Blumenvase aus leeren Flaschen - mit Gips und Acryllack

Jetzt bewerten:
3,7 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Letztens hatte ich einen Blumenstrauß zum Geburtstag verschenkt. Da ich aber das Vasensortiment der Gastgeberin kenne und weiss, das dieses sehr übersichtlich ist, habe ich ihr kurzerhand selber eine gebastelt. Geht schnell und ist ein absolutes Einzelstück. Ich habe mir ein leeres Gurkenglas genommen und es mit Gips umfasst. Dann habe ich meine Finger darauf gedrückt das es lauter "Dellen" gibt. Das ganze schön trocknen lassen und zum Schluß mit farbigen Acryllack angemalt. Es eignen sich auch prima leere Ketchup Flaschen für einzelne Blumen, oder andere Gläser und Flaschen. Da kann man sich so richtig austoben und ausprobieren. Viel Spaß dabei.

Von
Eingestellt am

6 Kommentare


#1
14.2.12, 08:12
Im Kindergarten (so vor 30 Jahren) haben wir auch solche Vasen gebastelt - meine Mutter hatte sie noch bis zum letzten Umzug... Ich durfte damals meine Fingerchen "verewigen" und die Vase nach dem Trocknen anmalen!
#2
14.2.12, 12:29
Schöne Idee.
#3
16.2.12, 20:35
@DieManu: Es kommt eben alles wieder. Muß ja auch nicht das schlechteste gewesen sein.

Auch von meiner Seite Daumen nach oben für die schöne Idee.
1
#4
14.1.13, 20:35
Hallo,
Kannst du mir sagen, wie du das mit dem Gips gemacht hast, ich habe das als Kind auch mal gemacht und toll gefunden. Jetzt würde ich es gerne mit einer Klasse machen. Nimmst du normalen Baumarktgips. Ist der nicht zu flüssig, um ihn zu modelieren?
Für eine genauere Anleitung wäre ich sehr dankbar.
#5
14.1.13, 21:38
@Birog: Wir haben früher ganz normalen Gips (damals gab es noch keine Baumärkte!!! ;) ) genommen und mit relativ wenig Wasser angerührt, so dass der ziemlich zähflüssig war. Damit hat das einwandfrei geklappt.
#6
19.1.13, 11:36
@Birog: Baerbel hat dir deine Frage ja schon beantwortet. Als ich sie mit meinen Senioren gemacht habe, haben wir auch normalen Gips genommen. Du solltes es nur recht zügig verarbeiten, da der Gibs recht schnell hart wird. Gutes gelingen.:)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen