Birnenkompott mit Sago

Birnenkompott mit Sago
Fertig in 

Ich erinnerte mich heute mal wieder daran, dass es in meiner Kindheit oft Süßspeisen mit Sago gab, ich damit aber noch nie etwas zubereitet habe.

Letztens konnte ich nicht an einem großen Beutel reifer Birnen zum Feierabenddumpingpreis vorbeigehen und hatte damit alle Zutaten im Haus, um meiner schlechten Dauerregenlaune die Stirn zu bieten und mit süßem Soulfood den Tag zu retten.

Video-Empfehlung:

Zutaten

  • Birnen, bevorzugt reif oder überreif
  • Wasser
  • Vanillezucker
  • nach Geschmack Rosinen
  • Sago (Menge richtet sich nach Wasserbedarf und Anzahl der Birnen)
  • 4-5 Nelken
  • 1 Stange Zimt
  • 1 Sternanis
  • 1 Tüte Vanillepudding

Zubereitung

  1. Das Wasser mit Zucker, Nelken, einer Zimtstange, Sternanis und Vanillezucker zum Kochen bringen.
  2. Herunterschalten, und geschälte, entkernte und zerkleinerte Birnen dazugeben, eventuell ein paar Rosinen dazugeben.
  3. Sago mit einer Tüte Vanillepudding vermischen und einrühren.
  4. Unter ständigem Rühren auf kleiner Stufe köcheln lassen, bis der Sago durchsichtig wird.

Mir schmeckte der Nachtisch lauwarm am besten.

Wie findest du dieses Rezept?

Voriges Rezept
Schnitzsuppe aus Trockenfrüchten - ein sehr altes Rezept
Nächstes Rezept
Bananen-Dattel-Dessert
Rezept erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Vergib ein bis fünf Sterne:

5 von 5 Sternen,
26 Kommentare

Jaaaa, das gab es in meiner Kindheit auch des öfteren, bei uns hieß das dann "Froschaugensuppe".
Genau wie du, habe ich selber noch nie etwas mit Sago zubereitet, warum kann ich nicht sagen😋
Was ist Sago? Ich habs schon mal irgendwo gehört, kann mir aber spontan nichts darunter vorstellen. Bekommt man das in jedem Supermarkt? Wahrscheinlich weiß das hier jeder, nur ich nicht.....schäm!
@ Kampfente:
Ich auch nicht, zumal ich so oft daran gedacht habe und es ja auch sogar im Vorratsschrank hatte.......
Mach mal!

Rezept online aufrufen
Hol dir unsere besten Tipps als PDF / eBook!

Du druckst gerne unsere Tipps und Rezepte aus? Unter www.frag-mutti.de/ebooks findest du unsere besten Tipps und Rezepte zum Abspeichern und Ausdrucken. Nur 2,90 €!