Bodenseefelchen, eine Fischart, die zu den Lachsfischen zählt. Es gibt sie leider nicht mehr so oft, wer doch mal in den Genuss kommt, hier das Rezept dazu.

Bodenseefelchen mit in Butter geschwenkten Drillingen

Jetzt bewerten:
5 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zeit

Zubereitungszeit:
Koch- bzw. Backzeit:
Gesamtzubereitungszeit:

Ich habe hier einen Tipp zu einer Fischart, die ich im Urlaub kennenlernte, das Bodenseefelchen, eine Fischart die zu den Lachsfischen zählt. Es gibt sie leider nicht mehr so oft, wir hatten jedoch Glück, sie von einem Fischer direkt zu bekommen.

Auf Radtour um den Bodensee, täglich um die 70 km, kamen wir in den Genuss, der vielen am Rande des Sees gelegenen Hofläden in D, A und CH. Noch nie war mir so bewusst, was die Frische für ein Genuss ist und dass man mit hervorragenden regionalen und frischen Produkten für köstliche Mahlzeiten zubereiten kann- ohne Schnickschnack, Campingküche eben. Die beiden Highlights waren in Österreich (Bregenz) der Besuch eines Hofes, der sich auf Wasserbüffel spezialisiert hatte (Mozzarella!) und in Deutschland entdeckten wir die Bodenseefelchen, ein rar gewordener Fisch aus der Lachsfamilie.

Bodenseefelchen mit in Butter geschwenkten Drillingen und gemischtem, regionalem Salat:

Zutaten für 2 Personen

Fisch:

  • 450 g Felchenfilet 
  • Butter
  • Meersalzflocken
  • Pfeffer

Kartoffeln:

  • Drillinge, in der Schale gekocht (ohne Salz)

Gemischter Salat:

  • etwas Eisbergsalat Salat
  • 1 rote Paprika
  • 1/2 Salatgurke
  • 3 Bellini Tomaten
  • 1/2 Zwiebel mit Grün
  • 1 EL Honigessig
  • 3 EL Olivenöl*
  • Salz
  • Pfeffer
  • Knoblauch (kleine Zehe)
  • 1/2 eingelegte rote Peperoni

* worin ich getr. Tomaten mit Kräutern mariniert hatte

Zubereitung

  1. Die Felchenfilets pfeffern, salzen und von jeder Seite 2-3 Minuten braten, kommt auf die Größe an. Wer mag, kann zum Schluss noch mit etwas Zitronensaft würzen. Ich habe sie auf dem Campinggas-, in der Pfanne zubereitet.
  2. Für den Salat die Bellini Tomaten, Salatgurke, rote Paprika, Eisbergsalat, Zwiebel und das frische Grün davon klein schneiden, mit etwas Knoblauch, Salz, Pfeffer und der halben eingelegten roten Peperoni (sehr klein geschnitten), dem Honigessig, Olivenöl mischen und kurz durchziehen lassen - fertig!
  3. Alles zusammen mit in Butter geschwenkten Drillingen anrichten und genießen. 

Eigentlich bin ich mehr der Salzwasserfisch-Esser, die Felchen jedoch waren eine echte Delikatesse. Da ich meine Gewürzbox zuhause vergessen hatte, kam ich mit ganz wenig Zutaten aus, was dem Fisch ausgesprochen guttat. Das Gemüse kauften wir auf der Reichenau, dem Gemüsegarten des Bodensees. Da ich im Urlaub eigentlich nix posten wollte, habe ich leider nur ein Foto vom fertigen Essen gemacht.

Von
Eingestellt am
Du kennst auch Haushaltstipps & Rezepte?
Jetzt auf Frag Mutti veröffentlichen

11 Kommentare

#1
22.8.19, 21:40
👍 Und das sieht sehr appetitanregend aus, Donnemilen!
Dein Rezept beweist wieder mal, dass das Einfache oft das Beste ist: Salz, Pfeffer, Zitronensaft - gefällt mir ausgesprochen gut. 
Mmmh, Magenknurren... Ich wohne in der Nähe des Bodensees und komme somit problemlos an Felchen. Dein Rezept wird nachgekocht, danke für die Inspiration!
Schönen Urlaub noch und denk dran, ab morgen kitzelt uns wieder die Sonne und die Temperaturen steigen 😀.
#2
22.8.19, 21:41
Und übrigens Respekt, dass du dieses schöne Gericht mit dem Campinggas-Grill zubereitet hast! Für mich wäre das nichts, umso mehr bewundere ich dich dafür.
#3
23.8.19, 16:45
So selten, wie man es Dir wohl erzählt hat, sind die Felchen aber nun doch nicht. Rund um den Bodensee kann man sie in fast allen Restaurants in den unterschiedlichsten Zubereitungsarten bestellen und genießen.
Richtig ist allerdings, daß man sie eben nur dort um den Bodensee herum bekommt und nicht im übrigen Deutschland. Sie sind halt eine regionale Spezialität dort und im übrigen am ehesten mit unseren Forellen zu vergleichen. Ich meine, es wäre sogar eine "Fisch-Familie", will mich da aber gern eines besseren belehren lassen.
#4
23.8.19, 16:47
@Brandy: Ersetze "nie" durch "nur". ;-)
#5
23.8.19, 16:49
@Jeannie: Schon erledigt! 👍
#6
23.8.19, 19:29
Köstlich
1
#7
23.8.19, 19:51
Die gehören zur Lachsfamilie und sind im Bodensee selten geworden. Ich bekam sie durch Beziehungen , für zuhause musste ich bei einem Feinkosthändlet Tk Ware kaufen. Er wies darauf hin das sie nicht aus dem Bodensee stammen! Da der Bedarf höher ist als gedeckt werden kann wird zugekauft und das muss im Restaurant auch deklariert werden als „Felchen nach Bodenseeart“ und nicht „Bodenseefelchen“
#8
4.9.19, 08:39
Ich habe die  Felchen als Kind im Campingurlaub am Bodensee 1960 schon kennengelernt. Ich liebe sie immer noch und lass sie mir regelmäßig von einem Cousin, der am See wohnt, mitbringen!
 
#9
4.9.19, 09:46
Ist doch auch nur eine kleinere Forelle :)
und die gibts frisch aus der Zucht doch fast überall in deutschland.

Der Bodensee kann die Anzahl der in Restaurants verkauften >>Bodensee<<Felchen da unten gar nicht decken. Darf jeder denken was er will was er dann auf dem Teller hat ;)
(vom Fischer direkt natürlich etwas anderes)

Etwas überhype'd
#10
4.9.19, 10:59
👍 sehr lecker, wir lieben Fisch. Komme erst vom Chiemsee, dort haben die " Renken " ihren großen Auftritt. Bereite Fischfilet genauso zu, wie Du es machst. Serviere immer noch gerne Sahnemeerrettich dazu. Danke auch für die Inspiration. Werde am Freitag frische Forellen holen,allerdings nicht bei großer Hitze. 
#11
4.9.19, 17:16
@bigm: genau - siehe # 7 Donnemilen

Rezept kommentieren

Emojis einfügen

Ähnliche Tipps

Kartoffeln lagern - so geht's richtig

Kartoffeln lagern - so geht's richtig

11 20
Honig-Petersilien-Kartoffeln (Kartoffeln mal anders)

Honig-Petersilien-Kartoffeln (Kartoffeln mal anders)

15 18
Saisonkalender - Regionales Obst und Gemüse im August

Saisonkalender - Regionales Obst und Gemüse im August

13 5
Selbstgemachte Kartoffelklöße

Selbstgemachte Kartoffelklöße

6 0
Farmer-Kartoffeln

Farmer-Kartoffeln

38 39

Gefüllte Kartoffeln

12 7
Eine tolle Knolle. Die Kartoffel

Eine tolle Knolle. Die Kartoffel

10 18
Fruchtfolge und Mischkultur im Garten

Fruchtfolge und Mischkultur im Garten

13 7

Kostenloser Newsletter