Glänzendes Adventsgewinnspiel
Glänzendes Adventsgewinnspiel
Gewinne einen Tierliebhaberstaubsauger

Warum haben Kartoffeln manchmal grüne Stellen?

Bratkartoffeln, Kartoffelbrei und natürlich POMMES! Aus Kartoffeln kann man viele Leckereien zaubern.
3

Bei uns seid mittwochs endlich einmal Ihr Kids an der Reihe! Unsere Lotte weiß nämlich ganz genau, dass es auf der Welt ziemlich viele unlogische und rätselhafte Dinge gibt. Deshalb hilft sie euch gerne bei der Suche nach Antworten.

Heute fragt Noah Andreas, 8 Jahre, aus Dortmund:

„Warum haben Kartoffeln manchmal grüne Stellen?“

Lotte weiß, dass die Welt der Erwachsenen manchmal seltsam ist.Lieber Noah,

Bratkartoffeln, Kartoffelbrei und natürlich POMMES! Kartoffeln gehören zu meinem absoluten Lieblingsgemüse, denn aus ihnen kann man so viele wunderbare Dinge zaubern. Was ist dein liebstes Kartoffelgericht?

Auch interessant:
Honig-Petersilien-Kartoffeln (Kartoffeln mal anders)Honig-Petersilien-Kartoffeln (Kartoffeln mal anders)
Kartoffeln kochen nicht über IIKartoffeln kochen nicht über II
Kartoffeln kochen nicht überKartoffeln kochen nicht über

Nun aber zu deiner Frage. Diese zeigt mir, dass du deinen Eltern beim Kochen hilfst oder zumindest schon mal dabei zugeschaut hast – das finde ich großartig, Noah! Weiter so! Also, du hast Recht, manchmal entdeckt man auf der Schale von Kartoffeln grüne Stellen. Das bedeutet nicht, dass die Kartoffeln noch nicht reif sind. Es handelt sich dabei um das sogenannte „Solanin“. Das ist ein natürliches Gift, mit dem sich die Kartoffeln vor Fressfeinden schützt.

Kartoffeln mögen es kühl und dunkel. Wenn zu viel Licht auf sie fällt, bilden sich grüne Stellen. Diese enthalten Solanin, ein natürliches Pflanzengift.Es entsteht, wenn Kartoffeln nicht richtig gelagert werden. Kartoffeln mögen es kühl und dunkel. Treffen sie auf zu viel Licht, bildet sich das Solanin. Auch für dich ist es nicht gesund. Du kannst davon Durchfall oder Erbrechen bekommen, oh je!

Aber keine Sorge, ganz so schnell kommt es dann doch nicht dazu. Wenn du die grünen Stellen großzügig abschneidest, kannst du die Kartoffeln beruhigt essen. Das gleiche gilt auch für Keime. Nur, wenn du wirklich viele grüne Stellen siehst, solltest du die Kartoffeln in die Biotonne kloppen. Frag einfach deine Mama oder deinen Papa um Rat, wenn du dir beim Kochen unsicher bist.

Du musst Kartoffeln mit grünen Stellen nicht direkt in die Biotonne kloppen! Schneide die Stellen einfach großzügig ab.

Ich hoffe, ich konnte dir ein kleines bisschen weiterhelfen. Hast du noch andere Fragen? Dann kannst du sie mir gerne schicken.

Bis nächsten Mittwoch

Deine Lotte

Frage einreichen

Wie findest du diesen Tipp?

Voriger Tipp
Hat das Universum eigentlich ein Ende?
Nächster Tipp
Wer hat die Schokoladentafel erfunden?
Tipp erstellt von
am
Jetzt bewerten!

Bewerte jetzt diesen Tipp!
Vergib zwischen ein und fünf Sternen:

5 von 5 Sternen
auf der Grundlage von
Passende Tipps
Honig-Petersilien-Kartoffeln (Kartoffeln mal anders)
Honig-Petersilien-Kartoffeln (Kartoffeln mal anders)
16 18
Kartoffeln kochen nicht über II
Kartoffeln kochen nicht über II
17 18
Kartoffeln kochen nicht über
Kartoffeln kochen nicht über
29 12
Kartoffeln und Nudeln kochen nicht über
Kartoffeln und Nudeln kochen nicht über
9 6
3 Kommentare

Tipp online aufrufen