Blattspinat vorbereiten - Stiel entfernen mit Trick
4

Blattspinat vorbereiten - Stiel entfernen mit Trick

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Frischer Blattspinat ist ein ganz besonderer Genuss, auch wenn man vorher Arbeit hat. Es lohnt sich! Hier ein Tipp, wie man den Stiel mit einem Trick entfernen kann.

Manche Leute essen den Stiel von Blattspinatblättern mit, er steckt voller Ballaststoffe. Ich kaue nicht so gern darauf herum, also entferne ich ihn. Das ist zwar eine Arbeit für einen, der Vater und Mutter erschlagen hat, aber das Ergebnis rechtfertigt die Mühe. Schöner, zarter Spinat, ohne Kratzen im Hals.

Und es geht ganz einfach

Man klappt das Blatt längs mit der Rückseite zusammen, fasst den Stiel an und kann nun die Blattrippe bis oben einfach abziehen.

Das ist auch gut, wenn man die großen Spinatblätter füllen möchte, dann liegen sie ganz flach.

Von
Eingestellt am

5 Kommentare


1
#1
2.12.14, 15:51
Hallo, Ellaberta! Schön, mal wieder von Dir zu lesen! Ich hatte Dich schon lange vermißt.

Ich habe meine Eltern zwar nicht erschlagen, aber der Tip hört sich gut an. Aber wo bekommst Du denn jetzt im Winter frischen Spinat?
#2
2.12.14, 15:54
@Maeusel: Danke, ich freue mich über die netten Worte!
1
#3
2.12.14, 15:55
@Maeusel: Gestern hatten sie frischen Spinat bei Netto. In türkischen Supermärkten gibt es ihn fast immer.
#4
2.12.14, 16:12
@Ellaberta: Ich habe schon lange keinen frischen Spinat mehr gesehen, muß ich mal drauf achten.
1
#5 Upsi
2.12.14, 18:38
Man hört hier immer von den leckeren Sachen die es in türkischen Supermärkten gibt. Ich werde langsam ganz neidisch, da es hier nicht einen einzigen dieser Läden gibt. Online bestellen gestaltet sich schwierig, da die Beschriftung meist in fremder Sprache ist. Als mein Göga neulich nach Hamburg mußte gab ich ihm den Auftrag mir Köftegewürz mitzubringen. Nachdem er mich verzweifelt anrief weil das Angebot rießig war und ich dem Ladenbesitzer halb englich, halb deutsch versucht habe das Gewürz zu erklären, welches ich eigentlich garnicht kannte, hat er meinem Göga ein Tütchen migegeben. Ich versuche noch immer die arabischen Schriftzeichen zu deuten und werde einfach morgen die ganze Tüte in den Bouletten verarbeiten.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen