone: Die habe ich auch, ich nehme sie nur für die obere Seite, 2 Stück (1 für jede Ecke). Hält wirklich gut. Allerdings kann es schon mal vorkommen, dass sich die/der daran stört, dass dies stabile Plastikteile sind und wenn man mal darauf liegt, es etwas hart ist (Prinzessin auf der Erbse, hihihihi). Aber das ist bei mir nur 3-5 x passiert in gut 2 Jahren und tat nun wirklich nicht weh. Der Stoff wird dadurch auch nicht beschädigt. Ich habe meine beim Versandhaus "Die moderne Hausfrau" gekauft.
21.9.14, 12:12 Uhr
Dabei seit 17.7.14
26
Ich nähe immer 2 Stiche mit Seide Häkelgarn von aussen durch Decke und Inlet, und verknote es dann. Damit rutscht nichts und es macht nicht viel Arbeit (das Garn habe ich sowieso noch Massenhaft)
21.9.14, 12:20 Uhr
Helgro
27
Die beiden Versandhäuser gehören zusammen.
LG
21.9.14, 12:28 Uhr
Dabei seit 15.2.10
Wo ich bin ist Chaos, - aber ich kann nicht überall sein
28
"Wäre eine abgewandelte Lösung statt mit Knöpfen Klettband zu nehmen eventuell praktikabler?"

Wenn man Kommentare durchlesen würde ...

Siehe # 4 + # 7


21.09.14 - 13.31 Uhr
21.9.14, 12:32 Uhr
Dabei seit 1.5.14
29
@anemone:
Ergänzung zu meinem Kommentar # 24:

Statt Schlaufen zu nähen, könnte man auch Knopfloch-Gummiband nehmen, ein ca. 2 cm breites Gummiband mit eingearbeiteten Schlitzen für die Knöpfe.
# 28:
Ob Stoffbänder, Knöpfe, Zunähen, Clips, Klett- oder Gummiband - es wurden verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt, aus denen man die bevorzugte auswählen kann.
21.9.14, 12:33 Uhr
Dabei seit 19.3.14
30
Ich habe große Druckknöpfe genommen ....
21.9.14, 12:59 Uhr
Dabei seit 20.11.08
31
Ich denke Druckknöpfe halten bestimmt noch besser. Ansonsten finde ich den Tip prima.
Ich würde aber keine Stoffstreifen schneiden, sondern einfach Schrägband kaufen, zusammenbügeln (also längs falten )und vernähen. So mache ich auch immer Anhänger für Handtücher.
21.9.14, 17:21 Uhr
Helgro
32
@Helgro:
21.9.14, 18:22 Uhr
Dabei seit 29.6.12
33
@Teddy: sorry! Wer lesen kann hat eindeitige Vorteile ;-)
21.9.14, 19:40 Uhr
Dabei seit 24.4.12
34
@Spectator: Ich benutze schon seit Jahren "Kindersicherheitsnadeln", dass klappt prima und hält bei jedem Material..
21.9.14, 19:58 Uhr
Dabei seit 29.2.12
35
Wenn die Bettdecke auch aus Mikrofaser ist, gibt es dieses Problem nicht. Ich schlafe seit Jahren nur noch in Mikrofaser. Eine Baumwoll-Bettwäsche käme mir nie mehr ins Haus - und schon gar kein Federbett. Wenn man nämlich eine gute Qualität kauft und nicht die vom Discounter o. ä., lädt sich diese auch nicht statisch auf, ist atmungsaktiv und antibakteriell. Die Liste der Vorteile von echter (!) Mikrofaser könnte ich noch weiterführen. Sicher wird mein Beitrag einige Proteste nach sich ziehen, doch habe ich mit Mikrofaser nur allerbeste Erfahrungen gemacht.
21.9.14, 21:41 Uhr
xldeluxe
36
Meine allerschönste Bettwäsche vom Design her ist aus Mikrofaser.

ABER:

Sie bringt mich um!
Meine Beine verheddern sich in ihr und ich wache fast gefesselt auf.

Warum das so ist und was dazu führt, dass die Bettwäsche sich an meine Waden und nicht an das Oberbett schmiegt, kann ich nicht sagen.

Ich schlafe zwar sehr unruhig und wühle anscheinend auch herum, aber jede andere Bettwäsche bleibt an ihrem Platz. Die Mikrofaserbezüge aber wollen mich ermorden :-)
21.9.14, 22:21 Uhr
viertelvorsieben
37
xldeluxe: Die Kunstfasern laden sich wahrscheinlich auf. ;)
21.9.14, 22:39 Uhr
xldeluxe
38
@viertelvorsieben:

An mir? Madame 100.000 Volt sozusagen? ;-))))))
21.9.14, 23:41 Uhr
viertelvorsieben
39
xldeluxe: :D Oder Du bist schon (auf)geladen. Brauchst nur vorher mit nackten Füßen über einen Kunstfaserteppich zu gelaufen zu sein. ;)
22.9.14, 01:39 Uhr
Dabei seit 24.7.10
40
Ich mache das auch wie mops #14 und habe an die oberen Ecken der Inletts und in einige Bezüge Wäscheband-Stücke genäht, die beim Beziehen mit Schleife verknotet werden. Hält prima und ist erwas einfacher als Schlaufen und Knöpfe zu nähen.
@xldeluxe #36 Wenn das Microfaser-Inlett so mordlustig ist, helfen vlt Bändchen an allen 4 Ecken?
22.9.14, 11:12 Uhr
Dabei seit 30.9.08
41
Der Tip kommt mir sehr gut vor. Wir haben aber nur Baumwollbettwäsche, da hat man dieses Problem anscheinend nicht.
Wenn es im Winter wirklich mal ganz, ganz kalt ist, benutzen wir auch mal die Biberbettwäsche, zu anderer Zeit "erschwitzen" wir darin aber.
22.9.14, 13:48 Uhr
Dabei seit 14.6.13
42
Liebe Betten und Bettinnen, wenn eure Decken mal wieder rutschen... :D

(naja man verliest sich halt mal)
22.9.14, 15:32 Uhr
Dabei seit 16.11.13
lady in black
43
liebe Betten und Bettinen , auch ich betrachte den Mann als Prototyp bei der Herstellung durch welche höhere Wesen auch immer. Nach einer nicht geringen Testphase wurden dann die Fehler und Fehlsteuerungen ausgemerzt , etwas Hirn dazugegeben und die Frau erschaffen und da Frau Personal braucht, wurde der Prototyp einfach beibehalten und nicht entsorgt.

Ich hab übrigens auch erst Bettinnen gelesen und darüber nachgedacht, ob es sich um eine Sekte oder eine weibliche Klosterbesetzung handelt.
22.9.14, 17:56 Uhr
alesig
44
@xldeluxe: Bist du mit deinem Problem schon mal beim nächsten Polizeirevier gewesen? Ich habe gerade Kopfkino und würde dich gerne mit einer kl. Knopflochkamera begleiten, sozusagen als Schutz vor mordlüsternen Kunstfaserlaken.....;) Kleiner Tip:leg dir ein altmodisches Baumwollkissen als "Waffe" neben dein Bett und dann auf in den Kampf...puh, ich hau ab an den Herd, mein Kopfkino spielt verrückt...(4 in 1 Bett, im Kampf mit der Mikrofaserdecke...hey, ich könnte Texter für Filmtitel werden??) ;))
Einen schönen Tag und liebe Grüsse
23.9.14, 10:32 Uhr
Dabei seit 16.11.13
lady in black
45
danke für den roten Daumen :-)))). So ein roter Daumen beweist ja immer, das man nicht mit der Masse schwimmt
23.9.14, 17:35 Uhr
Dabei seit 30.9.08
46
@idun: Ich habe Dir den roten Daumen weggemacht. Es gibt eben immer wieder Leute, die Gedanken etwas "neben der Spur" nicht verstehen! Darum muß man sich wirklich nicht kümmern, oder man kann sich darüber amüsieren.
23.9.14, 19:16 Uhr
xldeluxe
47
@Maeusel:

Man steckt nicht drin.

Schau mal auf meinen #17....
23.9.14, 19:29 Uhr
xldeluxe
48
@alesig #44

Es kann sich niemand vorstellen, welche Träume aufkommen, wenn man sich im Schlaf gefesselt fühlt ;--)))

Meinem Mann passiert das Verheddern nicht, er wacht aber auch morgens in gleicher Stellung auf, in der er abends einschlief. Ich liege da eher schon mal mit dem Kopf am Fußende oder quer im Bett und suche nach meinem kleinen Kissen...........

Ich habe die Bettwäsche aussortiert, obwohl sie wunderschön ist, aber das mache ich nicht mehr mit!
23.9.14, 21:22 Uhr
Dabei seit 30.9.08
49
@xldeluxe: Hab ich weggemacht.
Gute Nacht an alle hier - morgen wieder lustig!
23.9.14, 22:37 Uhr
Dabei seit 16.11.13
lady in black
50
So, nachdem mich meine Bettdecke heute Nacht nicht gefressen hat, an alle ein fröhliches Guten Morgen.
24.9.14, 08:59 Uhr
Tipp kommentieren
Tipp online aufrufen