Bratapfel mit Mandel-Rosinen-Füllung

Bratäpfel mit Mandel-Rosinen-Füllung

Jetzt bewerten:
4,4 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Zutaten für 4 Portionen:

4 St. große Äpfel, z.B. Boskop
30 g Amarettini (ital. Mandelmakronen)
4 EL rotes Johannisbeergelee
30 g Rosinen
30 g Mandelstifte
1 EL Rum
2 TL Margarine

Außerdem: Fett für die Form


Zubereitung:

Äpfel heiß waschen, abtrocknen und mit Hilfe eines Apfelstechers das Kerngehäuse ausstechen.

Mandelstifte in einer heißen Pfanne ohne Zugabe von Fett goldgelb anrösten und zum Abkühlen sofort auf ein Teller legen. Amarettini fein zerbröseln, mit Johannisbeergelee, Rosinen, Mandeln und Rum verrühren. Füllung mit einem Teelöffel in die Öffnung der Äpfel geben und mit einem Rührlöffelstiel hineindrücken.

Bratäpfel in eine gefettete Auflaufform setzen und mit Margarineflöckchen belegen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C ca. 25 Minuten backen.

Dazu schmeckt heiße Vanillesoße oder eiskaltes Vanilleeis oder besser alles gemeinsam.

Tipp: Wenn Kinder oder Schwangere mitessen, ersetzt den Rum durch 1 EL Orangensaft.

Hinweis: Wer sich die Spülarbeit erleichtern möchte, der kann in die Auflaufform etwas Backpapier legen bevor die Äpfel reinkommen.


Eingestellt am


6 Kommentare


#1
19.4.05, 10:20
Boah das hört sich aber lecker an

Gutemine
#2
19.4.05, 20:27
ist denn schon wieder weihnachten? -g-
#3 Die Übermittlerin des Rezeptes
23.4.05, 12:16
Wieso Weihnachten ?
So ein Frosti gehört solange geknuddelt und umarmt bis er solche Speisen auch an normalen Tagen wieder verträgt. Mensch - so etwas läßt man doch nicht stehen.

Wer mag, der kann auch bestimmte Zutaten weglassen und meinetwegen auch Rumtopf oder
übergossene weiße Speckmäuse (Schaumzuckerhäppchen aus dem Süßwaren-Regal) reinfüllen falls das Rezept zu altbacken oder langweilig klingt, was es aber nicht ist.

Trotz diesem Keller-Voting werde ich aber die Tipp-Bewertung nicht
durch Anklicken beeinflussen, da ich auch andere Meinungen an sich gelten lasse.
#4 Renate
12.12.05, 15:47
Hey - lecker - kleiner Veränderungstipp
etwas Marzipanrohmasse mit Rosinen etc. einfüllen mmmhhhh
#5 Andreas aus Minden
25.12.05, 20:41
Das Rezept gab es gestern -Heiligabend- bei meiner Schwester. War superlecker!!!
Da musste ich gleich mal auf dieser Internetseite nachschauen...
#6
10.12.12, 12:04
Gestern habe ich diese Bratäpfel zum Nachtisch gemacht. Ich hatte nur keine Amarettini da, deshalb hab ich mit Amaretto getränkte Haferflocken verwendet. War sehr lecker.

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen