"Bratkartoffeln" mal ganz anders und sogar gesund, mit Dip

Jetzt bewerten:
4,2 von 5 Sternen auf der Grundlage von

Gestern Abend hab ich die Bratkartoffel neu erfunden ;o).

Es gibt eine Möglichkeit Bratkartoffeln super knusprig, lecker und auch noch gesund zu machen!

Und das geht so:

Ihr braucht für die Kartoffeln:
Kartoffeln (so viele ihr mögt)
Gewürze: Salz, bunter Pfeffer (aus der Mühle), Paprika edelsüß, Kerbel, Tymian, Oregano, Basilikum, Curry u. Dill
2-3 Zehen frischen Knofi (wer mag)
Olivenöl

Und dann macht ihr folgendes:

Die Kartoffeln gut waschen (Schale lass ich dran). Dann nehme ich eine Schüssel (muss eine sein, die man mit einem Deckel dicht verschließen kann) lege eine Reibe drauf und reibe die Kartoffen in dünne Scheiben in die Schüssel.

Dann würze ich die Kartoffeln mit den o. g. Gewürzen und schütte so 2-3 EL Olivenöl drüber (je nach Menge der Kartoffeln).

Dann den Deckel auf die Schüssel und gut schütteln, dass sich alles gut vermischt.

Die gewürzten Kartoffelscheiben dann auf ein Backblech mit Backpapier geben und bei ca. 200 C° in den Umluftofen.

Wie lange ... tja ich denke so 20 min. Ich schau da nicht so drauf. Ich habe sie rausgeholt als sie in der Mitte Goldbraun waren und außen etwas dunkler.


Für den Dip braucht ihr:

1 P. Magerquark
1 B. saure Sahne

Salz, bunter Pfeffer (aus der Mühle), Paprika edelsüß, Kerbel, Tymian, Oregano, Basilikum, Dill und FRISCHEN Schnittlauch (wer mag auch noch Petersilie)

Dann tut ihr folgendes:

Den Quark und die Sahne in eine Schüssel und glatt rühren, Gewürze nach Geschmack rein und dann den frischen Schnittlauch u. ggf. Petersilie klein hacken und dazu.

Dann verteilt ihr die Kartoffeln auf Teller und reicht den Dip dazu und fertig!

Wer möchte, kann dann noch Tomate mit Mozzarella dazureichen. Hatten wir gestern. Schmeckt gut dazu :o)

Von
Eingestellt am

13 Kommentare


#1 NanEnia
8.7.08, 10:51
Kenne ich als Ofenkartoffeln / Ofenkatuschkas.
Allerdings nicht in Scheiben, sondern einfach halbiert bzw. geviertelt.

Schmeckt sehr lecker und ist einfach zu machen. Kann man auch kalt noch essen.
#2 Icki
8.7.08, 20:42
Ist das nicht im Grunde das gleiche wie die Tipps:
"Schlanke" Pommes
Schnelle Blechkartoffeln
Rosmarinkartoffeln
Einfache griechische Ofenkartoffeln als Hauptgericht oder leckere Beilage
?
#3
9.7.08, 14:42
Hi zusammen,

nö finde nicht das es das gleiche ist. Sonst hätte ich ja
"Schlanke Pommes"
"Schnelle Blechkartoffeln"
"Rosmarinkartoffeln"
"Einfache griechische Ofenkartoffeln als Hauptgericht oder leckere Beilage"
hingeschrieben ;o)

Ich finde es ist was ganz anderes und schmeckt auch anders und fühlt sich anders an beim essen.

Aber das ist ja Geschmacksache sagte der Affe und biss in die Seife....

Gruß Tati
#4 eumelkrümelfroschkrabbe
12.7.08, 12:02
Danke für den Tipp, lass dich nicht entmutigen von denen, die meinen sie wüssten schon alles! Ist halt 'ne neue Variation, ich viertel normalerweise auch, aber dies finden die Kinder bestimmt ganz neckisch!
#5 Katja
14.7.08, 15:50
na und, dann gibt's den Tip schonpaarmal so oder so ähnlich ... auf dem FragMutti-DB-Server ist aber sicher noch sooo viel Platz, da könnt ihr noch welche davon reinstellen
dann findet den wenigstens auch jeder, der mal ne Anregung für Kartoffeln sucht * grins *

Hinweis: das Paprikapulver tät ich erst nach dem Backen an die Kartoffeln tun, weil das im Ofen schnell verbrennt und dann schmeckt's bitter (und riecht komisch)

noch'n Hinweis: als Dip zu jeder Art von Kartoffel schmeckt einfacher (Mager-) quark mit Leinöl lecker, muss man einfach mit bisl Salz würzen und geniessen
#6 Melli
8.8.08, 16:22
hallöchen!

ich habs heute auch mal probiert u. fands recht lecker! und vor allem gings schnell ;)
für mich als nicht so gute köchin ideal!
#7 avenny
9.9.08, 15:01
Lecker!
Da braucht's für 5 Männekes aber 'n ordentliches Blech voll.
Mags trotzdem lieber als aus der Pfanne.
Und ist schnell gemacht, z. B. auch mit
Heringsstipp oder ähnl.
#8 LonelyRanger
26.9.08, 20:07
Olivenöl ist zum Backen oder Braten gar nicht geeignet du machst so aus den gesunden Kartoffeln leider etwas ungesundes!!
#9 knuffelzacht
3.12.08, 08:10
Das ist nicht ganz richtig... ungesund wird es dann, wenn der Rauchpunkt erreicht wird. Dann entstehen die ungesunden Stoffe, die im Verdacht stehen, krebserregend zu sein. Bei nativem Olivenöl liegt der Rauchpunkt bei 190° (die Kartoffeln werden auch lecker, brauchen nur etwas länger, wenn man sie bei 180° in den Ofen gibt), bei rafiniertem bei 210°. Also raffiniertes Öl nehmen und es bliebt ein gesunder Genuß.
Die meisten pflanzlichen Öle, die man kaufen kann sind raffiniert, es sei denn, es steht ausdrücklich drauf, daß nicht. Solange man bei einem Öl auf den Rauchpunkt achtet (Google hilft da gerne weiter), bleibt ein solches Gericht ein gesunder Genuß.
Und zum Rezept: Hab ich gerade zufällig gefunden und weiß jetzt, was es heute zu essen gibt!
#10 Maria
1.1.09, 22:27
Gute Idee,Danke werde ich probieren !
#11 Bob
14.2.10, 17:36
Klingt echt super, aber - ohne Deine Erfindung schmälern zu wollen - klingt ähnlich wie der Produktionsprozess für die ersten Kartoffelchips... bestimmt lecker, und werd' ich mal ausprobieren. Danke!
1
#12 apple29
13.5.10, 15:00
Ich finde es wirklich schade, wenn man hier seine Erfahrungen mit anderen teilen will und dann so kleinkariert daher geschrieben wird....
Für mich war das ein guter Tipp, denn das Auge isst ja bekanntlich auch mit und so kann man die Kartoffeln schnell, gesund und lecker garen und es sieht auch noch gut aus.
#13
18.5.10, 20:40
Hallo Tati, supiiiiiiiiii lecker Danke !

LiebenGruß !
Molly

Verfasse einen Kommentar

Emojis einfügen