Birnentorte mit Streusel

Jetzt bewerten:
4,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Birnen reifen ja jetzt auch bei uns und sie sind dann ja billiger und  vor allem sind sie vor Ort gewachsen, deshalb backe ich dann mal diese leckere Torte, meine Tante hat uns diese oft gebacken.

Zutaten

Boden:

  • 150 g Mehl
  • 65 g Margarine
  • 60 g Zucker oder weniger
  • 1 Ei,
  • 1 TL Backpulver

Füllung:

  • 2-2,5 kg halbreife Birnen
  • 100 ml Wasser
  • 1/2 TL gemahlener Zimt
  • eine Hand voll in Rum eingeweichte Rosinen (wenn Kinder mitessen, die Rosinen in Apfelsaft einweichen)
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 Vanillepuddingpulver
  • etwas Zitronensaft

Streusel:

  • 50 g Butter
  • 100g Mehl
  • 100 g Zucker

Wer gerne mehr Steusel mag, kann die Menge verdoppeln.

Zubereitung

  1. Die Zutaten für den Boden verkneten und den Teig danach in eine gefettete Tortenform drücken, dabei einen etwa 1,5 cm hohen Rand bilden.
  2. Die Birnen entkernen und mit der Küchenmaschine raspeln.
  3. Danach die Birnenraspel in einen hohen Topf geben, das Wasser hinzufügen und auf kleiner Flamme so lange kochen, bis die Flüssigkeit eingekocht ist. Dabei gut umrühren.
  4. Dann den Topf vom Herd nehmen, den Zucker, den Zimt, die Rosinen und das Puddingpulver unterrühren und mit Zitronensaft abschmecken.
  5. Die fertige Masse auf den Boden füllen.
  6. Die Streusel verkneten und obendrauf streuen.
  7. Bei 180 Grad etwa 30-40 Minuten backen.
Von
Eingestellt am

10 Kommentare


1
#1
19.8.14, 13:35
Das hört sich ja lecker an! Wir bekommen demnächst wieder Birnen von Bekannten, da werde ich dieses Rezept mal ausprobieren. Danke!
1
#2 jb70
19.8.14, 14:22
Schönes Rezept - Birnenstreuselkuchen mögen wir alle - lecker Variante mit dem Pudding !
Die Rosinen überlasse ich aber unserer "Hausamsel" ;-).
Danke!
#3
19.8.14, 21:35
@Maeusel:

ja,die schmeckte uns allen immer noch leicht warm...hmmmmm,da denke ich gleich wieder an meine Lieblingstante...die hat immerzu gebacken,ich habe das Rezeptbuch...lauter Zettel..von ihr geerbt.
3
#4
20.8.14, 17:16
Anscheinend gibt es regionale Unterschiede in Sachen "Torte". Für mich ist eine Torte ein mehrschichtiger Kuchen, der mit Sahne/Cremes/Quark und eventuell Früchten gefüllt ist und zusätzlich oben noch dekoriert wird mit Sahnetupfer, Raspelschokolade usw.

Dieses Rezept, das sich übrigens sehr lecker anhört, ist für mich eher ein Obstkuchen, keine Torte. Aber wie gesagt, ich denke mal, dass das regional unterschiedlich ist.

:o))
#5
20.8.14, 20:49
Was ein leckeres Rezept:-), wird bald mal ausprobiert. Ernte haben wir ja eigentlich aus dem Garten, bloss zu wenig :-(.Also von mir Daumen hoch :-), das ist sicherlich richtig lecker.
2
#6
20.8.14, 21:05
wer es schafft, die Kinder vom Birnenkuchen fernzuhalten, kann das Wasser in der Birnenfüllung durch Weisswein ersetzen ... mjamm
#7 Schnuff
21.8.14, 20:22
wie groß müssen die Raspel der Birnen sein?Habe nur eine Haushaltsreibe.Denke mal,die größte Größe?(Es gibt zwei bei meiner Reibe)
LG.
#8
21.8.14, 20:27
Schnuff:

die dürfen schon nicht so klein sein,die Birne matscht ja schnell,probiere es doch vorher zwischendurch mal aus, kannst die Raspel dann danach ja aufessen.
1
#9
24.8.14, 07:46
Wieso hat Schnuff sich denn plötzlich abgemeldet? Eben war sie doch noch da!
#10
1.9.14, 11:57
Also irgendwas stimmt bei dem Rezept mit den Mengenverhältnissen nicht. 2-2,5 kg Birnen kam mir schon sehr viel vor. Ich hatte nur ca 1 kg und nach dem Schälen und Entkernen nur noch 600 g. Das hat für die Minimenge Teig auch vollkommen gereicht. Beim Teig habe ich noch mehr Mehl dazugegeben als angegeben, weil er zu klebrig war. Vielleicht war auch das Ei zu groß. Außerdem hatte ich 1 Stunde Zubereitungszeit und nicht nur 15 Minuten und das obwohl ich ja nur 1 kg Birnen verarbeitet habe. Egal, war trotzdem lecker und meine Familie konnte sich kaum beherrschen. Der Kuchen war schon halb aufgegessen, bevor er abgekühlt war. Schmeckt also auch warm gut und ist laktosefrei für alle die Butter vertragen oder durch Margarine ersetzen.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen