Bleistift von Kunstleder entfernen

Jetzt bewerten:
4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Man benötigt Ewigkeiten um Bleistift mit Seifenlösung oder ähnlichen Reinigern aus Kunstleder zu entfernen. Ich hatte Bleistiftlinien auf dem Kunstleder.

Nachdem alle bisherigen Entfernungstipps auf dem weißen Kunstleder mit viel Arbeit verbunden und nicht zufriedenstellen waren, habe ich es mit Feuerzeugbenzin probiert.

Einfach etwas davon auf ein trockenes Tuch spritzen und dann abreiben. Der Bleistift verschwindet ohne Mühe und das Kunstleder wird nicht angegriffen.

Sicher funktioniert dies auch bei anderen glatten anderen Oberflächen. Das Leder sieht aus neu.
 

Von
Eingestellt am

11 Kommentare


7
#1
14.8.13, 15:29
warum hast du nicht einfach einen Radiergummi benutzt?
2
#2 Murmeltier
14.8.13, 16:54
Bei Kunstleder mag das funktionieren mit dem Feuerzeug-Benzin - geht übrigens auch mit Spiritus -! Auch braucht man beim Kunstleder sicher nicht nach der Behandlung mit einem Pflegemitttel nachzuarbeiten. Wer diese Reinigungsmethode jedoch z. B. bei echtem Leder anwendet, der ist gut beraten, die bearbeitete Stelle mit einem guten Pflegemittel für Echtleder einzureiben. Denn Benzin und auch Spiritus trocknen Echtleder aus und lassen es hart und brüchig werden.

Im übrigen kann ich Sanchina nur beipflichten!
1
#3 peggy
14.8.13, 18:09
Auf weißem Kunstleder mag der Tipp anwendbar sein, auf farbigem K-Leder, hätte ich bedenken, dass sich dort eine hellere Stelle bildet.
Du hast es sicher nur auf Weiß probiert und bist zufrieden, schreibst aber allgemein Kunstleder.
Ich würde diesen Radierschwamm nehmen, er ist wunderbar.
2
#4 Murmeltier
14.8.13, 19:13
@peggy: Es geht auch auf farbigem Leder/Kunstleder. Eine Abfärbung entsteht nicht! Vom Radierschwamm würde ich Dir allerdings abraten, denn dieser hat eine leicht schmirgelnde Wirkung, die die Oberfläche - egal ob bei Kunstleder oder Echtleder - minimal aufrauhen würde und so würde die Oberfläche "verletzt" und diese würde dann anfälliger für Schmutz, der sich unter der Farbe festsetzen kann und somit nicht mehr zu entfernen ist.
#5 peggy
14.8.13, 20:25
@Murmeltier: Danke, gut zu wissen ;-)
1
#6
15.8.13, 10:16
Meine Güte:D
mann muss erstmal auf die Idee kommen feuerzeugbenzin auf sein Sofa zu schmieren.:D aber es jat geholfen und das ist doch schon mal toll! gefällt mir; )
#7
16.8.13, 00:15
Hallo Sanchina. Ich habe die Tragweite meines Problems nicht deutlich genug dargestellt. Ursprünglich wollte ich auf einen Bezug für eine Sitzbank noch anderes Kunstleder aufnähen. Dazu habe ich mit einem Bleistift 5 (!) Hilfslinien je 140 cm aufgezeichnet - also insgesamt 7 Meter Bleistift. Um diese mit dem Radiergummi zu entfernen, hätte ich mir 2 Tage Urlaub nehmen müssen und den Bleistift eher verwischt, als entfernt. Mit dem Reinigungsbenzin oder Feuerzeugbenzin war das mit einem Wisch erledigt - hat mich 5 Minuten Zeit gekostet.
Leider musste ich feststellen, dass ich doch nicht nähen kann, so dass ich die Bank komplett in Weiß beziehen musste. Deshalb mussten die Linien wieder runter. Sicher funktioniert auch Spiritus. Und natürlich klappt dass nur bei nicht saugenden Oberflächen - deshalb habe ich auch nicht von Echtleder gesprochen.
#8
16.8.13, 00:25
@Sanchina: Hallo Sanchina, ich habe weiter unten einen Kommentar eingefügt, weil ich die Antwortfunktion übersehen hatte.
Bin noch ein Frischling auf diesen Seiten.
#9
16.8.13, 00:35
@Murmeltier: Das Pflegemittel für Echtleder hatte ich vorher auch probiert. Allerdings wurde nicht nur die Oberfläche des Kunstleders schöner, sondern auch der Bleistiftstrich. Reinigungseffekt = 0.
Bei Echtleder wird der Bleistift auch noch teilweise eingezogen sein, wodurch eine Reinigung mit Lederpflege eher noch unwahrscheinlicher wird.
Danke für Deinen Kommentar und Hinweis, dass es bei farbigen Kunstleder natürlich ebenfalls funktioniert. Der Vorteil von Reinigungsbenzin oder Spiritus (Dein Vorschlag) ist, dass man nicht lange rumreiben muss und somit eine Beschädigung der Oberfläche vermeidet.
#10 Murmeltier
16.8.13, 08:48
@icegun: Bei der Verwendung des Pflegemittels meinte ich nicht, daß es sich unbedingt zur Fleckentfernung - hier Bleistiftstrich - eignet. Es sollte nur nach dem Gebrauch von Spiritus oder Feuerzeugbenzin vor allem bei Echtleder, auf die gereinigte Stelle aufgetragen werden, da Spiritus und Benzin das (Echt)-Leder austrocknen und somit hart und brüchig werden lassen! Hab mich vielleicht nicht deutlich genug ausgedrückt, sorry!!
#11
9.1.14, 11:38
Hahaha! Wenn alles so einfach wäre... Hat geklappt! Danke!

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen