Biskuitroulade della Nonna, ohne Waage

Jetzt bewerten:
4,6 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Für die Biskuitroulade della Nonna, werden diese Zutaten benötigt:

6 Eier getrennt
6 EL Zucker
6 EL Mehl

Zucker und Dotter schaumig schlagen. Darauf den festgeschlagenen Einschnee geben, darüber das Mehl verteilen und mit der Teigkarte unterheben.

Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben, glattstreichen und im vorgeheizten Backrohr bei 160 Grad ca. 10 - 15 Minuten backen, eher hell, da sie sich leichter rollen lässt.

Dann auf ein mit Staubzucker bestäubtes Backpapier stürzen, mit Marmelade bestreichen und einrollen. Mit Staubzucker bestreuen.

PS: Wenn man Schokolade oder Nüsse reingeben möchte, einfach beim Mehlanteil reduzieren (Bsp: 4 EL Mehl + 2 EL Kakao)
(evt. auch noch Vanillezucker, geriebene Zitronenschale zum Verfeineren des Teigs). Geht schnell und schmeckt köstlich!

Von
Eingestellt am
Themen: Biskuit

15 Kommentare


#1 Cally
6.11.12, 04:54
Funktioniert ohne Backpulver? Das Rezept ist ja bekannt, ich habe es bloß noch nicht ohne Back- oder Weinsteinpulver probiert.
2
#2
6.11.12, 08:03
genau so mache ich meinen Biskuitteig auch, klappt prima ohne Backpulver. Auch mein Tortenboden wird mir diesen Zutaten gebacken, geht einfach und schnell. Bei diesen Teig darf man die Backofentür die ersten 10 Min. nicht öffnen, sonst fällt der Teig zusammen.
#3 tabida
6.11.12, 08:24
Ich mache den Bisquitteig genauso, nur dass ich die Eier nicht trenne sondern gerade so schaumig rühre.
#4
6.11.12, 08:47
@Gemini-22
meinst Du die Tür zwischendurch nicht öffnen?
#5
6.11.12, 08:50
@Cally: Solche Teige mit so einem großen Eieranteil funktioniern immer ohne Backpulver. Aber dieses Rezept probiere ich aus. Habe sonst immer Probleme beim zusammenroolen
1
#6
6.11.12, 11:42
@kamilla: Probleme beim Zusammenrollen des Bisquitteiges müssen nicht sein, wenn man folgenden Trick anwendet:

Bisquitteig sofort nach dem Backen auf ein auf dem Küchentisch ausgelegtes Backpapier stürzen, dann sofort mit dem Backblech zudecken und so auskühlen lassen. Der Teig bleibt so wunderbar elastisch und bricht nicht.

Man kann die ausgekühlte Roulade so auch wunderbar mit Sahne oder mit einem Sahne-Beerengemisch füllen.

En Guete!
#7
6.11.12, 12:34
Bisquitrolle gefüllt mit einer Creme aus frisch gepresstem O-Saft, gebunden mit Ei (oder notfalls Vanillepuddingpulver) schmeckt super ... ist aber eher was für den Sommer ... macht verziert mit kandierten Orangenscheiben auch optisch Eindruck ;o)
#8
6.11.12, 12:59
@Aschenbrödel,

ja, hatte ja schon geschrieben die Backofentür....beim Tortenboden braucht es 20 Min. Backzeit.
#9
6.11.12, 13:34
@Gemini_22
Meinte natürlich die Backofentür! Sorry!
Danke!
#10
6.11.12, 14:17
Super Rezept,danke,werde ich am Wochenende ausprobieren.
Die Rolle lässt sich auch besser rollen,wenn man das Backpapier vorher mit Zucker bestreut.
Ich bin von der "alten Schule"und benutze lieber ein Geschirrtuch.
Habe gehört,das man auch ganz gut dafür diese Silikondinger nehmen kann.
#11
7.11.12, 01:00
@Pippilotti: Danke für den Tipp, meine Biskuitroulade klappt immer mit
Marmeladefüllung. Mit anderen Füllungen hatte ich ab und zu das Problem, dass sie nach dem Erkalten beim neuerlichen Zusammenrollen mit der Füllung gebrochen ist.
Bsp: mit Creme gefüllt etc.
1
#12
7.11.12, 01:09
@Cally: Funktioniert tadellos ohne Backpulver, probier es einfach.
Du kannst mit diesem Grundrezept viele tolle Kuchen machen.
Rouladen mit verschiedenen Füllungen, wie Marmelade, Erdbeersahne, Zitronensahne, Puddingcreme, Mascarponecreme, etc....
Blechkuchen mit Schlagobers (evt.mit Sahnesteif) bestreichen, mit Obst belegen und Tortengelee drauf,
Biskuittorten mit Creme gefüllt etc...
#13
7.11.12, 01:11
@tabida: Die Eier nicht trennen, habe ich auch probiert, allerdings finde ich, dass der Teig dann nicht so schön aufgeht. Aber es hat natürlich auch funktioniert. Für alle, die es besonders eilig haben.
#14
7.11.12, 01:18
@Agnetha: Für dich hab ich eine Winterroulade.
Du machst die Biskuitroulade s.o. mit 4 El Mehl und 2 El Kakao.
Gefüllt wird sie mit Zwetschkenmarmelade verfeinert mit Zimt und Rum (wenns auch für Kinder ist, den Rum weglassen).
#15
7.11.12, 16:43
Füllungsvorschlag:

Aepfel schälen, raffeln, mit Zitronensaft und evt. etwas Zitronenschale für das Aroma vermengen. Sahne steif schlagen (Zuckern je nach Belieben) mit den geraffelten Aepfeln vermischen. Einige Stunden im Kühlschrank ziehen lassen: Fruchtig - saftig - erfrischend

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen