Boeuf Stroganoff für Anfänger

Jetzt bewerten:
2,3 von 5 Sternen auf der Grundlage von

(Für 2 Personen)

Zutaten

  • 400g Rindsfilet gestiftelt
  • fertige Chilisauce (Kühne oder so)
  • Ketchup
  • Pfeffer, Salz
  • süßer Paprika gemahlen
  • Handvoll gehackte Champignons
  • Handvoll gehackte Cornichons
  • Sauerrahm
  • Worcestersauce

Zubereitung

  1. Rindsfilet scharf anbraten
  2. Champignons und Cornichons dazu
  3. Jeweils ein guter Schuss Chilisauce und Ketchup
  4. Salz, Pfeffer, Paprika (groß-zügig)
  5. Worcestersauce dazu
  6. Ganz am Schluss etwas Sauerrahm beigeben

Dazu passen Kartoffeln, Nudeln oder auch einfach nur ein Baguette.

Von
Eingestellt am

8 Kommentare


#1 Tom
16.1.05, 20:21
Habs probiert! Schmeckt richtig gut. Also ruhig mal nachkochen.
-1
#2 Karsten
17.1.05, 21:13
Ein gutes Beispiel dafür, wie man ein an sich schon einfaches und gutes Gericht doch noch mit Fertigsaucen und Konserven vermurksen kann.
1
#3 Pawlov
19.1.05, 18:03
Schade um das schöne Filet.
Hat mit dem klassischen Boeuf Stroganoff aber auch rein gar nichts gemeisam.
#4 DocSnyder
21.1.05, 13:55
Nix gegen Anne, aber von Filet hat sie leider rein gar keine Ahnung! Beim Nachkochen sollte auf Rinderfilet verzichtet werden - anstatt dessen nimmt man am besten Schulter oder Nacken, dann tut's im Herzen nicht ganz so weh...
#5 Holi
21.10.06, 11:10
Schade um das schöne Fleisch
#6 Ute
25.1.10, 07:13
Das hört sich ja nicht schlecht an, aber ich bin von der Chilisoße und dem Ketchup nicht sehr überzeugt
#7
25.1.10, 17:50
Na ja.......
#8
26.1.10, 10:15
Warum immer Ketchup, bei dem ich nicht weiss was alles drin ist. Lieber Tomatenmark selbst aufpeppen. Mit anschwitzen, und mit Zucker, Salz, Essig und beliebigen (nach Gusto) Gewürzen abschmecken. So habe ich auf jeden Fall keine Geschmacksverstärker in meinem Essen. Und bei so hochwertiger Ware wie Filet, sollte man auf die Zutaten achten

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen