Altes, knochenhartes Brot für eine günstige Zahnpflege bei Hunden.

Billige und gesunde Zahnpflege für Hunde

Jetzt bewerten:
3,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Ich gebe meinen Hunden für die Zahnpflege einfach ein Stück altes, knochenhartes Brot. Den Hunden schmeckt es vorzüglich, keine schädlichen Inhaltsstoffe und meisten im Haushalt vorhanden.


Eingestellt am
Themen: Hunde, Hund

14 Kommentare


#1
30.8.12, 05:22
Auch eine gute Idee
Unser Hund bekommt täglich einen Apfel und hat mit seinen 11 Jahren noch super Zähne ;-)
1
#2
30.8.12, 09:45
Unsere "Hundetöchter" bekamen immer trockene Brötchen zur Zahnpflege. Zwar sah danach der Fußboden ein wenig paniert aus, aber Staubi freute sich mal was anderes als Wollmäuse und Hundehaare zu schlucken.
#3
30.8.12, 10:36
Werd's mal bei meinen Yorki ausprobieren. Aber viel Hoffnung habe ich nicht.

Auch Knochen sollen zum Zähneputzen geeignet sein.
Mein Yorki benutzt Knochen zum Spielen, aber bestimmt nicht zum Kauen, bzw. Zähneputzen :(
1
#4
30.8.12, 11:46
Mit Knochen sollte man vorsichtig sein. Viele Hunde vertragen sie nicht und bekommen davon blutigen Durchfall. Bei unserem Rüden ist das der Fall und laut Tierarzt ist das wohl bei vielen Hunden so. Normalerweise würde ein Wolf oder ein wilder Hund auch keine Knochen fressen, die werden nur sauber abgenagt oder zerbissen und das Mark gefressen. Unsere Haushunde sind da oft ein bißchen dusselig und verspeisen die Knochen ebenfalls.
#5
30.8.12, 11:52
@Teddy:

Bei meinen Kau-Verweigerern (Katz wie Hund) feuchte ich alles leicht mit Wasser an. Erst schlecken sie, dann kauen sie (evtl.) Wie bei echter Beute...der Hunger treibt's rein - nicht die Langeweile ;) Lass ihn mal machen - das Mark ist, neben dem guten Knochen für die Zähne, nahrhaft.

Von trockenem Brot bekamen noch all meine Tiere Blähungen & das ist nicht nur für's Tier unangenehm.

LG,
ne olle Mum
#6
30.8.12, 12:46
@mamamia: Brot vertragen meine Hunde auch nicht und reagieren mit Blähungen. Lieber täglich einen steinharten Hundekuchen für jeden. Die mögen meine Hunde sehr gerne und keiner hat ein Zahnproblem, obwohl der älteste mittlerweile stolze siebzehn Jahre auf dem Buckel hat!
#7
30.8.12, 13:39
Meine Jule bekommt jeden Morgen ein hartes Brötchen, welches sie mit Hingabe verspeist
1
#8
30.8.12, 16:49
Das mit dem Brot ist eine super Idee. Aber der Atem wird davon nicht besser, oder? Unser kleiner würde das nicht essen - außer ich schmiere vielleicht ein klein wenig Leberwurst auf ein Eck...
1
#9 Ming
1.9.12, 15:53
Ja das mache ich auch! sie vertraegt auch mal ein Stueck Brot gut.Aber richtig beliebt ist bei meinem Hund ein ganz normales Brötchen gerne auch mit etwas Leberwurst . für die Zähne noch ab und zu ein Dentastick.
WUFFF :-)
2
#10 Muttilein11
2.9.12, 12:46
man kann auch einfach Trockenfutter füttern, das reibt den Zahnstein auch bestens ab...
#11
2.9.12, 13:35
@Muttilein11: Das mache ich mit meinen Katzen auch.

Wir sagen dazu: nun wird Zähnchen geputzt
#12
8.9.12, 16:04
Ja Muttilein11, unsere Hündin kriegt auch nur Trockenfutter. Sie hat so weisse Zähne, als wären sie gebleicht worden. Von Zahnstein keine Spur. Sie ist jetzt 11 Jahre alt.
2
#13 Ming
8.9.12, 16:10
aber Schau mal nur Trockenfutter? wolltest Du das? mein Hund soll Abwechslung haben, mal nehme ich Trockenfutter mal koche ich Fleisch mit Reis und Gemüse dann gibt es mal Quark oder Joghurt mit Haferflocken das ist doch ein Stück Lebensfreude für die Tiere etwas Abwechslung im Essen. und- um zum Tipp zurück zu kommen ab uns zu ein trockenes Brot!
#14
16.9.12, 00:28
@tylersomi: knochen ist nicht gleich knochen.! wir ernähren unseren hund nach der barf-methode = biologisch-artgerechte-roh-fütterung. da gibts auch knochen und die werden dann auch gut vertragen. ganz wichtig ist eben dass es 1. rohe knochen sind, 2. kalb/rind, 3. mögl. knochen mit viel knorpel und fett. das 'rote'in den knochen sollte nicht gefressen werden. durchs barfen ändert sich der phwert beim hundemagen auf ca. 3-3,5 und somit können auch knochen verdaut werden. weisse zähne gibts auch mit dazu ;-)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen