Bio- und Restmüll entsorgen

Jetzt bewerten:
2,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Keine Lust abends noch Bio- und Restmüll wie Obstschalen, Bananenreste oder Reste von vergammelten Sachen wegzuschmeißen? Abhilfe für das Entsorgen schafft für kurze Zeit das Tiefkühlfach eures Kühlschranks.

Im Hinterkopf macht sich dann meist der Geruch breit, der durch warme Umgebung entsteht und man quält sich dann dennoch raus.

Effektiver wäre es, sich in seiner Ruhephase nicht stören zu lassen, die Reste mit Zellstoff umwickelt oder in einer Tüte verpackt, in das Tiefkühlfach bis zum nächsten Morgen zu packen, und am nächsten Tag einfach zu entsorgen, wenn man ohnehin vor die Tür möchte.

Wie man von Tiefkühlfächern weiß, sind diese, sehr, sehr kalt und gefrieren Dinge. Folglich kommt der Zerfallsprozess zum Stehen. Keine Gefahr der Schimmelbildung, noch dass es komisch riechen würde.

Natürlich sollte man es nicht übertreiben und die Reste erst nach Wochen gesammelt entsorgen!

Aber einen oder zwei Tage eines der Tiefkühlfächer benutzen schadet nicht und ist nicht gesundheitsschädlich.

Einzig und allen das Wissen darüber, dass man seinen Abfall mit Lebensmitteln in einem Kühlschrank lagert, könnte dazu führen, dass sich die eine oder andere Person doch dagegen entscheidet.

Wenn die Produkte im Tiefkühlfach von einander räumlich und verpackungstechnisch sowie lufttechnisch getrennt sind, passiert da überhaupt nichts.

Viel Erfolg beim Nachmachen.

Von
Eingestellt am

71 Kommentare


12
#1
28.7.14, 17:33
Nö, meinen Abfall würde ich nie und nimmer in das Tiefkühlfach verfrachten...so faul kann ich gar nicht sein, obwohl mir das Treppensteigen in die 3.Etage auch nicht mehr so leicht fällt..
Von mir keinen grünen Daumen, sorry...
4
#2 xldeluxe
28.7.14, 17:49
Einerseits wäre es ein schöner Abendsport, doch noch einmal zum Müll zu gehen, andererseits kann man manchmal so fürchterlich träge sein.....

Als ich den Tipp las, dachte ich: iiihhh neeeee - dann aber, bei näherer Überlegung:

Warum denn nicht?

Bananenschale, Rest Katzenfutter, das immer schrecklich übel riecht, ein viertel Kartöffelchen mit Soße und 3 Erbsen, dass nicht mehr in den Magen passte....könnte man in eine kleine Plastikobsttüte füllen und mit einem Gefrierclip verschließen.

Der Gedanke ist zwar immer noch nicht appetitlich, aber es spricht nicht wirklich etwas dagegen - außer, dass ich gerade im Sommer nicht mal mehr Platz für eine Stachelbeere im Gefrierschrank habe.
13
#3 jb70
28.7.14, 17:53
Ich musste den Tipp 2mal lesen - verstanden hab' ich ihn noch immer nicht.....
Das find' ich unappetitlich und völlig sinnfrei - Müll für den TK verpacken???? In der Zeit hab' ich das Zeug 3mal entsorgt und zwar dort wo es hingehört - DRAUSSEN in der Tonne!
9
#4
28.7.14, 19:13
Unglaublich, wie kreativ Faulheit machen kann. Ich wundere mich immer wieder das es Menschen gibt die sich trauen sowas von sich zu geben. Davon abgesehen das es unappetitlich ist, würde es bei mir länger dauern den Müll zu verpacken und einzufrieren, als in zu entsorgen. Und noch ein Tipp: "Jeder Gang macht schlank!!!"
7
#5
28.7.14, 19:27
Ich bin zwar auch mitunter sehr faul, aber soooo faul denn nun auch wieder nicht, dass ich nicht doch noch zum Müll rausgehe.

PS: dies ist mein 3. Versuch, diesen Kommentar loszuschicken - irgendwie klappt das heute nicht so recht;-(((
14
#6
28.7.14, 19:37
Also .....ich musste den Tipp zwei mal lesen .........Kopf schüttelnd

In der Zeit in der man den Abfall gut verpackt um ihn ins Gefrierfach zu legen .......... ist man längst beim Mülleimer gewesen.

kann nicht weiter schreiben , denn hier fehlen mir die Worte....
3
#7
28.7.14, 19:40
Die Idee finde ich jetzt auch nicht sooo prickelnd.

Bei mir würde ich zudem noch befürchten, dass ich den Abfall am nächsten Morgen im Tiefkühler vergessen würde.
So nach dem Motto "Aus den Augen aus dem Sinn".
Da raffe ich mich dann doch lieber noch mal auf und erledige das noch.

Vom Hygienischen her glaube ich aber nicht, dass dein Tipp ein Problem ist, wenn der Abfall so verpackt ist, dass nichts auslaufen kann.
2
#8
28.7.14, 19:43
@Kampfente:

Ist mir in einem anderen Tipp auch so ergangen. Hat meinen Kommentar einfach nicht angenommen. Bekam dann eine Meldung, dass die auf FM irgendwas am Server machen.
Aber jetzt funktionierts zum Glück ja wieder :-)))
6
#9
28.7.14, 20:11
Ob ich nun zum Froster gehe oder zur Mülltonne, das ist sich bei mir eins.

Nur: ist es nicht einfacher, gleich zur Mülltonne zu gehen?

Der Gang zum Froster und dann zur Müll ist doch zweifacher Gang, oder nicht?
Doppelt gemoppelt hält besser?
Na wers Nötig hat, bitte gerne.
2
#10
28.7.14, 20:15
@bollina: geht mir auch so, würde es auch vergessen.
2
#11
28.7.14, 20:30
Ich finde die Idee im grunde gar nicht schlecht. Oft habe ich abends noch lust auf obst oder rohkost, schnell in die küche und losgeschnibbelt, da fällt natürlich abfall an. Da ich es mir gerne zeitig im schlafanzug und abgeschminkt gemütlich mache habe ich keine lust den abfall runter zu bringen (unter nachbarsfenster quer übern hof). Und bei den derzeitigen temperaturen stinkt unser komposteimer in der Küche ziemlich schnell. Von daher mir also Daumen hoch ;)
10
#12
28.7.14, 20:45
Abgesehen vom "Bäh-Effekt":
Warum teure Energie fürs Einfrieren verschwenden und diese am nächsten Tag in der Mülltonne wieder freisetzen?
8
#13 Upsi
28.7.14, 20:53
Wenn e nicht Juli wäre, würde ich den Tipp für einen Aprilscherz halten. Ich packe doch meinen Abfall nicht in den Gefrierschrank, wäre ja so als verstaue ich meine schmutzigen Ballerbüchsen im Kochtopf, Deckel drauf und nächsten Tag, wenn ich dann Lust dazu habe in den Waschkeller. Im Topf blubbert inzwischen die Kartoffelsuppe. Ne, so faul geht nicht. Die Abfälle in etwas Küchenkrepp gewickelt halten schon durch bis man zur Tonne muss.Jeder hat doch wohl einen verschlossenen Mülleimer zu hause
4
#14
28.7.14, 21:10
Schon mal an die vielen Menschen gedacht, die nur unter Schmerzen Treppen steigen können?
Damit finde ich den Tipp gut und manche Kommentare etwas selbstgerecht!
7
#15
28.7.14, 21:13
Ich weiß gar nicht was ihr habt, der Tipp ist doch an sich gar nicht so schlecht! So wie ich das verstanden habe, geht es hier um eine kurzweilige Notlösung. Was spricht denn dagegen? Bei mir wäre der Tipp sogar schneller in die Tat umgesetzt, als wenn ich zur Mülltonne laufen müsste, da diese bei mir hinterm Haus ist und ich mit dem Müll den Fußgängerweg entlang laufen müsste. Das ist zum einen eine relativ lange Strecke und zum anderen auch nicht sehr praktisch, wenn man abens noch in der Küche werkelt, so wie es eine Userin bereits gepostet hat. Ich weiß auch nicht, was daran unappetitlich sein soll. Man packt das Zeug entsprechend ein (kann man ja auch blickdicht machen, dann sieht man den Inhalt nicht!), lagert es für eine Nacht im Gefrierschrank und gut ist. Man muss ja keine vor Schimmel staubenden Lebensmittel einpacken, aber wenn es nur um die Reste vom Abendessen geht und man diese aber nicht mehr essen möchte, kann man das doch durchaus so machen. Was ist daran bitte eklig? Oder esst ihr angeschimmelte Lebensmittel?
8
#16 xldeluxe
28.7.14, 21:14
Ihr habt ja alle recht, aber in einem anderen Tipp wurde auf ältere Menschen aufmerksam gemacht, auf Leute, die in der vierten Etage wohnen und die Mülltonnen nicht - wie ich - ebenerdig vor der Haustür auf dem eigenen Grundstück stehen haben.

Dann ist es bei 40 Grad Innentemperatur doch besser, Bananenschalen mal eben in den Frost zu werfen, als Fruchtfliegen und Geruch anzulocken.

Mehr Strom kostet es auch nicht, denn der Gefrierschrank ist ja sowieso an.

ICH bringe meinen Müll 2x täglich raus und nehme ihn eigentlich immer mit, wenn ich in den Garten, zum Briefkasten, zum Auto gehe. Aber ich kann ja nicht bei jedem tipp von mir ausgehen.

Lebensmittelreste können ruhig in den Gefrierschrank, finde ich.
Riechende Hygieneartikel etc. allerdings auf GAR KEINEN Fall !
4
#17 Upsi
28.7.14, 21:15
@chris35: ich gehöre selbst zu den von dir benannten Menschen,trotzdem gehören für mich gebrauchte, gammelige Lebensmittelreste in einen verschlossenen Biomüllbehälter und nicht in den Gefrierschrank. Biobehälter haben im Deckel einen Filter, der Geruch bindet.
8
#18
28.7.14, 21:19
Zitat: "... die Reste mit Zellstoff umwickelt oder in einer Tüte verpackt",


Zum eigentlichen Abfall auch noch zusätzlichen Müll produzieren? :(

Nö, mache ich nicht nach.
1
#19
28.7.14, 21:25
@viertelvorsieben: Sorry, das Argument verstehe ich nicht. Warum wird noch mehr Müll produziert? Es wird ja wohl jeder daheim noch eine alte Zeitung übrig haben, in der die Sachen eingewickelt werden können oder eben irgendwas anderes. Den Müll hat man doch sowieso. Ob ich ihn einfach so wegschmeiße oder zusammen mit dem Bioabfall, ist doch egal.
6
#20
28.7.14, 21:26
Scheint vergessen zu werden, dass es hier um Tipps oder Anregungen geht, nicht um Befehle :)
4
#21 marasu
28.7.14, 21:29
Ich find den Tipp recht gut, besonders für Leute die weit bis zur nächsten Tonne haben und/oder schlecht zu Fuß sind, oder wenns wieder mal schüttet wie aus Eimern, ...

In irgendeine Tüte ist das Zeug ja schnell gepackt, und mit bloßen Händen trägts auch niemand zur Tonne.

Ich habs auch schon gemacht, im heißen Sommer, nicht aus Faulheit oder sonst was, aber bei uns werden die Tonnen vor dem Haus nur alle 4 Wochen geleert. Was diese Tonne dann bei heißem Wetter an Geruch, Fliegen und Maden produziert ist wirklich eklig, da ist der Plastikbeutel im Tiefkühler harmlos dagegen.
Wer befürchten muss, dass er den Abfall am nächsten Tag für die Suppe verwendet, kann den Beutel ja anschreiben.
7
#22 xldeluxe
28.7.14, 21:36
Katzenfutter- und vermutlich auch Hundefutterreste, die schon halb angetrocknet sind und seit Stunden verschmäht wurden, sind im Sommer bei 39 Grad unschlagbar, was den Geruch betrifft:

Gibt man sie täglich in die Mülltonne,wimmelt es rasch vor Maden und Fliegen...

Lange habe ich das Futter in in Alufolie verpackt, aber das nutzte nicht viel.

Einfrieren wäre da eine Option, bis die Tonne abgeholt wird, wenn ich Platz hätte.

Voraussetzung wäre natürlich auch, dass ich es mir merke und nicht meinem Mann eines Tages ein leckeres "Gulasch" aus dem Frost auftaue ;-)))))))))))))
3
#23
28.7.14, 21:39
@xldeluxe: ein wenig Energie kostet es leider doch: die modernen Energiespar-Kühlschränke sind so schlapp, dass man richtig merkt, wie sie sich beim runterkühlen quälen.
Aber als Tipp für den Notfall finde ich ihn schon gut. Ich mache es manchmal umgekehrt: wenn ich im Kühlschrank schnell verderbliche Lebensmittel finde, die ich nicht mehr mag, weil sie mir schon etwas "über" scheinen, bringe ich sie erst kurz vor Leerung in die Tonne, damit sich keine Fliegen sammeln. Muss ich extra betonen, daß das nur sehr selten vorkommt und die Teile noch nicht so vergammelt sind, daß sie von selbst aus dem Kühlschrank wollen?
Katzenfutterreste können übrigens gut zur gebrauchten Katzenstreu: da wird die Feuchtigkeit geschluckt. Beutel gut zuknoten und in die Tonne...
4
#24
28.7.14, 21:42
@xldeluxe: ich stell mir das grade bildlich vor, dein Mann: Schaaaatz was gibts denn heute zu essen? Ich hole schon mal das Gulaschfleisch aus dem Fach, hm das sieht aber komisch aus, naja wahrscheinlich hat es meine Frau in einer anderen Metzgerei gekauft :))))))).......

bon appetit :)))
1
#25 xldeluxe
28.7.14, 21:45
@chris35:

Ich bin ja schon ein Sparfuchs und werde immer geiziger ;-)), aber meine Gefrierschränke habe ich ganz gut im Griff. Klar kostet es Geld, die Tür auf und zu zu machen....aber wo setzt man da die Prioritäten.

Grundsätzlich bemühe ich mich erfolgreich, gar nichts entsorgen zu müssen.

Meine Katze denkt da anders, aber sie weiß es halt nicht besser und ich verzeihe ihr das "Scheuklappendenken".
3
#26 xldeluxe
28.7.14, 21:53
@glucke1980:

Mein Mann ist so pflegeleicht, dankbar und genügsam und isst alles, was ich so zaubere.

Na gut, dann hat es halt mal einen Tag nicht so geschmeckt, aber morgen ist ein neuer Tag.

Er lobt mein Essen immer, das ist schon Standard und gehört dazu wie "Guten Appetit" ;-))))))))))) (Ist auch besser so, denn sonst gibt es ein Donnerwetter haha)
3
#27
28.7.14, 21:55
@xldeluxe: du hast einen braven und netten Mann, darfst dich glücklich schätzen!
3
#28 xldeluxe
28.7.14, 21:58
@glucke1980:

Anders wäre er nicht (mehr) mein Mann!
#29 xldeluxe
28.7.14, 22:01
@chris35:

Katzenstreuklumpen habe ich nur im Winter, wenn er Boden gefroren ist, da mein Kater Freigänger ist und sein Geschäft trotz 2 Katzentoiletten zu 99% draußen erledigt.....
2
#30 jb70
28.7.14, 22:09
xldeluxe : Zu Deinem 1.Satz in #26:
Mein Mitleid mit Deinem Mann hält sich in Grenzen :-D. ..
ich glaub' er hätte es schlechter treffen können!!!
Da würd' sicher so Mancher gerne tauschen ;-)))
3
#31 xldeluxe
28.7.14, 22:13
@jb70:

Genau das sage ich ihm auch immer!

Er weiß es, aber ich denke, eine Frau muss es immer wieder klarstellen und einen Mann darauf aufmerksam machen, dass sie eine Königin ist und er gefälligst stolz darauf sein soll, mit einer Königin zusammen zu sein!!!!

So klappt es bei mir seit 35 Jahren ganz gut! ;-)))
3
#32 jb70
28.7.14, 22:18
xldeluxe : Du triffst es auf den Punkt!!!!!!
Ich werd' das schnell mal meinen Mann lesen lassen - nur so, als kleine Gedankenstütze....;-))))
1
#33 xldeluxe
28.7.14, 22:24
@jb70:

Genau! Das darf er nie vergessen, denn es gibt viele Männer da draußen, die nur darauf warten, eine tolle Frau zu bekommen!
2
#34 jb70
28.7.14, 22:31
xldeluxe : Eben ;-))))
1
#35 nenne
28.7.14, 22:31
moin,

mir wär auch die energie zu schade - auch wenn der kühli sowieso läuft - .
#36
28.7.14, 22:37
Naja, es wäre schon mal zumindest eine Überlegung wert, Nacktschnecken bis zur Müllabfuhr in der Tiefkühltruhe zwischenzulagern....
#37 xldeluxe
28.7.14, 22:43
@nenne:

Welche Energie?

Eine Sekunde auf, sofort wieder zu - viel mehr passiert doch nicht
#38 xldeluxe
28.7.14, 22:44
@zumselchen:

Die trage ich eimerweise auf ein Brachland ;--)
1
#39
28.7.14, 22:50
@xldeluxe: Da müsste ich lange tragen; bis ich am Ziel bin, sind die Viecher längst ausgebüxt. Die sind gar nicht so langsam, die tun nur manchmal so!
1
#40 xldeluxe
28.7.14, 22:51
@zumselchen:

Ich hab es nicht so weit und mag sie einfach nicht töten, liberal wie ich nun mal bin ;-))

Schnell ist anders - also ich kann mit jeder Schnecke mithalten (mehr aber auch nicht)!
8
#41
28.7.14, 23:16
@dark_and_angel: Zeitungen kommen bei mir ins Altpapier. Sollte ich abends noch eine Banane essen, kommt die Schale einfach zum anderen Abfall in meinen Mülleimer in der Küche. :)
1
#42
28.7.14, 23:18
...also die IDEE ansich ist gut,gerade jetzt im Sommer,wäre auch was für mich,bloß der Tiefkühler ist zu klein-leider.
Für Leute mit großen leeren Fächern aber doch sehr geeignet.
#43
29.7.14, 11:27
Das Zeug kann man auch in eine Wurmfarm schütten und hat dann Erde, Dünger, gut gefüllte Würmer (je nach Sorte auch fette, zum Angeln) und ist den Abfall los.
Ist auch denkbar einfach, Anleitungen für Anfänger gibts im Internet, und alles was man anfänglich braucht ist ne Kiste, feuchtes Zeitungspapier und einen Schwung Kompostwürmer.
Riecht bei richtiger Haltung nicht modrig, sondern eher nach Waldboden (gibt auch Leute die die einfach im Keller betreiben), und ist zusätzlich ein lehrreicher Spaß für Kinder.
1
#44
29.7.14, 11:49
Der Gefrierschrank verbraucht auch etwas Energie, um das eingelagerte Gut tiefzufrieren ... nur mal so als Info für alle, die meinen, das kostet gar keine Energie ...

Und was ist an einer Bananenschale so ekelig, dass man sie nicht im Gefrierschrank haben will? Wenn die so ekelig ist, würde ich den Inhalt auch nicht mehr essen wollen. Die halbe Kartoffel mit Soße und drei Erbschen könnte man auch noch in einer kleinen Dose im Kühlschrank bis zum nächsten Morgen lagern (oder eben auch einfrieren, da ist nix ekeliges dran), Monatshygiene gehört eh nicht in den Biomüll (und die würde ich auch direkt im Müll entsorgen, nicht im Gefrierschrank, die fällt ja nicht spontan an und kann auch bis zum nächsten Morgen warten)

Als kurzfristige Lösung finde ich den Tipp durchaus in Ordnung, bevor ich mir Fruchtfliegen einfange. Es ist ja nicht als ständige Dauerlösung gedacht, also macht ein Tütchen den Kohl auch nicht fett, notfalls nimmt man halt eine Gefrierdose und spült diese danach gut durch. Und ich wickel meinen Biomüll auch in eine Zeitungsseite (Größe passend zur Müllmenge), bevor er in die Tonne kommt. Daran ist nichts schlimmes und es hält die Biotonne ein wenig sauberer.
#45 Schnuff
29.7.14, 12:27
wer seinen Abfall nicht einfrieren möchte,nimmt sich einfach einen leeren Waffeleimer,tut seine Reste da rein und verschließt den Eimer mit dem dazugehörigen Deckel.Der Eimer hat einen Henkel,so kann man die Reste am nächsten Morgen bequem mit runter nehmen.Wo ist da jetzt das Problem?
Wie schon geschrieben : es ist ein Tipp,mehr nicht!!
LG
#46
29.7.14, 14:35
...es gibt ja immer ALTERNATIVEN,das ist so und bleibt auch so...jeder macht das so,wie er mag und kann!"
#47
29.7.14, 17:04
@Binefant: Ja, er verbraucht Energie, aber ob er nun Energie verbraucht und den Kühlschrank auf -5°C hält ohne das etwas drin ist oder mit einem Inhalt,
das macht keinen nennenswerten Unterschied aus. :)

PS.@all diese Alternative mit der Wurmfarm, da musste ich schon schmunzeln,
wer bitte macht so etwas in einer Großstadt?
1
#48 xldeluxe
29.7.14, 18:45
Leere Fächer in Kühl- und Gefrierschränken sollten immer ausgefüllt werden.

Man kann die Geräte mangels Lebensmittel z.B. mit Flaschen und Tetra Pak-Säften auffüllen und leere Gefrierschrankschubladen evtl. Styropor.

Gut gefüllt auf die eine oder andere Art sollen die Geräte am wenigsten Strom verbrauchen.
#49
29.7.14, 18:57
@xldeluxe:

ah so? aber bei mir ist ja eh alles voll bei 2 Fächern
#50 xldeluxe
29.7.14, 18:59
@Roschtockerin:

Ich habe diverse Gefrierschränke und eine Truhe.

Man könnte meinen, ich sei Kühlgerätesammler aus Leidenschaft ;--)
#51
29.7.14, 19:00
@xldeluxe:
du mußt ja PLATZ haben..............!
#52
29.7.14, 19:03
@xldeluxe: oh Gott, deine Jahresverbrauchsabrechnung würde mich umhauen :)))) die fressen doch wahnsinnig viel Strom oder?
#53
29.7.14, 19:06
@uebermuddi:
da mußte da gleich an meine 3 Enkelkinder denken,die wären bestimmt von dieser Idee begeistert,aber die Eltern...?
1
#54 marasu
29.7.14, 19:12
@Roschtockerin:
Ich hab auch zwei Gefrierschränke: einen kleinen mit 3 Laden in der Küche, und einen großen im Keller. Einen Kühlschrank in der Küche und einen in der Garage.

Wenn man nur 1x pro Woche einkaufen kann, muss man die Sachen aufbewahren können und die Ernte aus dem Garten kann auch nicht auf einmal aufgebraucht werden und will wo einen Wohnplatz haben.
#55
29.7.14, 19:17
@marasu:

ja klar,bei Gärtnern ist das echt ein MUß!
#56
29.7.14, 20:21
Roschtockerin: Zum Glück sind die Tierchen sehr pflegeleicht. Man kann die ohne Probleme für viele Wochen ignorieren. Essen finden die viel, selbst mit Karton und Papier kommen sie gut aus.
Säubern fällt weg, die Feuchtigkeit muss man normal nicht nachregulieren, wenn man Abflusslöcher bohrt, die Würmer sind robust geug, dass sogar schwere Fehler bei der Haltung oder Fütterung kein Weltuntergang sind, zum Tierarzt müssen sie auch nicht - Es spricht also nichts dagegen, dass ein Kind sich ohne Zutun der Eltern um eine Wurmfarm kümmert, vorausgesetzt es will :)
Ein klassischer Kompost macht kaum weniger Arbeit, und wenn man genauer hinschaut kann man sehen wie Würmer essen, sich paaren, Kokons abstreifen (diese "Gürtel" die Würmer haben), kleine Babys daraus schlüpfen und zu großen Würmern heranwachsen.
Ich kann das zumindest jedem empfehlen, der ein schattiges Plätzchen für eine ca. 25l Box (geht natürlich auch größer) auf dem Balkon oder im Garten übrig hat.
Noch ein Vorteil ist, dass man sie einfach aussetzen kann, wenn man die Würmchen nichtmehr mag.
Die Kosten halten sich in Grenzen: Würmer: ca. 15€ + Kiste < 5€ = um die 20€ für alles Nötige :)
Man kann sich vor Würmern natürlich ekeln, hat dann aber auch Probleme mit klassischem Kompost vom Haufen und mit Erde im Allgemeinen, oder?
#57
29.7.14, 20:42
@uebermuddi:

DANKE...ich hab das mal kopiert und zeige das den Eltern!
#58 xldeluxe
29.7.14, 20:54
@glucke1980:

Nee, eigentlich zahle ich meiner Meinung nach gar nicht so viel und habe die letzten Jahre auch nichts nachbezahlen müssen.

Für das komplette Haus mit täglich (gerade abends - also mit Licht) genutztem Dachboden, mit großem Garten, der auch hier und da beleuchtet ist und 2 Garagen und 3 viel genutzten Kellerräumen zahle ich monatlich 78 Euro.

Ich achte schon sehr auf Energiesparen und habe eine Truhe und Gefrierschränke mit Energieeffizienzklasse A+++. Das macht schon was aus.
#59 xldeluxe
29.7.14, 20:56
@marasu:

Richtig: Als Nutzgartenbesitzer und gebefreudiger Nachbarschaft braucht alles seinen Platz.
2
#60 xldeluxe
29.7.14, 20:57
@uebermuddi:

Ich hatte als Kind zwar keine Wurmfarm, ich habe aber Würmer gegessen.

Wenn ich heute daran denke: grrrrr, aber war wohl lecker ;-)))))
1
#61
29.7.14, 20:58
@xldeluxe: 78 Euro Respekt, für all die Sachen, die ständig an sind. Dann gehts ja noch ;)
Ja die besten sind sowieso A+++ Geräte.
1
#62
29.7.14, 20:59
@xldeluxe: In manchen Ländern eine Delikatesse :)))))) viele Proteine. Haha
#63
29.7.14, 20:59
@xldeluxe:

wir auch...Regenwürmer...als Mutprobe...brrrr wenn ich heute nur daran denke;-(
#64 xldeluxe
29.7.14, 21:03
@Roschtockerin # 51:

Kann man so sagen und das gleich mal zwei ;-))
#65
29.7.14, 21:09
@xldeluxe:

wieso mal zwei ???hab ich jetzt einen Denkhänger?
2
#66 xldeluxe
29.7.14, 21:20
@glucke1980 #61:

Ja, darauf sollte man achten. Und auf Energiesparbirnen und immer schön Licht ausschalten und Herdplatten und Backofen frühzeitig abschalten und Gefrierschrank regelmäßig enteisen und die Kühlschranktüre nicht unnötig lange geöffnet lassen und...und...und ;-))
2
#67 xldeluxe
29.7.14, 21:22
Ich habe Erzählungen nach die dicken Würmer mit meinen kleinen dicken Händen aus dem Boden gezogen, ob sie wollten oder nicht, und dabei quollen sie zwischen meinen Fingern hervor.......und trotzdem lecker hahaha

Also heute würde ich keinen Stern im Dschungelcamp holen ;-))))
#68
29.7.14, 21:25
ach so...ich hab eher in den Pfützen gebadet...ließ nix aus in punkto Schlamm aber ohne Tierchen.
#69 jb70
30.7.14, 10:06
xldeluxe :
Mir scheint,Du hattest schon als Kind einen Hang zu Delikatessen. ...;-)))))))))
5
#70
31.7.14, 08:50
Meiner Ansicht nach ist das eine absolute unnötige Energieverschwendung - oder braucht es etwa keinen Strom um den Abfall abzukühlen oder sogar zu gefrieren? Na sowas, auf eine solche Idee muss man erst mal kommen.
-1
#71
1.8.14, 21:34
@multikulti: bevor man seine Bauernweisheiten auf die Menschheit loslässt,
sollte man sich über das Thema informieren. Gilt im Übrigen für alle.

http://www.haushaltstipps.net/tipps/volle-tiefkuehltruhe-energiesparender-als-eine-halb-leere.html#axzz39AdNvixa

Aber es freut mich, dass hier so freudig diskutiert und gespammt wird :)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen