Bier schnell kühlen - Frag Mutti TV

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Du willst dein Getränk so schnell wie möglich runterkühlen? Dieser Trick zeigt dir, wie man sein Bier oder jedes andere beliebige Getränk blitzschnell kalt bekommt - in nur 2-3 Minuten.

Du kannst unseren Channel unter youtube.com/FragMuttiTV abonnieren!

Dein Video hier? Sende uns deinen Video-Tipp und wir schenken dir einen 50€-Amazon-Gutschein! So funktionierts!

Von
Eingestellt am

12 Kommentare


2
#1
11.2.15, 20:14
Das ist dem Zumselchen zu aufwendig. Was es da erst herbeischaffen, bereithalten und wieder aufräumen muss! Nein, nein, da wartet der Durst lieber noch ein halbes Stündchen.
Oder probiert's ohne viel Aufhebens mit Gluckchens Tipp: "Getränkeflasche schnell kühlen", Okt. '14.
#2
11.2.15, 20:45
Warum kommt Salz in das Wasser mit den Eiswürfel rein?
1
#3
11.2.15, 21:04
weil das salz das eis schneller zum schmelzen bringt
und somit werden die getränke kühler.
1
#4
11.2.15, 21:22
Life Hacks Stern TV drittbeliebtestes Video aus 2014. ;)
Und nun bin ich gespannt, ob mein Kommentar hier erscheint.
1
#5
11.2.15, 22:19
Hey, Bernhard,

Büchsenbier, im Ernst? Ist das jetzt umwelttechnisch mehrheitsfähig?
2
#6
12.2.15, 05:06
Ich weiß ja, dass das funktioniert, aber hier fehlt eindeutig eine Temperaturmessung vor der Kühlung. Man kann viel erzählen, wenn der Tag lang ist ;-)))
6
#7
12.2.15, 12:59
@Joanni: Nee nee, das stimmt schon mit dem Salz. So funktionierte auch Omas alte Speiseeismaschine, ganz ohne Strom mit Handkurbel. Ich persönlich würde aber dieses umständliche Verfahren höchstens mal zu Demonstrationszwecken nutzen (Physik im Alltag für Kinder) und die Bierdose lieber für ein Viertelstündchen ins TK-Fach legen.
5
#8
18.2.15, 09:43
Die Temperatur vor der Kuehlung war Zimmertemperatur, d.h. ca. 22 Grad.

Und man kann statt einer Dose natuerlich auch eine Flasche reinlegen. Wo ist das Problem? :)
9
#9
16.5.15, 07:47
Das ist weder umständlich noch unpraktisch, sondern in bestimmten Situationen tatsächlich nicht nur die schnellste und einfachste, sondern auch einzige Methode, Getränke schnell kalt zu kriegen. Konkrete Situation: amerikanisches Motelzimmer. Man kommt abends dort an, hat unterwegs noch einen Sixpack eingekauft, der mittlerweile schön brühwarm geworden ist, und will zur Entspannung noch schnell ein Bierchen zischen. Im Zimmer gibts keinen Kühlschrank, aber wie im Amiland üblich überall in den Motels riesige ice dispenser. Also holt man sich nen Kübel Eis, kippt den ins Wachbecken, füllt es mit Wasser auf, Bier rein, zwei Minuten später eiskaltes Bier raus. Den Vorgang wiederholt man am nächsten Tag mit dem übriggebliebenen Bier, das den ganzen Tag bei Zimmertemperatur gelagert hat. Immer und immer wieder gern angewendet. Geht auch ohne Salz wunderbar. Von umständlich oder aufwendig kann keine Rede sein. Auch zu Hause schnell und einfach angewendet, da der Ami an sich ohne Eis nicht überlebensfähig ist und immer tonnenweise davon vorrätig hat. Klar, in Deutschland, wo keiner ständig eimerweise Eis griffbereit hat, wird das eher als nicht praktikabel wahrgenommen.
2
#10
16.5.15, 10:32
@adgxv2000:
Dem kann ich nur zustimmen :-))
1
#11
16.5.15, 10:47
Im Gefrierfach herrschen doch eisigere Temperaturen! Also rein damit und gut is!!
1
#12
16.5.15, 13:32
das ist wirklich eine schnelle Variante.
Mein Tipp für Gartenbesitzer :Sucht Euch auf dem Schrott oder in der Verwantschaft eine alte Waschmaschine.Davon baut Ihr die Trommel aus und vergrabt sie im Garten,sodass der Öffner (Klappe) noch zugänglich ist.Dahinein die Getränke...Hab das mal gelesen,funktioniert aber auch in meiner ehemaligen Familie super.
LG

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen