Man nehme einen handelsüblichen Hygienespüler (ich bevorzuge den von Per...) und gebe eine halbe Verschlusskappe mit in den Wischeimer. Der Boden wird hygienisch rein und der Putzlappen bekommt automatisch eine Reinigung und es riecht hinterher frisch.

Bodenpflege mit Hygienespüler

Jetzt bewerten:
3,8 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Was für die Wäsche gut ist, kann auch dem Boden nicht schaden. Habe mal probiert und es ist erstaunlich. Man nehme einen handelsüblichen Hygienespüler (ich bevorzuge den von Per...) und gebe eine halbe Verschlusskappe mit in den Wischeimer. Der Boden wird hygienisch rein und der Putzlappen bekommt automatisch eine Reinigung und riecht hinterher richtig frisch. Da der Spüler auch noch 99% aller Bakterien und Viren beseitigt ist der Putzlappen gleichzeitig wie gewaschen.

Von
Eingestellt am
Themen: Boden

7 Kommentare


#1 Nomi
14.8.10, 13:22
sorry in Lebensmittelbetrieben Hygiene wirklich wichtig da sag ich ja auch nix aber zu hause. alles mit einen Hygienemittel sauber zu machen is schwchsinng. Vorallem mit Kindern sauerkeit ja aber alles Stril sauber Nein. Wie soll der kröper Abwermittel prodiezieren wenn der nicht die bösen buben kennt?
Und dein Boden is so lange hygienisch rein bis sich die ersten kleinen Staubkröner denn weg nach unten gefunden haben ...
1
#2 compensare
14.8.10, 18:13
nix gegen Hygienespüler, es gibt Situationen, wo er - beim Wäsche waschen wohlgemerkt! - durchaus seine Berechtigung hat, z.B. bei Krankheit, häuslicher Altenpflege o. ä. Aber zum Wischwasser?? du meine Güte... man kanns auch übertreiben mit der Hygiene - das ist dann irgendwann auch nicht mehr gesund :-(
2
#3
14.8.10, 18:59
Das ist ja mal eine super Idee! Das werde ich morgen gleich ausprobieren.
Für die Wäsche benutze ich auch einen Hygiene Spüler und die Wäsche wirkt damit wirklich frischer. Dass das dem Putzlappen bestimmt gut tut, glaube ich auf jeden Fall.
Nomi, der Boden wird ja nicht steril damit. Aber es ist erwiesen, dass die meisten Putzlappen mehr schaden als gut tun und einfach schmutzig sind (wenn man sie nicht JEDES MAL wäscht). Wenn ich beim Putzen nicht alles sauber machen möchte, kann ich es auch gleich sein lassen.
Man erzielt mit einem Hygiene Spüler keine Keimfreiheit. Doch ich kann mir durchaus vorstellen, dass die Wohnung noch einen Tick frischer riecht.
Vielen Dank für den tollen Tipp!
1
#4 knuffelzacht
14.8.10, 21:31
Ganz ehrlich? Ich weiß noch nciht, ob ich den Tipp gut finde oder nicht. Ich hab noch einen Rest Hygienespüler da, den ich gekauft habe, weil ich die verschwitzte Bett- und Unterwäsche der letzten Hitzeperiode damit gewaschen habe (ja, ich weiß.. nicht nötig, aber ich hab mich einfach wohler gefühlt so...).
Ich probiers einfach mal aus. Und wenn nur die Wohnung mal wieder anders frisch duftet. Ich steh auf frisch-duftige Wohnluft.
#5
29.6.14, 16:26
Es ist ein klasse Tip !!!
Man kann ihn sehr vielseitig verwenden.....Laminat, Fliesen.....Bad & Küche !!!
Der Clou dabei ist, ich brauche nicht mehr soviele Reinigungsmittel zu horten, spare Geld und es ist im null Komma nix sauber & duftig :-)
#6 uliseubert1
2.1.15, 23:46
Ich bin am Grübeln, warum nicht der Allzweckreiniger von Sa...tan verwendet wird...?
Ich bin keinesfalls ein Putzteufel oder ein Super-Hausfrau, aber gelegentlich schütte ich einen Schwupps von diesem Allzweck-Hygiene-Reiniger mit ins wasser..... (fürs Gewissen und einen frischen Touch :-) Obs was nützt....?

Die Putzlappen kommen dann direkt in die Waschmaschine....
#7
3.1.15, 10:42
uliseubert1, du hättest besser sagrotan einfach ausgeschrieben ... oder die Pünktchen an eine andere Stelle gemacht :o)

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen