Blumenerde backen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

.... kürzlich las ich in einem Artikel über die Kräuter-Anzucht einen Geheimtipp von den Profi-Gärtnereien, obgleich ich es noch nicht selbst probiert habe, scheint mir das Prinzip logisch zu sein.

Hierbei wird empfohlen die frisch angemachte Erde (z.B. Hornspäne +Erde) ca. 30min bei 200 Grad ins Rohr zu geben hierbei werden Ungeziefer, Eier und Bakterien abgetötet.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 tabelballa
22.4.09, 07:46
.... hab ich auch gelesen; hauptsächlich in der Kakteenanzucht
#2 Oma
22.4.09, 19:35
Ich finde den Artikel sehr gut, früher wurde die Erde gedänft. ich Ärgere mich auch immer über Schimmel auf der Erde und kleinen Fliegen.
#3 Schwaller
22.4.09, 22:29
Werden dabei nicht auch die Bakterien getötet, die evtl. nützlich für die Pflanzen sind, weil sie in der Erde irgendwelche Nährstoffe umwandeln???
#4 grossi
24.4.09, 09:42
gute blumenerde ist bereits 200 grad erhitzt lieber auf bekannte hersteller zurückgreifen als solche waghalsige selbstversuche
#5 jakob
24.4.09, 10:55
das find ich klasse denn die Würmer sind ja sehr wichtig in der Erde aber halt nicht im Blumenkasten. klasse werds ausprobieren
#6 Theki
14.10.10, 10:23
@grossi: Was ist daran waghalsig? Ich mache das schon seit Jahrzehnten so. Kenne das aus meiner Kindheit. Von einem Schulfreund die Eltern hatten eine Gärtnerei.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen

Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die über 600 Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!