Blumenerde backen

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

.... kürzlich las ich in einem Artikel über die Kräuter-Anzucht einen Geheimtipp von den Profi-Gärtnereien, obgleich ich es noch nicht selbst probiert habe, scheint mir das Prinzip logisch zu sein.

Hierbei wird empfohlen die frisch angemachte Erde (z.B. Hornspäne +Erde) ca. 30min bei 200 Grad ins Rohr zu geben hierbei werden Ungeziefer, Eier und Bakterien abgetötet.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1 tabelballa
22.4.09, 07:46
.... hab ich auch gelesen; hauptsächlich in der Kakteenanzucht
#2 Oma
22.4.09, 19:35
Ich finde den Artikel sehr gut, früher wurde die Erde gedänft. ich Ärgere mich auch immer über Schimmel auf der Erde und kleinen Fliegen.
#3 Schwaller
22.4.09, 22:29
Werden dabei nicht auch die Bakterien getötet, die evtl. nützlich für die Pflanzen sind, weil sie in der Erde irgendwelche Nährstoffe umwandeln???
#4 grossi
24.4.09, 09:42
gute blumenerde ist bereits 200 grad erhitzt lieber auf bekannte hersteller zurückgreifen als solche waghalsige selbstversuche
#5 jakob
24.4.09, 10:55
das find ich klasse denn die Würmer sind ja sehr wichtig in der Erde aber halt nicht im Blumenkasten. klasse werds ausprobieren
#6 Theki
14.10.10, 10:23
@grossi: Was ist daran waghalsig? Ich mache das schon seit Jahrzehnten so. Kenne das aus meiner Kindheit. Von einem Schulfreund die Eltern hatten eine Gärtnerei.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen