Brat-Reis

Jetzt bewerten:
4,1 von 5 Sternen auf der Grundlage von

VORWORT:
Mir ist aufgefallen, dass es hier noch nicht viele einfache Reisgerichte gibt. Deshalb werde ich auch mal etwas beitragen. Zu Beginn möchte ich sagen, dass ich hier keine Mengenangaben oder genaue Informationen gebe, welche Gewürze unbedingt verwendet werden müssen. Das ganze basiert nämlich auf Spontanität, was man gerade hat, wieviel man braucht und dem Denken: "Ja, das schmeckt bestimmt gut." Ich werde aber sagen, womit ich es gemacht habe. Das Ganze wird schnell und auch sehr sauber ablaufen. Besonders gut eignet sich dies übrigens, wenn man noch gekochten Reis von einer anderen Mahlzeit übrig hat (mein Fall).

ZUTATEN:
gekochter Reis
Eier
Würstchen, Leberkäse oder ähnliches
Gewürze
geriebener Käse (ich habe Emmentaler benutzt)
Speiseöl oder anderes Bratfett

BRATEN:
Zuerst nimmt man sich eine Pfanne in der Größe, in der die Menge hineinpasst, die man braucht. Dort wird nun das Speiseöl oder anderes Bratfett reingegeben. Nach einer kurzen Wartezeit gibt man den bereits gekochten Reis (dazu gibt es hier ja genug Erklärungen, wie man das tut) dazu. In der Zeit, in der dieser heiß wird, nimmt man sich ein Behältnis, in das man ein Paar Eier hineintut (geöffnet natürlich :). Jetzt streut man dort einige Gewürze rein, wie z.B. Salz, Pfeffer oder diverse Würzmischungen. Danach verrührt man das alles, aber rührt den Reis auch öfter um. Nun schneidet man die Würstchen oder den Leberkäse in Stücke und gibt dies dazu. Nach einigen Minuten braten (kurz bevor alles fertig ist), kommt dann noch die Eier-Gewürzmischung hinzu. Alles muss nun ständig umgerührt werden und der Herd kann eigentlich dann ausgestellt werden, wenn die Eier schon gut gebraten sind. Nun wird noch der geriebene Käse dazugegeben. Ich habe das Ganze übrigens immer auf höchster Herdhitze braten lassen :) damit dauert dieses Gericht maximal 15 Minuten.
Auf eine Portion könnte man auch etwas Ketchup eurer Wahl drüber machen. Seid einfach kreativ und spontan (wichtig, dann macht das Spaß und schmeckt danach doppelt so lecker)

GUTEN APPETIT!

Von
Eingestellt am

18 Kommentare


#1
9.1.05, 15:51
3x eine negative Meinung innerhalb vo nicht mal 2 Minuten, hier hat sich aber jemand mächtig Mühe ngegeben, das Gericht schlecht zu machen... :-(
Als schnelle Resteverwertung ist das Gericht eigentlich ganz gut zu gebrauchen, finde ich zunindest.
#2
9.1.05, 16:39
na,ja....
Ich würd's mit Nudeln machen,...!!!

>"Resteverwertung" ist was Feines"<

Klar..komt schon lecker :)
#3
9.1.05, 18:42
lecker!
#4
9.1.05, 19:01
typisch holländisches Essen " van Gestern" ;-)
#5 SCHNAUF
10.1.05, 17:15
Herr Baron, es ist angerichtet! ;-)
(Sorry, vom 09.01.2005, 15:51 Uhr--> war ich auch, Nich vergessen ist mein altes Leiden... ;-) )
#6
20.1.05, 06:39
...und jetzt noch en Prise Chilli, das bringt´s dann.....; und solltest Du noch irgendwo ein bißchen Soja-Sauce" rumstehen haben, gleich ob süß oder salzig, dann rein damit....
#7 Atze
30.1.05, 20:57
Auch wenn die Idee nicht ganz neu ist und die Zutaten jeder selbst finden sollte, es ist ganz schön mal wieder an die Bratreis-Variante erinnert worden zu sein. Morgen gibts den bei mir!
#8 VRENI
13.2.05, 13:25
Sehr leckeres Rezept - mit Zwiebeln verfeinern (einfach mit anbraten) und anschließend mit Worcestersauce würzen - ein echter Genuss!
#9 Stine
7.7.05, 22:46
also die Eier lass ich weg, stattdessen gibt´s nen Löffel Creme fraiche, das Eiweiß steuern Krabben bei, Vitamine stammen aus nem kleingeschnippelten Apfel, der es nicht mehr zum Pausen-Snack geschafft hat und ganz wichig: nicht mit Chilli und Curry sparen :-)
Bratreis: wahrscheinlich die Leckerste Retsverwertung, die´s gibt!!
#10 mandy
18.9.05, 15:52
Hmmmm so geil danke stine
#11 Mandy
18.9.05, 15:54
Vreni das ist Leker, vielen dank
#12
18.9.05, 15:57
oh ja würklich lecker!
#13 semperoni
2.4.06, 01:32
Man kann die Eier auch kurz vor Schluss einfach so in die Panne schlagen und sie dann schnell mit dem anderen Zeug, das schon drin ist, verrühren (Asiatische Variante).
#14
29.5.06, 19:11
Super Rezept für den schnellen Hunger, vor allem Abends, wenn vom Mittagessen noch Reis über is, kaum aufwand und kann man fast immer machen, selbst wenn man nich viel im Haus hat, finds super
#15 Danny
22.1.08, 22:03
Mag Reispfanne viel zu gern um sie nur als "Resteverwertung" ab und zu zu nutzen - hab dafür immer noch etwas TK-Gemüse und die Würstchen im Kühlschrank :-)
#16
3.12.15, 20:09
Finde ich gut, dass mal ein Bratreistipp reingestellt wurde. Schnell gemacht (wenn der Reis schon vorgekocht im Kühlschrank steht) und soooo lecker.
Mit Reis kann man fast alles braten. Danny, Du hast recht, gebratener Reis hat den Namen Resteverwertung nicht verdient. Ich brate oft Reis, Spitzkohl, Möhrchenstreifen und am Ende Sojasosse und Curry dazu. Das schmeckt auch mal ohne Fleisch.
#17
3.12.15, 20:23
@#16 Julice: der Tipp stammt noch aus den Anfängen von Frag Mutti, guck mal auf's Datum *kicher* Tut aber dem Tipp selbst keinen Abbruch, ihn mal wieder hochzukramseln und damit zu 'verteilen' ;-), ich brate Reis auch mit fast allem, was ich im Kühli habe und was zu einer vollen Mahlzeit nicht mehr reicht.
#18
3.12.15, 20:35
Ich mache Bratreis gerne mit Zwiebeln, Möhren, Schinken, Erbsen und Ei. Manchmal gebe ich noch frische Spinatblätter zu. Das sieht dann farblich auch noch sehr schön aus.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen